Deutschlands führendes Web-Magazin

für Westernreiter

Stern

26. 11. 18 - WRWS/FN - Pferdesportler feiern die Erfolge 2018. Rund 800 Gäste beim Championats-Ball in Warendorf.

Warendorf (fn-press).
Der große Championats-Ball in der Springhalle des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) war auch in diesem Jahr wieder der krönende Abschluss einer erfolgreichen Saison. „Unsere Teams haben in diesem Jahr 68 Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften gewonnen, davon allein 48, die unsere Jugend errungen hat. Ich glaube, das hat es noch nie gegeben“, sagte Breido Graf zu Rantzau, Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), in seiner Begrüßungsrede vor den rund 800 Gästen aus allen Bereichen des Pferdesports. 

Ehrengast der Veranstaltung war in diesem Jahr Ursula von der Leyen. Stellvertretend für alle Pferdesportsoldaten bedankte sich der WM-Vierte im Voltigieren, Jannis Drewell aus Gütersloh, bei der Bundesverteidigungsministerin für die Möglichkeiten, die ihnen durch die Bundeswehr geboten wird. „Ich bin unglaublich stolz auf euch. Ihr seid nicht nur fantastische Botschafter für unser Land, sondern auch für die Bundeswehr“, entgegnete von der Leyen.

Wie in jedem Jahr gab es zahlreiche Ehrungen für die erfolgreichen Championatsteilnehmer und die Sponsoren. Durch den Abend führte wie schon in den Vorjahren Peter Großmann, Sport-Moderator im ARD-Morgenmagazin. Die höchste Auszeichnung in diesem Jahr  – das FN-Ehrenzeichen in Gold mit Lorbeer – wurde gleich zweimal vergeben: an die Weltmeisterin der Springreiter, Simone Blum (Zolling) sowie die Doppeleuropameisterin der U21-Dressurreiter, Jil-Marielle Becks (Senden). Während Becks ihre Ehrung zusammen mit ihren Teamkolleginnen persönlich in Empfang nahm, war Simone Blum der Veranstaltung nur per Videobotschaft zugeschaltet. Die Weltmeisterin startete nämlich zeitgleich bei ihrem „Hausturnier“ in München und konnte daher nicht beim Ball in Warendorf dabei sein.

Für die errungenen Medaillenerfolge 2018 wurden darüber hinaus folgende Auszeichnungen vergeben:

FN-Ehrenzeichen in Gold: Chiara Congia aus Offenbach (Weltreiterspiele Voltigieren Team NORKA des VV Köln-Dünnwald Mannschaftswertung Gold), Jannik Heiland aus Wulfsen (Weltreiterspiele Voltigieren Einzelwertung Silber), Lisa-Maria Klössinger aus Aicha vorm Wald (Europameisterschaft Dressur U25 Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung 4. Platz, Kür Bronze); Alexandra Knauf aus Köln (Weltcupfinale Voltigieren Longenführer), Regine Mispelkamp aus Geldern (Weltreiterspiele Para-Equestrian Mannschaftswertung Bronze, Einzelwertung Bronze, Kür 4. Platz), Lara Schmitt aus Mönchengladbach (Weltreiterspiele Voltigieren Team NORKA des VV Köln-Dünnwald Mannschaftswertung Gold).

FN-Ehrenzeichen in Silber: Jannis Drewell aus Gütersloh (Weltreiterspiele Voltigieren Einzelwertung 4. Platz), Johannes Kay aus Neuss (Weltreiterspiele Voltigieren Pas de Deux Bronze, Sarah Kay aus Münster (Weltreiterspiele Voltigieren Einzelwertung 4. Platz), Laura Klaphake aus Mühlen-Steinfeld (Weltreiterspiele Springen Mannschaftswertung Bronze, Einzelwertung 14. Platz), Alexandra Röder aus St. Augustin (Weltmeisterschaft Para-Fahrer Mannschaftswertung Silber, Einzelwertung Silber), Barbara Rosiny aus Lüneburg (Weltreiterspiele Voltigieren Longenführer), Dorothee Schneider aus Framersheim (Weltcupfinale Dressur 5. Platz), Robin Schoeller aus Bloomingburg OH/USA (Weltreiterspiele Reining Mannschaftswertung Bronze, Einzelwertung 33. Platz), Julia Schumacher aus Bitz (Weltreiterspiele Reining Mannschaftswertung Bronze, Einzelwertung 22. Platz), Markus Süchting aus Steyerberg (Weltreiterspiele Reining Mannschaftswertung Bronze, Einzelwertung 16. Platz), Maurice Tebbel aus Emsbüren (Weltreiterspiele Springen Mannschaftswertung Bronze, Einzelwertung 44. Platz), Rainer Vriesen aus Steinfurt (Weltmeisterschaft Para-Fahrer Equipechef).

FN-Ehrenzeichen Junioren: Celine Beisel aus Beerfelden (Europameisterschaft Junioren Reining Mannschaftswertung Gold), Nea-Renée Bonneß aus Beelitz (Europameisterschaft Junioren Fahrer Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung Silber), Mareike Dieter aus Leonberg (Europameisterschaft Voltigieren Juniorenteam Mannschaftswertung Gold), Franziska Engel aus Hauenstein (Europameisterschaft Junioren Reining Mannschaftswertung Gold), Lars Hansen aus Braunschweig (Europameisterschaft Voltigieren Longenführer), Mick Haunhorst aus Hagen (Europameisterschaft Children Springen Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung 14. Platz), Charlotte Höing aus Großbeeren (Europameisterschaft Children Springen Mannschaftswertung Gold), Ronja Kähler aus Stahnsdorf (Europameisterschaft Voltigieren Junioren Pas de Deux Gold), Gregor Klehe aus München (Europameisterschaft Voltigieren Junioren Einzelwertung Gold), Julian Kögl aus Blankenfelde-Mahlow (Europameisterschaft Voltigieren Junioren Pas de Deux Gold), Henry Munsberg aus Osnabrück (Europameisterschaft Children Springen Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung Bronze), Fabienne Nitkowski aus Hamminkeln (Europameisterschaft Voltigieren Junioren Einzelwertung Gold), Gina Mel Opitz aus Isselburg (Europameisterschaft Junioren Reining Mannschaftswertung Gold), Chiara Reyer aus Westerkappeln (Europameisterschaft Children Springen Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung Silber), Mikka Roth aus Freimersheim (Europameisterschaft Children Springen Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung 14. Platz), Lea Schröder aus Sehnde (Europameisterschaft Junioren Fahrer Einzelwertung Gold), Fokko Straßner aus Burgdorf (Europameisterschaft Junge Fahrer Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung Gold), Moritz Treffinger aus Oberderingen (Europameisterschaft Pony Dressur Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung Gold, Kür Gold), Lea Voskort aus Emsdetten (Europameisterschaft Children Fahrer Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung Silber), Alexa Westendarp aus Wallenhorst (Europameisterschaft Junge Reiter Dressur Mannschaftswertung Gold, Einzelwertung und Kür 6. Platz), André Wellmann aus Leverkusen (Europameisterschaft Junioren Reining Equipechef), Georgia Wilk aus Göppingen (Europameisterschaft Junioren Reining Mannschaftswertung Gold).

Als Dank für Ihr Engagement im Pferdesport erhalten Vetoquinol mit der Marke Equistro und Boehringer Ingelheim die Sponsorenplakette.

Die Sponsorenplakette Dressur geht an Elke und Wolfgang Schmitz-Heinen aus Wermelskirchen. Die Sponsorenplakette Springen wird verliehen an die Horst-Gebers-Stiftung aus Braunschweig, an Marion und Gerhard Müter aus Königslutter sowie an Roland Zanotelli aus Basel/SUI. Die Sponsorenplakette Para-Equestrian geht an Anna Nolte aus Dreieich. Weiterhin wird die Sponsorenplakette Reining verliehen an Thomas Till aus Leipzig. Die Sponsorenplakette Vielseitigkeit erhalten Henrike Paetz aus Walldorf und Stephan Daub aus Kraichtal stellvertretend für SAP. Es erhalten die Sponsorenplakette Fahren Claudia Lauterbach aus Dillenburg sowie Sonja Scharf aus Neu-Isenburg. Die Sponsorenplakette Voltigieren wird verliehen an Patric Looser aus Köln und Barbara Rosiny aus Lüneburg.

Das Graf-Rothkirch-Stipendium zur Unterstützung junger Vielseitigkeitsreiter erhalten Brandon Schäfer-Gehrau aus Düsseldorf und Calvin Böckmann aus Lastrup.
Hb


26. 11. 18 - WRWS/NRHA - 2018 NRHA Open Futurity First Go Complete.

Oklahoma -
Going into the third section of the open first go at the 2018 National Reining Horse Association (NRHA) Futurity, Casey Deary and Gunnarickashay held the top score of the first go with a 224 [video]. With only 32 horse left to run, Craig Schmersal and Ladysdreamofblueeyes slid their way to a 224, tying Deary for the high score [video].
 
But, the day was far from over. 19 horses later, Kole Price riding Isnt She Perfect (by NRHA Two Million Dollar Sire Walla Walla Whiz and out of Miss Silver Gun) entered the pen and laid down an exhilarating run that earned the duo a 227 and the highest score of the go round [video]. When asked about his run, Price had this to say: “The mare just has a heart of gold, and she is so intense when you get her right.”
 
Price has only shown the gray mare three times, winning the Buckeye Reining Series Coughlin Automotive Futurity on her the first time. The pair faced a little bad luck at the All American Quarter Horse Congress but made it count today. When asked about his game plan for today’s run, Price said, “I really wanted to stay clean with that mare. She is so pretty and so physical how she does stuff. I just wanted to stay out of her way.” While talking to Price about the run, it’s very clear how much appreciation and respect he has for the mare owned by Amy Medows. Isnt She Perfect is nominated by Tamrack Ranch LLC.
 
Deary and Schmersal ended the first go tied for the second-highest score. When talking with Schmersal about his run he said, “It gets me excited for the week when I show a horse for the first time here and they do that good.” Schmersal, an NRHA Three Million Dollar Rider, went on to talk about the game plan he had for getting his horse shown, mentioning he wanted to plus half his maneuvers while making sure he didn’t push his horse too hard early on in the show. Ladysdreamofblueeyes (by NRHA Five Million Dollar Sire Magnum Chic Dream and out of Check Your Gun Lady) is owned by Tim Anderson and was nominated by Loren Booth.
 
Deary talked about Gunnarickashay, owned by Jody & Jolan Puno and nominated by St-Onge Reining Horses, and the struggle they had getting ready the night before their run. He wasn’t sure how the run would go, but when the pair entered the arena, it all came together and Gunnarickashay did his part. “He is a really nice horse, and I get along with him,” said the NRHA Million Dollar Rider. “[He’s] a sweet horse with loads of ability. I think once he gets all the way solid and polished, he will be really good.”
 
Qualifying for the semifinals
Of the 399 horses entered in the four division, 75 horses (plus ties) will advance to the level 1, 2, and 3 semifinals to be held Monday, November 26. The top 75 (plus ties) in the level 4 will advance to the Level 4 Open Semifinal sponsored by Not Ruf At All and Tamarack Ranch, to be held on Wednesday, November 28.
 
Bubble Scores for the Semifinals are as follows:
Level 4: 217 ½            
Level 3: 215 ½           
Level 2: 212 ½            
Level 1: 209
 
About the 2018 NRHA Open Futurity
The 2018 NRHA Futurity has had a successful start. Open entries are up 14% (1,124) in comparison to last year and open horses are up 8% (399). In addition to seeing strong growth in the open entries, the 2018 NRHA Open Futurity will feature the second largest level 1 – level 4 purse with $1,499,600 up for grabs with the level 1 purse seeing the largest gain at 22%. The largest purse was in 2012 with $1,532,700.
 
For further information, results, live stream, and live score, visit nrhafuturity.com 


25. 11. 18 - WB - Auszeichnung: „AQHA Register Of Merit Open Performance” für „Zip For Roses” mehr...
Equitana 2019: „LaOra” – die neue HOP TOP Show der EQUITANA mehr...
„Stensbeck”-Feier:: Beste Pferdewirt-Azubis 2018 ausgezeichnet/ Westernbereich ist ebenfalls vertreten mehr...


24. 11. 18 - WRWS/NRHA - Second day of 2018 NRHA Futurity Complete.


Oklahoma –
The competition stayed fierce as another 113 horse and rider pairs entered the Jim Norick Coliseum hoping to qualify for the National Reining Horse Association (NRHA) Open Futurity Finals to be held Saturday, December 1 in Oklahoma City, Oklahoma. After the dust settled and the last maneuver had been marked, Nathan Piper, riding Patriot for owners Shannon & Hershel Reid, had the highest score of the first go, second section with a 222 ½ [video].

2018 NRHA Futurity - Nathan Piper - Patriot - first go second section - 222 1:2 from NRHA on Vimeo.

Patriot is by NRHA Five Million Dollar Sire Smart Spook and out of Dunnit A Lil Ruf.
Marking the second-highest score of the day was Vintage Galaxy (by NRHA Million Dollar Sire A Sparkling Vintage and out of Smart Lil Whiz) ridden by Martin Muehlsaetter. The pair slid their way to a 222 amongst some tough competition [video]. Vintage Galaxy is owned by Martin & Kim Muehlstaetter.
 
Two riders tied for the third-highest score of the day. Casey Deary piloted Americas Supermodel (by NRHA Million Dollar Sire Walla Walla Whiz and out of Americasnextgunmodel) for owners Whitmarsh Arcese Partnership. Together they marked a 221 ½ [video]. Gunna Stop and Austin Lee Roush, who drew as the first draw today, made it count for owner Alexandria Gokey by also marking a 221 ½ [video]. Gunna Stop is by NRHA Million Dollar Sire Gunnatrashya and out of Stop Little Sister.
 
Despite the best of efforts, no horse and rider combination could beat the 224 marked yesterday by NRHA Million Dollar Rider Casey Deary and Gunnarickashay.
 
Starting at 8 a.m. tomorrow, another 117 pairs will run through the gates of the coliseum in hopes of jumping to the top of the leaderboard, advancing to the semifinals, and earning a position in Saturday’s finals. For further information, results, live stream, and live score, visit nrhafuturity.com


24. 11. 18 - WB - Auszeichnung: AQHA Register Of Merit Open Performance für „Zip For Roses“ mehr...
USA: Heute beginnt die „NRHA Reining Futurity“ in Oklahoma City/Livescoring & Livestream mehr...
Quarter-Horse-Sport: „Spring Roundup“ Langenau – neue AQHA-Zweifach-Show vom 10. – 12. Mai in Langenau mehr...
Auszeichnung: AQHA Register Of Merit Open Performance für „Krymsun Cadillac“ mehr...
EWU-Bayern: Das sind die Turnier-Termine der Saison 2019 mehr...
Auszeichnung: AQHA Register Of Merit Amateur Halter für „KrymsunsKidRock“ und Vanessa Gierok mehr...


24. 11. 18 - WRWS/NRHA - NRHA-Futurity 2018

2018 NRHA Futurity News

Nov 22 – Dec 1, 2018 
State Fair Park
Oklahoma City, OK

2018 NRHA Futurity Underway

Oklahoma –
Equine enthusiasts and reining horse competitors from across the globe have traveled to Oklahoma City for the 2018 NRHA Futurity which started today. Over the course of the next nine days, horse and rider duos will lay down their best run in hopes of walking away with a coveted championship title.
 
The Jim Norick arena saw 116 horses during the first go, first section of the NRHA Open Futurity. At the conclusion of the day’s competition, Casey Deary and Gunnarickashay (owned by Jody & Jolan Puno) held the highest score of the day with a 224 [video]. Gunnarickashay is by NRHA Million Dollar Sire Gunnaytrashya and out of Rondas Tio.
 
Yonathan Baruch piloted Dolls Dun It Again (by NRHA Six Million Dollar Sire Hollywood Dun It and out of Chics Baby Doll) for owner Marc Gordon to a score of 222 ½ which gave them the second highest score of the day and the highest score in the level (L) 3 division [video].
 
Mike McEntire and Craig Schmersal tied for the third highest score of the day with a 222. Mike was aboard Pale Face Whiz (by NRHA Million Dollar Sire Pale Face Dunit and out of Lady Naskiia Whiz) for owners Everett and Karen Wiggins [video]. Schmersal rode Pale Quistador by NRHA Million Dollar Sire Pale Face Dunit and out of Luz Del Conquistador) for B S Syndicate [video].
 
Tomorrow’s action will include the second section of the first go of the NRHA Open Futurity in addition to the Adequan® North American Affiliate Championship Limited Non Pro.
 
For further information, results, live stream, and live score, visit nrhafuturity.com


24. 11. 18 - WRWS (rb) - AMERICANA 2019: Ticketverkauf gestartet! „Choose to be free” –
Mittwochabend-Veranstaltung mit Kenzie Dysli und Bridleless Cutting.


Augsburg –
Endlich ist es soweit: der Ticketverkauf für die AMERICANA 2019 ist angelaufen. Die Wartezeit hat sich gelohnt, denn dem AMERICANA-Showmanagement ist es gelungen, auch diesmal wieder eine vierte Abendveranstaltung in Europas größten Westernreiter-Event zu integrieren – und zwar eine ganz besondere.
Neben den beiden traditionellen und heiß begehrten Abend-Shows am Freitag und Samstag sowie dem „ERCHA Nations-Cup” am Donnerstag stehen am Mittwoch mit „Choose to be free” gleich zwei Leckerbissen nicht nur für Western-Fans auf dem Programm: Zum einen wird Kenzie Dysli ihre bemerkenswerte Art der Freiheitsdressur präsentieren: die junge Pferdetrainerin, deren Pferde unter anderem in den „Ostwind”-Filmen auftraten, präsentiert ihre Pferde ohne Kopfstück und Sattel. Wer sich mit Pferden beschäftigt, weiß, welches Maß an Verbundenheit und Vertrauen zwischen Pferd und Mensch bestehen muss, um das zu erreichen! In dieser Show gibt Kenzie Einblicke in ihre Arbeit und zeigt, wie man eine derartige Harmonie zwischen Pferd und Reiter erlangen kann. Dabei sind für sie Vertrauen und Freundschaft, feine Kommunikation und Fairness wichtige Prinzipien im täglichen Umgang mit ihren Pferden und ihr Leitmotiv auf dem gemeinsamen Weg hin zur Leichtigkeit der Freiheitsdressur und der perfekten Harmonie des Reitens. Besonderes Highlight: Schon während der Abendveranstaltung können Zuschauer Kenzie direkt Fragen zu ihrem Training stellen, auf die sie dann eingehen wird.
Eine andere Art der „Freiheit” stellen die Spitzenreiter des „World-Cup-Cutting” vor: die besten fünf Reiter des Go-rounds in Open und Non-Pro zeigen die hohe Kunst des Bridleless-Cuttings, also Cutting ohne Kopfstück. Sie beweisen, wie fein und leicht ihre Pferde an den Hilfen stehen und wie gut sie das Rind beherrschen. Selbstverständlich werden die Ritte gerichtet. Den Reitern winkt ein garantiertes Preisgeld von € 2.000.
 
Kenzie Dysli präsentiert ihre bemerkenswerte Art der FreiheitsdressurKenzie Dysli präsentiert ihre bemerkenswerte Art der FreiheitsdressurMeet the Stars
Nach der Abendveranstaltung besteht Gelegen­heit, mit Kenzie Dysli und den Cutting-Reitern zu diskutieren, Fragen zu stellen oder auch das eine oder andere Problemchen mit dem eigenen Pferd zu besprechen.

Europas führende Messe für den Western­reit­sport

Neben der Welt-Elite im Westernreiten präsen­tiert die AMERICANA auch Europas größte Messe rund ums Western- und Freizeitreiten. Die 51.300 Besucher der letzten AMERICANA waren jedenfalls restlos begeistert – 98% von ihnen empfehlen sie weiter! Mehr als zufrieden waren auch die 331 Aussteller: 72% bewerteten den Erfolg ihrer Beteiligung mit „sehr gut“ oder „gut“, weitere 20% mit „befriedigend“.
Die AMERICANA ist zugleich die führende Informationsplattform rund um Westernreiten und Pferdehaltung. Ob Fragen zur Fütterung, zum Anreiten oder zu veterinärmedizinischen Problemen –, im AMERICANA-Forum werden die Besucher kompetent informiert und beraten. 2019 werden neben den klassischen Reit- und Pferdeartikeln erfolgreiche Themenbereiche wie Gesundheit, Reittourismus und Horse & Dog weiter ausgebaut. Neue Themen wie beispielsweise innovative Pferdehaltung oder ein Kinderprogramm ergänzen das umfassende Angebotsspektrum.

Das ideale Weihnachtsgeschenk: ein Ticket für Abendveranstaltungen
Wer beim Weihnachtsgeschenk für seine Liebsten auf Nummer sicher gehen möchte, liegt hier goldrichtig: Mit einer Karte für eine der AMERICANA-Abend-Shows sowie der Abend-Veran­staltungen macht man garantiert nichts falsch.
Tickets für die Abend-Shows und für den Tagesbesuch gibt es unter www.americana.de . Bestellungen können aber auch telefonisch unter 01806 - 9 99 00 00 getätigt werden. Insbesondere für die Abend-Shows empfiehlt sich rechtzeitiges Buchen – diese waren 2017 ausgebucht. Die Tickets für die Freitag- und Samstagabend-Show beinhalten bereits das Tagesticket. Die Abendtickets für Mittwoch und Donnerstag gibt es wahlweise mit oder ohne Tageskarte. Zudem gibt es eine Dauerkarte, die sowohl die beiden Abend-Shows als auch die beiden Veranstaltungen am Mittwoch- und Donnerstagabend sowie den Zutritt zur Messe an allen Tagen beinhaltet.

Weitere Informationen:
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
Winfried Forster
Tel. +49 (0) 821 - 5 89 82 – 143
Fax +49 (0) 821 - 5 89 82 – 243
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.americana.de

22. 11. 18 - WRWS/NRHA - Freestyle Reining Returns to NRHA Futurity.

Oklahoma City –
Freestyle reining unites the finesse and precision of reining with music, costumes, props, and theatrics. The combination creates some of the most entertaining performances a horse enthusiast could hope to see! Mark your calendars to witness the next installment of this crowd favorite on Thursday, November 29 at 7 p.m. during the National Reining Horse Association (NRHA) Futurity & Adequan® North American Affiliate Championship Show.
 
The $20,000 NRHA Invitational Freestyle Reining is proudly presented by the Oklahoma City Convention & Visitors Bureau in the Jim Norick Arena at State Fair Park in Oklahoma City, Oklahoma. The competition features talented riders performing their choreographed, one-of-a-kind reining routines. The 12 riders gearing up to compete are:

  • Dan James – Midway, Kentucky
  • Drake Johnson – Wray, Colorado
  • Emily Emerson – Elbert, Colorado
  • Jessicah Keller – Sumner, Texas
  • Keith Ceddia – Centerburg, Ohio
  • Kirstin Booth – Temecula, California
  • Melanie Wilhelm – Nazareth, Texas
  • Randall Dooley – Elbert, Colorado
  • Reed Kyle – Pilot Point, Texas
  • Sarah Locker – Brashear, Texas
  • Shane Brown – Elbert, Colorado
  • Shannon Rafacz – Citra, Florida

“NRHA is thrilled to have the Invitational Freestyle Reining at the Futurity again this year. With the help of the Oklahoma City Convention & Visitors Bureau, we have established a fantastic lineup for this year’s competition. Everyone is invited to come out on Thursday night, and enjoy this exciting event at the Futurity,” said Shianne Megel, NRHA Senior Director of Events.
 
Whether you’re a reining pro or simply someone looking for fun on Thursday night, this event is sure to be fun for all! Buy your tickets now at nrhafuturity.com or by calling the Oklahoma State Fair Box Office at (405) 948-6800.
 
Reining Superstars Autograph Session
Also on the schedule for November 29, is an autograph session featuring gold, silver, and bronze medalists from the recent FEI World Equestrian Games held in Tryon, North Carolina. Just like Olympic athletes representing their home countries, these reining superstars rode for their nations for honor and timeless glory. Stop by the east concourse of the Jim Norick prior to the 7 p.m. Freestyle Reining and get their autographs!
 
During the NRHA Futurity, the world’s best reining horses and competitors come to Oklahoma City to compete for an estimated total purse and cash prizes of more than $2 million. For more information on schedules, tickets, hotel accommodations, sponsors, and more, visit nrhafuturity.com.


22. 11. 18 - WB - FEI-Aufkündigung: NRHA will die Medikationsregeln auch zukünftig nicht ändern/Die Reaktionen der AQHA und NRHA mehr...
Quarter-Horse-Sport: Das sind die AQHA-Qualifikationspunkte für die World Show 2019 mehr...


21. 11. 18 - WRWS/AQHA - Stellungnahme der AQHA zur Aufkündigung der Zusammenarbeit durch die FEI aufgrund mangelnder Doping- und anderer Regeln.
Die AQHA bestreitet die Behauptungen und äußert sich davon überzeugt, die von der FEI aufgestellten Regeln stets vollständig beachtet und zu keinem Zeitpunkt gebrochen oder mißachtet zu haben. Die Behauptungen der FEI sind unzutreffend und unbegründet; die AQHA begrüßt eine Fortführung des Dialogs mit der FEI! 

FEI Terminates Cooperation Agreement

AQHA does not feel it has breached the terms of the agreement and welcomes continued dialog with FEI.


AQHA’s commitment to the sport of reining and to upholding the well-being of the American Quarter Horse in competition remains a top priority.

On November 19, the American Quarter Horse Association was notified that the Federation Equestre Internationale terminated its Cooperation Agreement with AQHA and NRHA due to breach of agreement terms regarding age divisions, reciprocity and steward/drug regulations.
As discussed below, AQHA does not feel it has breached the terms of the agreement and welcomes continued dialog with FEI.

To begin, reining became an FEI discipline in 2000 and was first recognized as a sport in 1949 by AQHA. AQHA is proud of the reining industry and the growth of this US-based sport worldwide. The American Quarter Horse is the ideal horse for reining, and breeders have taken pride year after year in the genetic base of the horses that are bred for and excel in reining.

Pursuant to the Cooperation Agreement, all events specifically organized for horses 7 years of age and older are to be held under the jurisdiction of FEI. AQHA does not offer a class that is specifically organized for horses 7 years of age and older. At AQHA events, American Quarter Horses in the open division compete in junior reining (ages 5 and under) or in senior reining (ages 6 and older).  

With respect to the welfare requirements addressed by the Cooperation Agreement, AQHA’s regulations and practices, in particular those associated with stewards and drug testing, are consistent with and meet such requirements.
Simply put, our top priority as an association of horsemen is the health and welfare of our sport and of this great animal.

The Association has taken and will continue to take the appropriate measures to ensure the safety and welfare of the horses competing at AQHA-approved events.

AQHA actively implements measures to protect American Quarter Horses competing in reining and all disciplines. AQHA began drug testing in 1973, establishing itself as a leader in welfare among equine breed associations. The drug-testing program is designed to ensure that horses competing in AQHA-sanctioned competition are doing so in a manner that will promote the safety and well-being of all horses competing and ensure the enforcement of fair and equitable rules and procedures. In each instance that FEI has notified AQHA of a penalty imposed by FEI as a result of a drug violation, AQHA has afforded reciprocity.

In addition, the AQHA stewards program plays an important role in advocating for the horse and helping to safeguard fair competition. Stewards help to ensure that legal tack and humane practices are used and appropriate conduct is displayed at AQHA shows and events. AQHA stewards are trained and tested to protect these athletes and, most importantly, to protect the breed, advance animal welfare and ensure the integrity of the competition, including reining.

Again, AQHA disagrees with the allegation that AQHA has breached its agreement with FEI and welcomes continued dialog with FEI.
As always, AQHA’s commitment to the sport of reining and to upholding the well-being of the American Quarter Horse in competition remains a top priority.

Das war geschehen:

During the morning meeting between the regional groups and the Bureau, the Secretary General informed delegates that the US-based Reining bodies – the American Quarter Horse Association (AQHA) and National Reining Horse Association (NRHA) – are in breach of the terms of their cooperation agreement with the FEI. In order to ensure the integrity of the discipline and maintain a level playing field for all athletes competing in FEI Reining, the agreement with these two bodies has now been terminated.
Both the AQHA and NRHA have been informed that a binding commitment to implement the FEI rules on anti-doping, stewarding requirements and the age of competing horses are prerequisites for any future cooperation. The Secretary General advised delegates that FEI Reining events will continue, and invited National Federations to provide feedback to the FEI on how they see the future of the discipline at international level.


21. 11. 18 - WB - Paukenschlag für den Reining-Sport?: Weltverband FEI beendet die Zusammenarbeit mit AQHA und NRHA aufgrund mangelhafter Dopingregeln mehr...
Auszeichnung: AQHA Register Of Merit Open Performance für Heskeboshotmarlana mehr...
FEI-Reining: Weltreiterspiele 2022 fallen aus/ Reining-EM 2019 wieder in Givrins (Schweiz) mehr...
Sammlerstück: Der Guni - WESTERN horses & faces Kalender erscheint in diesem Jahr zum letzten Mal mehr...
Cutting: Livestream von der 57. NCHA World Championship Futurity vom 15. November - 9. Dezember 2018 in Ft. Worth mehr...
FN-Praxishandbuch für Pferdehalter: Die eigenen Pferde am Haus zu halten oder mit Pferden sein täglich Brot zu verdienen - so geht´s mehr...
NRHA-Südwest: Gut besuchte Jahreshauptversammlung am 11. November in Lautzenhausen mehr...


20. 11. 18 - WRWS/FN/FEI - FEI eröffnet Bewerbungsverfahren für Weltreiterspiele 2022.


Die FEI hat bereits zweimal das Bewerbungsverfahren für die Weltreiterspiele 2022 eröffnet, jedoch bisher keine realistischen Angebote erhalten. Deshalb wurde nun während des FEI-Meetings in Manama bekanntgegeben, dass das Bewerbungsverfahren für die Weltreiterspiele 2022 jetzt für alle Disziplinen einzeln eröffnet ist. Angebote zur Austragung mehrerer Disziplinen werden bevorzugt berücksichtigt.

Die Weltmeisterschaften in der Dressur und Para-Dressur müssen auf jeden Fall zusammen ausgetragen werden.

Laut Einschätzung der FEI bedeutet das nicht das Ende der Weltreiterspiele 2022 und der Möglichkeit, doch noch einen Veranstalter für alle sieben Disziplinen gemeinsam zu finden. Die FEI betont, dass die Sicherstellung der Austragung der Weltmeisterschaften 2022 in den olympischen und paralympischen Disziplinen oberste Priorität hat, vor allem im Hinblick auf die Qualifikationen für die Olympischen Spiele 2024 in Paris.

Kandidaten für die Austragung der verschiedenen Weltmeisterschaften 2022 können sich bis Ende Februar 2019 bei der FEI melden. Während der Generalversammlung 2019 werden die Weltmeisterschaften der verschiedenen Disziplinen dann vergeben.

Die Europameisterschaften 2021 werden während des FEI-Sports-Forum im April 2019 vergeben.

Über die Ausrichtung der Weltcup-Finale 2022, 2023 und 2024 und der Europameisterschaften 2023 wird im November 2019 beschlossen.


19. 11. 18 - WRWS/AQHA - Richtig angaloppieren mit minimalen Hilfen.

Lope Departures.

Horse-training tips to get your horse to do correct lope departures with minimal cues.
A correct lope departure starts with balance and collection (© Journal photo)
By AQHA Professional Horseman Leonard Berryhill in The American Quarter Horse Journal

In most classes, both western and English, a good lope or canter departure will lead to a better execution of your maneuver. A good lope departure is when a horse responds to a minimal cue from the rider with willingness and collection.

It’s important in every AQHA event. In western riding, it’s scored. In western pleasure, a lope departure sets up your lope. In horsemanship or hunt seat equitation, a prompt lope or canter departure is indicative of the rider’s skill level. It’s much easier for a horse to carry himself after he has departed correctly than it is to have a bad departure and try to correct it as you go down the pen.

Are you looking to make your rides more enjoyable? Check out AQHA’s FREE How to Build a Mounting Block e-book. With this expert instruction, you can create a tool that will help you start each ride off right.

As a judge, when I see a horse depart to a lope from a jog, I consider it a bad departure if a horse increases his cadence of step at the jog and trots into the lope. But it is all right for that horse to take a step, collect himself and then depart.

From the walk, again, it is all right for the horse to take a step to collect himself, move to the rider’s cue and then step up into the lope. I expect the same thing from a stop - I think the horse has to take a half step to collect and then lope.

A good start is essential to a successful training session. Download AQHA’s FREE How to Build a Mounting Block e-book and learn how to create a tool that will make life easier for both you and your horse.

In the past, we allowed horses to kind of rush into the lope.

We wanted a horse to go from a dead stop into the lope, and it wasn’t as pretty as what is done today.

Why is it important that a lope departure is pretty? The word “show.” It’s a horse show, and the prettier it is, the better your performance is going to be, regardless of what class you’re in. The better departure you have, the better it’s going to look to the judges,

To read more about lope departures, to go AQHA Daily


19. 11. 18 - WB - Ganz besondere Ehrung: Quarter Horse-Vererber „Aint It The Blues“ ist jetzt ein „AQHA Superior All-around-Horse“ mehr...
NRHA-NRW: Mitgliederversammlung am 26. Januar 2019 in Essen mehr...
Update: CS Silvers Cheyenne und weitere 472 Hengste sind auf PSSM, HERDA, GBED etc. getestet mehr...


Die Beiträge der vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Achriv.

Regelbücher

DQHAAQHANSBAEWU

NRHA • NCHAPHCGAPHA

ApHCGRBC


 

Spruch des Monats

… aus den „Savvy Sayin’s“:

«Men honor men who honor their fellow man.»

(„Männer achten Männer, die ihren Mitmenschen achten.“)

Wer ist online?

Aktuell sind 259 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

GoogleAD

Spiegel

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Hans-Peter Viemann (hpv)
Doris Jessen (dj)


Gegen Propaganda-Verdummung durch den Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen – Fakten, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;
z. B. hier:
Nachdenkseiten
TELEPOLIS


Gegen Fake-News und Internet-Betrug:

MIMIKAMA

  
EU vs. Desinformation


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Robin Glenn Results


Ranking einiger 
Westernreiter-Webseiten
in Deutschland
nach Messung der unabhängigen
URLM-Metrik

WRWS

DQHA
EWU
WESTERNINFO
WESTERN-JOURNAL
PHCG
NRHA
NCHAoG

WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER