Deutschlands führendes Web-Magazin

für Westernreiter

2. 9. 18 - WB - Quarter-Horse-Sport: Das sind die Ergebnisse vom Freitag von der Ost-Futurity 2018 in Schenkenhorst mehr...
FEI-Reining: Das ist das „Team Oranje“ aus den Niederlanden für die Weltreiterspiele 2018 vom 10. bis 23. September in Tryon mehr...
Kolikgefahr: Stroh nur vorsichtig als Pferde-Futter einsetzen mehr...
Appaloosa-Sport: Das sind die neuen ApHC-Richter in Europa mehr...
Natural-Horse-Trail: Ausschreibung/Nennung für die Meisterschaft am 13. Oktober in Ravensburg mehr...
Paint-Horse-Sport: Starterlisten, Ergebnisse von der EuroPaint 2018 in Kreuth/Livestream mehr...
DQHA-Regio-Futuritys 2018: Vom Zuchtverband zum Reitverband – West-Futurity wird größte Regio-Futurity, Ost-Futurity hat die meisten AQHA-Starts mehr...
Reiturlaub in Namibia: Die perfekte Auszeit auf dem Pferderücken – im wilden Südwesten mehr...
USA: Philipp Roos und Marie-France D'Hondt starten auf der „AQHA Select World Show“/ab jetzt im Livestream mehr...
EWU-Sport: Zeitplan für das Turnier Memmingen (BAY)/Ergebnisse Biblis (RBS) und Bödingen (RHLD) mehr...
DQHA-Fohlenschauen: Halbzeit mit 64 Fohlen in der Zuchtschau-Saison/Ergebnisse und aktueller Zwischenstand mehr...
NRHA-Südwest: Elias Ernst gewinnt das Regio-Derby 2018 auf „USS N Dun It“ mit einer 147,5 mehr...
Österreich: Alle Ergebnisse und Berichte von der 80.000 USD added „ARHA Reining Futurity“ in Wr. Neustadt mehr...


1. 9. 18 - WRWS/FN - FN-Pressegespräch: Zweite Stellungnahme zum Beitrag im Magazin „DER SPIEGEL“.

Warendorf (fn-press).
Nach einem Bericht des Magazins „DER SPIEGEL“ über Exzesse im Nachwuchsbereich der deutschen Springreiter hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) in einem Pressegespräch am Samstag Stellung bezogen und sich den Fragen der Medienvertreter gestellt.

„Dass wir uns mit dem Thema sexualisierte Gewalt beschäftigen müssen, geht mir persönlich als Vater und auch all meinen Kolleginnen und Kollegen an die Nieren. Um so wichtiger ist es, dass wir Fälle, die es gibt, aufdecken und aufklären können“, hat FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach das Gespräch mit den Medien eingeleitet. „Ganz klar ist, dass wir jede Form von sexualisierter Gewalt auf das Schärfste verurteilen. Wir können aus vollem Herzen und mit Überzeugung sagen, dass wir sexuellen Übergriffen den Kampf angesagt haben – ebenso wie übermäßigem Konsum von Alkohol.“

Im Artikel des Magazins „DER SPIEGEL“ werden mutmaßliche Vorfälle von sexueller Belästigung oder Gewalt und übermäßigem Alkoholkonsum einer Gruppe junger Springreiter dargestellt. „Wir wissen nicht, ob es diese Vorfälle alle gegeben hat. Wir kennen nicht alle Fälle. In den Fällen, in denen wir konkrete Hinweise erhalten, agieren wir und greifen durch“, erklärt Lauterbach.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung als Verband kann rechtliche Verfahren nur dann führen, wenn eine belastbare Tatsachenlage vorliegt. FN-Justitiarin Constanze Winter sagt: „Wir werden und wir sind jedem Hinweis nachgegangen, der uns in irgendeiner substantiierten Art und Weise vorgetragen wurde.“

Während im Artikel mehrere mutmaßliche Fälle dargestellt werden, hat die FN in den letzten Jahren zwei Verfahren geführt, die mit Alkohol und Fehlverhalten in Zusammenhang stehen. In einem Fall steht mögliche sexualisierte Gewalt im Raum. FN-Justitiarin Constanze Winter erklärt: „Die beiden Verfahren, die wir geführt haben, haben rechtlich eine sehr unterschiedliche Qualität. Wir hatten zunächst mit einem Verfahren zu tun, in dem es um exzessiven Alkoholkonsum ging. Randale im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften, bei denen ein Reiter Gläser geworfen und Zeugen bespuckt hat. Das ist von der Disziplinarkommission festgestellt worden, das Verfahren ist mit einer Geldbuße belegt und 2016 abgeschlossen worden. Die Entscheidung hierzu ist rechtskräftig.“ Die Entscheidung wurde, wie alle dieser Art, im offiziellen Organ, dem FN Kalender, veröffentlicht.

Beim zweiten Verfahren steht ein Vorwurf aus dem Bereich sexualisierter Gewalt im Raum. Winter sagt: „Da das Verfahren noch andauert, können wir keine Details berichten. Was wir sagen können: Die Disziplinarkommission hat Ende Juli eine 18-monatige Wettkampfsperre ausgesprochen. Das heißt, der Reiter kann an keinem nationalen oder internationalen Turnier teilnehmen, sobald die Sperre in Kraft tritt. Es gibt bei uns als Verband eine Berufungsinstanz, wie bei einem Gerichtsverfahren. Deshalb dauert das Verfahren noch an.“ Abgesehen von der 18-monatigen Wettkampfsperre ist im Rahmen einer Sofortmaßnahme eine Kader-Suspendierung erfolgt. Das heißt, der betroffene Reiter wird bereits seit dem Vorfall im vergangenen Jahr nicht mehr für Mannschaften des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) berücksichtigt. Der Fall wurde zudem an die Staatsanwaltschaft übergeben.

Da die Wettkampfsperre aktuell noch nicht in Kraft getreten ist, darf der beschuldigte Nachwuchsreiter weiter an Turnieren teilnehmen. Der SPIEGEL berichtet, dass Bundestrainer Otto Becker den jungen Reiter weiter für internationale Turniere nominiert hat und sieht darin einen Widerspruch zur Linie des Verbandes. Dazu nimmt Soenke Lauterbach Stellung: „Diesen Widerspruch gibt es nicht. Die Unschuldsvermutung gilt auch für uns im Sportrecht. Das Verfahren lief, der Bundestrainer hat einen startberechtigten Reiter benannt, insofern war die Nominierung juristisch und auch sportfachlich richtig. Jetzt haben wir eine andere Situation, die Disziplinarkommission hat geurteilt. Bis zum rechtskräftigen Urteil wird der Bundestrainer den Reiter nicht mehr über sein Kontingent nominieren.“

Zusammenarbeit mit „Zartbitter“ läuft weiter
Seit 2011 arbeitet die FN mit dem Verein „Zartbitter“ zusammen. Ursula Enders von „Zartbitter“ bezieht Stellung: „In der Reiterlichen Vereinigung (FN) gibt es Personen in leitenden Funktionen, die sich bereits 2011 in vorbildlicher Weise für den Schutz vor sexualisierter Gewalt engagiert haben. Leider hat dann die Weiterentwicklung des Schutzkonzeptes verbandsintern stagniert – wie in so vielen Organisationen und Verbänden. Allerdings hat sich die Reiterliche Vereinigung (FN) wieder auf den Weg gemacht und schult in Zukunft ihre Landesverbände zum Themenkomplex Prävention. Zudem ist „Zartbitter“ mit der FN im Gespräch über ein Verfahren zur Aufdeckung von Fällen sexualisierter Gewalt durch exponierte Persönlichkeiten, das den Opferschutz in beson­derer Weise sicherstellt – damit Betroffene nicht in der Öffentlichkeit geoutet werden.“

An diesen Gesprächen beteiligt ist vor allem Maria Schierhölter-Otte, Leiterin der Abteilung Jugend bei der FN. Sie sagt: „Der Verband hat über die Zusammenarbeit mit „Zartbitter“ hinaus kontinuierlich an weiteren Maßnahmen gearbeitet: Wir haben Lehrmaterial für Trainer und Handlungsleitfäden für unsere Landesverbände erstellt. Wir integrieren das Thema sexualisierte Gewalt in unsere Trainerfortbildungen, außerdem ist es Schulungsinhalt in den Landestrainer-Seminaren und der DOKR-Trainerakademie. Ab Herbst 2018 werden bei Kaderlehrgängen am Bundes­leistungszentrum in Warendorf neue Module zur Thematik stattfinden.“

„Wir ermutigen Betroffene und Zeugen unbedingt, sich bei uns oder bei „Zartbitter“ zu melden. Wenn es Fehlverhalten gibt, ist das keinesfalls akzeptabel, und wir wollen und werden dem ein Ende setzen, soweit das mit unseren Mitteln möglich ist“, sagt Generalsekretär Soenke Lauterbach.

Die Kontaktdaten des Vereins „Zartbitter“ und weitere Informationen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt sind auf der FN-Webseite unter www.pferd-aktuell.de/schutz-vor-sexualisierter-gewalt zu finden.

FN-aktuell – Offizieller Pressedienst der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (Fédération Equestre Nationale, FN).


1. 9. 18 - WRWS/FN - Stellungnahme zum Beitrag „Exzesse unter deutschen Springreitern“ in der aktuellen Ausgabe des Magazins „DER SPIEGEL“.

Warendorf (fn-press).
In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das Nachrichtenmagazin „DER SPIEGEL“ über mutmaßliche Handlungen einer Gruppe junger deutscher Springreiter. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) nimmt hiermit Stellung dazu.

„Wir verurteilen sexualisierte Gewalt aufs Schärfste. Aus vollem Herzen können wir sagen, dass wir sexuellen Übergriffen und übermäßigem Alkoholkonsum den Kampf angesagt haben und klar durchgreifen. Nach unserem Kenntnisstand handelt es sich hier um Einzelfälle. Die überwiegende Mehrheit unserer Kaderathleten aller Altersstufen benimmt sich gut und nimmt an solch grenzüberschreitenden Aktionen nicht teil. Von ihnen erhalten wir großen Rückhalt für unsere bisher in diesem Bereich ergriffenen Maßnahmen“, sagte FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach (Maßnahmen siehe Anlage). „Wir begrüßen es, dass sich die Redakteure des SPIEGEL so eingehend mit diesen immens wichtigen Themen beschäftigen. Unser Ziel war und ist es, größtmögliche Transparenz zu schaffen sowie substanziellen Hinweisen auf Fehlverhalten nachzugehen, Beweise zu sichern und Regelwerksverstöße auch zu ahnden.“

Der FN liegt bisher ein konkreter Fall aus dem Umfeld junger Springreiter vor, in dem es um Vorwürfe aus dem Bereich sexualisierte Gewalt ging. Es ist das erste Mal, dass vor der FN-Disziplinarkommission ein solcher Fall verhandelt wurde. Die Disziplinarkommission hat eine 18-monatige Wettkampfsperre gegen den betroffenen Reiter ausgesprochen. Die Entscheidung ist jedoch noch nicht rechtskräftig. Die FN hat den Fall an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Die FN stellt sich bereits seit geraumer Zeit der Herausforderung, dass einige junge Springreiter dem Alkohol übermäßig zusprechen. Der FN sind bisher Einzelfälle bekannt. Wie im Artikel beschrieben, ist der Verband in genau diesen Fällen auch tätig geworden und hat Abmahnungen, Verwarnungen, Kadersuspendierungen und Geldstrafen ausgesprochen, sofern sie ein Fehlverhalten nachweisen konnte.

Die übrigen im Artikel genannten Fälle waren der FN jedoch bis zu einem Gespräch mit dem SPIEGEL in der vergangenen Woche nicht bekannt. Ihnen konnte deshalb bislang auch nicht nachgegangen werden. Die FN fordert die Redaktion auf, substanzielle Hinweise zu den genannten Vorfällen offenzulegen, damit diese weiter verfolgt werden können.

Aufgrund der vermeintlichen Aussagen von Ursula Enders von Zartbitter e.V. hat die FN umgehend Kontakt zu ihr aufgenommen. Hier finden Sie ein klarstellendes Statement von Ursula Enders.

Die FN bittet Betroffene und Zeugen, sich vertrauensvoll und gegebenenfalls anonym an den Verband oder den Verein Zartbitter zu wenden.

Kontakt FN:
Abteilung Jugend
Leiterin Maria Schierhölter-Otte
Tel.: 02581 - 63 62 - 1 35
Fax: 02581 - 63 62 - 71 35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unter der Nummer 0171 - 2 13 86 31 steht donnerstags von 17 bis 18 Uhr eine Fachkraft von Zartbitter e.V. zur kostenlosen Beratung zur Verfügung. Per E-Mail ist die Beratungsstelle über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.

Anlage:

Die FN hat ein großes Interesse an der Aufklärung der Vorwürfe. Eine Reihe von Maßnahmen wurde in diesem Bereich bereits ergriffen:

  • 2015 wurde eine Verwarnung für einen Kaderreiter nach Entscheidung der Disziplinarkommission des Landesverbandes Rheinland ausgesprochen. Grundlage dieser Entscheidung war Fehlverhalten im Kontext übermäßigen Alkoholkonsums.
  • Während der Deutschen Jugendmeisterschaften 2016 in Riesenbeck wurde ein Reiter nach übermäßigem Alkoholgenuss und der folgenden Erregung von Ärgernis von der Veranstaltung suspendiert. Die FN-Disziplinarkommission sprach gegen ihn eine Geldstrafe aus.
  • 2017 gab es nach einer Sachbeschädigung während der Jugend-EM in Samorin Verwarnungen an zwei Kaderreiter. Nach erneutem Fehlverhalten erfolgte eine Kadersuspendierung eines Reiters bei den Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM).
  • 2017/2018 sprachen sich FN-Präsidium und Vorstand Sport/DOKR klar gegen Alkoholmissbrauch und ungebührliches Verhalten aus und forderten ein konsequentes Vorgehen. Die Konsequenzen in solchen Fällen reichen vom Ausschluss eines einzelnen Teammitglieds bis hin zur Abreise einer gesamten Mannschaft vom Championat. Dies kann auch in einem Verfahren vor der Disziplinarkommission münden.
  • 2018 gab es in Hannover ein Pflichtseminar zum Thema Alkoholprävention für den Springkader der Altersklasse Junge Reiter. Die Aktiven erarbeiteten gemeinsam mit auf diesem Themengebiet geschulten Sozialpädagogen Handlungsrichtlinien zum Umgang mit Alkohol. Diese wurden von allen Kadermitgliedern und Eltern verpflichtend unterzeichnet. Die Unterzeichnung ist Voraussetzung für die Kadermitgliedschaft. In diesem Kontext wurde ein Reiter aus dem Kader ausgeschlossen, der nicht an dem Seminar teilgenommen hatte.
  • Erstmalig wurden bei Jugendturnieren 2018 (z.B. Preis der Besten, Future Champions Hagen) mit einem Alkoholmessgerät Atemkontrollen bei den Kaderreitern durchgeführt. Anlässlich der DJM München müssen alle teilnehmenden Reiter damit rechnen, getestet zu werden.
  • Im Juli 2018 hat die FN-Disziplinarkommission einen Reiter für 18 Monate gesperrt. Der Fall wurde auch an die Staatsanwaltschaft abgegeben. Die Sperre ist derzeit noch nicht rechtskräftig.

Präventiv hat die FN zudem seit vielen Jahren Maßnahmen zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt im Pferdesport ergriffen:

  • Seit September 2011 kooperiert die FN mit der Missbrauchs-Beratungsstelle Zartbitter e.V. in Köln. Die Organisation hat in Abstimmung mit der FN eine eigene Hotline für Betroffene oder Personen eingerichtet, die eine sexuelle Grenzverletzung vermuten. Unter der Nummer 0171/2138631 steht donnerstags von 17 bis 18 Uhr eine Fachkraft von Zartbitter e.V. zur kostenlosen Beratung zur Verfügung. Per E-Mail ist die Beratungsstelle über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.
  • Das Thema "Schutz vor sexualisierter Gewalt" wurde durch die FN verbindlich in das Ausbildungssystem und die Lehrkonzeption der Amateurtrainer integriert. Seit dem 1. März 2012 müssen angehende Trainer einen Ehrenkodex unterschreiben.
  • In der Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) wird bereits seit vielen Jahren als Zulassungskriterium zur Trainerprüfung die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses verlangt, das nicht älter als sechs Monate sein darf. Darüber hinaus kann die FN nach der Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung (APO) die Führung der Bezeichnung "Trainer" und somit auch die Trainerlizenz "aus wichtigem Grund" aberkennen.
  • Seit Anfang 2014 muss jede Person, die einen Trainerschein ablegen möchte und dafür einen Lehrgang besucht, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.
  • Als Lehrmaterial für Kindergärten und Schulen hat die FN den Lehrmittelkoffer "Fairness und Ethik rund ums Pferd" entworfen, in dem Unterrichtsmaterialien zur Thematik "Prävention" integriert sind. Ferner enthält das FN-Handbuch Lehren und Lernen im Pferdesport entsprechende Inhalte.
  • Es wurde Aufklärungs- und Infomaterial für Jugendliche in Kooperation mit Zartbitter erstellt. Für Vereine wurde das Poster „Packst du mich an, pack‘ ich aus“ erstellt, auf dem auch der Kontakt zu Zartbitter angegeben ist. Dieses Poster stellen wir den Vereinen kostenlos zur Verfügung.
  • 2013 wurde für die Landesverbände ein Handlungsleitfaden mit Hinweisen zum Vorgehen bei Meldung einer Vermutung, zum Thema Öffentlichkeitsarbeit, zum Thema Präventionsmaßnahmen, Maßnahmen der FN und Ansprechpartner der FN erstellt.
  • Aufgrund von Hinweisen der FN hat auch ihr Anschlussverband, die Bundesvereinigung der Berufsreiter, ihre Satzung im Hinblick auf Prävention von sexualisierter Gewalt ergänzt.
  • 2015 und 2017 wurde die FN-Satzung im Hinblick auf die Prävention von sexualisierter Gewalt ergänzt. Die Satzung finden Sie in den Anlagen unter diesem Link: www.pferd-aktuell.de/fn/wir-ueber-uns
  • Auch die Jugendordnung der FN wurde im November 2017 um einen entsprechenden Passus erweitert.
  • Es gibt eine intensive Kooperation mit DSJ und DOSB im Bereich Prävention von sexualisierter Gewalt.
Siehe auch/Mehr hier: http://www.spiegel.de/sport/sonst/reiter-verband-reagiert-auf-vorwuerfe-im-nachwuchsbereich-a-1226076.html#ref=rss

30. 8. 18 - WRWS - Ticket-Vorverkauf startet für PARTNER PFERD 2019.

Leipzig, 30. August 2018 –
Zum 22. Mal lockt die PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen, vom 17. bis 20. Januar 2019 die internationale Pferdesportwelt in die Leipziger Messe. Wenn das Fünf-Sterne-Turnier mit Weltcup-Qualifikationen in drei Disziplinen ruft, kommen die besten Springreiter, Voltigierer und Gespannfahrer der Welt in die Sachsen-Metropole. Das Leipziger Publikum feiert neben den Weltklasse-Pferdesportlern auch die Stars der hippologischen Show-Szene. Außerdem hält die umfangreiche Expo ein abwechslungsreiches Shopping-Angebot und vielfältige Informationen rund ums Pferd bereit – mit noch mehr Ausstellungsfläche, denn erstmals öffnet auch die imposante Glashalle zur PARTNER PFERD.
Am 1. September startet der Ticket-Vorverkauf.


Zweimal in Folge stellte der Vorverkaufs-Start für die Tickets zur PARTNER PFERD Rekorde auf. Vergangenes Jahr dauerte es lediglich drei Tage, bis ein Drittel des Karten­kontin­gents für den Turniersonntag bereits verkauft waren. Und wer dabei war, erlebte einen überaus emotionalen und spannenden Tag: Es war jener ja geradezu historischer Sieg im Sparkassen Cup – Großer Preis von Leipzig, gleichzeitig Qualifikation für den „Longines FEI Jumping World Cup“, von „Taloubet Z“ mit Christian Ahlmann im Sattel. Der vierte und zugleich letzte, denn im Anschluss wurde der Hengst aus dem Sport verabschiedet. Packender und emotionaler hätte kein Hollywood-Drehbuch diesen PARTNER PFERD-Tag schreiben können. Am 1. September 2018 startet nun der Vorverkauf für die Tickets der nächsten Auflage des Weltklasse-Turniers vom 17. bis 20. Januar 2019, und wer dabei sein möchte, tut gut daran, sich gleich zu Anfang seinen Platz zu sichern.

Drei Mal Weltcup und noch viel mehr
Dass die PARTNER PFERD eine herausragende Stellung in der Sportlandschaft in Deutschland einnimmt, zeigt schon, dass in der Leipziger Messe gleich dreifach Weltcup-Punkte vergeben werden. Für die Springreiter ist Leipzig die elfte von 13 Etappen im „Longines FEI Jumping World Cup“. Die Gespannfahrer starten hier in ihrer letzten Qualifikation, die Voltigierer in der vorletzten. Jeder Punkt zählt also, und in Leipzig fallen die Entscheidungen, wer zu den jeweiligen Finals fahren darf.

Gesellschaftliches Ereignis und Familienevent gleichermaßen
Zudem verströmt die PARTNER PFERD strahlende Anziehungskraft weit über Leipzigs Grenzen hinaus: das zeigen auch die stetig steigenden Besucherzahlen. Das Erfolgsrezept des Pferdesport-Events fasst Turnierchef Volker Wulff so zusammen: „Die Veranstaltung hat sich in über zwanzig Jahren ihres Bestehens nicht nur als ein herausragender Pferdesport­-Event etabliert. Das Turnier ist ein gesellschaftliches Ereignis. Hier trifft man sich eben, und damit meine ich nicht nur VIPs, sondern vor allem eine ganz bunte Mischung an Besuchern. Fachkundige Reitsportbegeisterte, enthusiastische Pferdefans, aber auch ganz viele Menschen, die sich vom Pferde-Virus infizieren lassen wollen. Die PARTNER PFERD ist zudem ein echter Familien-Event geworden.“

Erweiterte Ausstellungsfläche und neues Forum Pferd
Diese Entwicklung kann auch der Geschäftsführer der Leipziger Messe, Martin Buhl-Wagner, bestätigen: „Die Ausstellung, der Aktionsring und unsere große Kindererlebniswelt begeistern Reitsportler, Pferdefans sowie die ganze Familie. Daher haben wir unser Angebot noch einmal erweitert und öffnen in diesem Jahr erstmals die Glashalle. Ich freue mich sehr über diese Erweiterung, denn sie bestätigt noch einmal den Stellenwert der PARTNER FERD.“
In der Ausstellung präsentieren sich über 250 Aussteller aus dem In- und Ausland und bieten Produkte für Pferd und Reiter. Noch mehr Pferdespaß verspricht die Kinder­erlebnis­welt: Zwischen Goldwäsche, Hufeisen bemalen und Westernspielen können die jüngsten Pferdefans von Cowboy-Abenteuern und wehenden Mähnen träumen. Erstmals öffnet in der Glashalle auch das ‚Forum Pferd 2019‘.“ Experten informieren rund um das Thema Gesundheit von Pferd und Reiter, stellen aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung vor und geben Tipps zu Ausbildungsberufen rund um die Vierbeiner. Was hier theoretisch aufgezeigt wird, kann anschließend im Aktionsring in Halle 3 praktisch erlebt werden. In der beliebten 600 m² großen Arena sind von Donnerstag bis Sonntag mehr als 130 Vorführungen zu sehen, welche die vielfältigen Fähigkeiten von Pferd und Reiter demonstrieren. Die Zuschauer erwartet ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm rund ums Pferd.

Tickets sind ab 1. September erhältlich
Der Vorverkauf für Messetages- und Turnierkarten startet am Samstag, den 1. September 2018.
Tickets für alle vier Veranstaltungstage können online unter http://www.partner-pferd.de/de/ticket, unter der Vorverkaufsnummer 0800 - 2 18 10 50 oder an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Die PARTNER PFERD in Leipzig ist immer ein Garant für ein unvergessliches Erlebnis und eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie. Schnell sein lohnt sich: Die exklusiven Tickets sind in jedem Jahr sehr begehrt – und die beliebtesten Kategorien oft bereits zum Jahresende ausverkauft. Infos zu den Tickets und Bestellung erfolgt über www.partner-pferd.de.

Über die PARTNER PFERD
Traditionell zu Beginn des Jahres vereint die PARTNER PFERD hochkarätigen Turniersport mit einer umfassenden Ausstellung, informative Sonderschauen mit unterhaltsamen Abend-Shows, eine Kinder-Erlebniswelt mit abwechslungsreichen Vorführungen und Präsentationen im Aktionsring. Die PARTNER PFERD zeigt facettenreichen Reitsport mit Stars zum Anfassen und lockt jährlich rund 70.000 Pferdesportfans, Profi- und Hobbyreiter sowie Interessenten für Urlaub und Freizeit zu Pferde nach Leipzig.

Die PARTNER PFERD im Internet: www.partner-pferd.de und www.facebook.com/partnerpferdleipzig

Ausstellung und Rahmenprogramm
Leipziger Messe GmbH
Julia WickMesse-Allee 1 • 04356 Leipzig
Telefon: (03 41) 6 78-  65 44 • Telefax: (03 41) 6 78 - 16 65 44
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FEI Weltcup Springen, Fahren und Voltigieren, Show
EN GARDE Marketing GmbH
Kirsten Maier
EquiWords • Agentur für Medien- und Pressearbeit im Reitsport
Im Grund 1 • 71397 Leutenbach
Telefon: (0151) 42 43 00 65
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


28. 8. 18 - WRWS/FN -WEG Tryon: WM Vielseitigkeit ohne Michael Jung. Erstmals nach neun Jahren keine Championats-Teilnahme für den zweimaligen Olympiasieger.

Horb (fn-press).
Die Weltreiterspiele in Tryon/USA werden ohne den zweimaligen Olympiasieger und Ex-Weltmeister Michael Jung und „fischerRocana FST“ stattfinden. „Die Stute hat sich vorne links das Fesselgelenk gestaucht“, erklärt Jungs Vater und Trainer Joachim Jung (Horb). „Die gute Nachricht ist, dass die Prognose langfristig gut ist.“ Allerdings kommt ein Start bei den Weltreiterspielen zu früh, zu denen die Vielseitigkeitspferde bereits Anfang kommender Woche in die USA reisen. 

Noch im Frühjahr hatten Jung und die aus Thüringen stammende Stute nach drei Siegen in Folge den zweiten Platz im CCI4* Lexington in den USA belegt. Nun müssen seine deutschen Anhänger, aber auch seine zahl­reichen amerikanischen Fans, auf den Start ihres Idols verzichten. „Für unser Team ist das natürlich ein ganz herber Verlust. Michael Jung ist seit neun Jahren immer bei Championaten dabei gewesen und hat immer eine Medaille gewonnen, sei es in der Team- oder Einzelwertung. Das ist nicht zu ersetzen“, sagt Bundestrainer Hans Melzer. 

An Jungs Stelle rückt nun Titelverteidigerin Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit „Viamant du Matz“ nach. Bereits beim CHIO Aachen und zuletzt beim CIC3* Strzegom hat sich der Fuchswallach als würdiger Nachfolger ihres WM- und Olympiapferdes „Opgun Louvo“ angedeutet. „Ich bin zuversichtlich, dass „Viamant du Matz“ seine aufsteigende Form behält und mit seiner erfahrenen Reiterin in Tryon eine gute Leistung erbringen wird“, so Hans Melzer.

www.pferd-aktuell.de/weg2018


28. 8. 18 - WRWS/DQHA - ŠKODA unterstützt die Höveler-DQHA-Zuchtschauen und die Q18.

„ŠKODA AUTO Deutschland“ unterstützt die Deutsche Quarter Horse Association (DQHA) bei den Höveler-DQHA-Zuchtschauen sowie bei der „Q18 International DQHA Championship“ in Aachen Zur Beurteilung der American-Quarter-Horse-Population führt die DQHA…
Lesen…


DQHA-Hauptkörung und Leistungsprüfung am 12. Oktober 2018 in Aachen.

DQHA-Hauptkörung der Hengste und Leistungsprüfung für Hengste, Stuten und Wallache am 12. Oktober 2018 in Aachen. Die DQHA erwartet im Zuchtjahr 2018 wieder einige der besten Hengste aus den vergangenen Fohlenjahrgängen zur DQHA Hengstkörung und…
Lesen…


DQHA-Regelwerk aktualisiert.

Neuerungen zum 1. 11. 2018.
Lesen…


Schnell über das American Quarter Horse informiert – mit der neuen DQHA-App!

Die neue DQHA-App…
Lesen…


Sieger der Höveler-DQHA-Zuchtschau in Laubach am 26. August 2018.

Am 26. August 2018 fand bereits zum wiederholten Mal die Höveler-DQHA-Zuchtschau auf der Anlage der „Triple J Stables“ von Judith und Jörg Junker in Laubach statt. Fast alle Startplätze waren ausgebucht, und auch die Zuschauerreihen waren im Verlauf der…
Lesen…


28. 8. 18 - WB - USA: Philipp Roos und Marie-France D'Hondt starten auf der AQHA Select World Show/ ab jetzt im Livestream mehr...
EWU-Sport: Zeitplan für das Turnier Memmingen (BAY)/ Ergebnisse Biblis (RBS) und Bödingen (RHLD) mehr...
DQHA-Fohlenschauen: Halbzeit mit 64 Fohlen in der Zuchtschau-Saison/ Ergebnisse und aktueller Zwischenstand mehr...
Quarter Horse-Sport: Pattern und Zeitplan für die Ostfuturity 2018 vom 31. August - 2. September in Schenkenhorst mehr...
NRHA Südwest: Elias Ernst gewinnt das Regioderby 2018 auf USS N Dun It mit einer 147,5 mehr...
Paint Horse-Sport: Ab jetzt live von der EuroPaint 2018 in Kreuth mehr...
Österreich: Alle Ergebnisse und Berichte von der 80.000 USD added ARHA Reining Futurity in Wr. Neustadt mehr...
EWU: Das sind die Pattern für die German Open 2018 vom 19. - 30. September in Kreuth mehr...
Quarter Horse-Sport: Pattern und Zeitplan für die Südfuturity 2018 vom 31. August - 2. September in Thierhaupten mehr...


28. 8. 18 - WRWS/ARHA (rb) - ARHA-Futurity-Champion Non-Pro L4 und 3, 4-Jährige: Nicole Hübner & „LVR Sparkle On Top“.
Mit einer 218 sicherte sich Nicole Hübner mit ihrem „LVR Sparkle On Top“ („Topgun Whiz“ x „Juana Sparkle“) den ARHA-Futurity-Champion-Non-Pro-Titel sowohl in der L4 als auch L3. Der Wallach, der aus der Zucht von H.C. Verstappen kommt, war unter Nicole European-Futurity-Non-Pro-Finalist L4 und L3 und Siebte auf der IRHA-Futurity Non-Pro. Zu Nicole Hübners größten Erfolgen zählt der Sieg im IRHA-Derby Non-Pro.

Nicole Hübner (© Christian Kellner)Nicole Hübner (© Christian Kellner)Mit nur einem halben Zähler Abstand ging der Reserve-Futurity-Champion-Titel in L4 und L3 an Carlo Ambrosini mit „Saturdaynight Tag“ („Saturdaynight Custom“ x „Kachina Tag“). Der Wallach, mit dem Ambrosini dieses Jahr NRHA-European-Futurity-Champion Non-Pro L4 und L3 wurde, lag bereits nach dem Go-round auf Platz 2. Dritte wurde mit einer 215,5 Sarah Ehrenreich auf „Kays Smoking Gun“ („Colonels Smokin Gun“ x „Kays Freckles“). Mit dieser Stute war Sarah, die letztes Jahr ARHA-Futurity-Champion Non-Pro war, Achte auf der European-Futurity 2018 in Non-Pro L4 und L3.

Results L4
1 LVR Sparkle On Top 110 Nicole Huebner Nicole Huebner 74 72½ 72 72½ 73 218
2 Saturdaynight Tag 265 Carlo Ambrosini Carlo Ambrosini 72 72½ 73 72½ 72½ 217½
3 Kays Smoking Gun 77 Sarah Ehrenreich Sabine Ehrenreich 72 71½ 72 71½ 72 215½
4 Saturdays Cal Bar 144 Carlo Ambrosini Ambrosini Quarter Horses ASD 71 70½ 71½ 72 71 213½
5 PL Spooks Little Gun 34 Massimiliano Lotti Massimiliano Lotti 71 70 70 70 70 210
6 Spooks Gotta Sun 148 Jennifer Nixdorf Jennifer Nixdorf 69 70 69½ 70 70 209½
6 Whiz The Way 130 Juergen Pritz Denise Laengle 71 70 70 69½ 69½ 209½
8 KH Dunit For QT 75 Judith Erbler Judith Erbler 69½ 69 69 69½ 70 208
9 Missing Spook 290 Alice Marinoni Alice Marinoni 68 67 68 67½ 69 203½
10 A Surprising Dream 113 Ewald Rifeser Petra Burger 66½ 65 66 66 65½ 197½
-- Captain Jessie Oak 266 Piero Priori Piero Priori - - - - - SC

Results L3
1 LVR Sparkle On Top 110 Nicole Huebner Nicole Huebner 74 72½ 72 72½ 73 218
2 Saturdaynight Tag 265 Carlo Ambrosini Carlo Ambrosini 72 72½ 73 72½ 72½ 217½
3 Kays Smoking Gun 77 Sarah Ehrenreich Sabine Ehrenreich 72 71½ 72 71½ 72 215½
4 Saturdays Cal Bar 144 Carlo Ambrosini Ambrosini Quarter Horses ASD 71 70½ 71½ 72 71 213½
5 Gunnermakemyday 272 Maria-Theresa Ottillinger Carolin Ottillinger 70½ 71 70½ 72 71 212½
6 CMP Long Legs Jac 40 Bonzi Gilberto Bonzi Gilberto 71 71 70 70 71 212
7 PL Spooks Little Gun 34 Massimiliano Lotti Massimiliano Lotti 71 70 70 70 70 210
8 Littlechilisurprise 44 Silvia Ferrio Silvia Ferrio 70 69 69½ 70 70½ 209½
8 Spooks Gotta Sun 148 Jennifer Nixdorf Jennifer Nixdorf 69 70 69½ 70 70 209½
8 Whiz The Way 130 Juergen Pritz Denise Laengle 71 70 70 69½ 69½ 209½
11 Sparky Whiz BB 64 Viktor Van Wijngaarden Gerrit Van Wijngaarden 69 68½ 70½ 70½ 69 208½
12 KH Dunit For QT 75 Judith Erbler Judith Erbler 69½ 69 69 69½ 70 208
13 JJ O Rima 49 Maciej Stanco Maciej Stanco 69½ 71 68½ 67½ 69½ 207½
14 Sixx Gun Rooster Pena 103 Annalena Nuenemann Annalena Nuenemann 70 68½ 69½ 68½ 68½ 206½
14 Big Lovely Shine 298 Christine Wilinski Painted Star Partners 69 68½ 69½ 68½ 69 206½
16 Missing Spook 290 Alice Marinoni Alice Marinoni 68 67 68 67½ 69 203½
16 RE Jaba Jac Flash 43 Aurora OKeeffe Aurora OKeeffe 68½ 67½ 68 68 67½ 203½
18 Juicys Finest Gun 104 Kathrin Bruemmer Kathrin Bruemmer 67½ 68 68 67 67 202½
19 Lil White Pop 152 Nadia Schieder Az.Agr. Zu Ziug 67 66 66½ 67 67 200½
-- FC Letal White 83 Blaz Nemanic Blaz Nemanic 0 0 0 0 0 0
-- Remy Rooster SG 51 Wiktoria Stanco Wiktoria Stanco 0 0 0 0 0 0
-- Captain Jessie Oak 266 Piero Priori Piero Priori - - - - - SC 


27. 8. 18 - WRWS/ARHA (rb) - ARHA-Futurity-Champion Open L4 und L3, 3-Jährige: Rudi Kronsteiner & „Dr Lee Jeff“.

NRHA-Million-Dollar Rider und Multiple-NRHA-World-Champion Open Rudi Kronsteiner holte sich seinen fünften AustrianRHA-Futurity-Sieg: im Finale der Open L4 und L3 ritt er „Dr Lee Jeff“ („Dr Lee Hook“ x „Nu Rum To Smoke“) für Besitzerin Dr. Daniela Ratschew auf eine 220 und damit zum Futurity-ChampionTitel in L4 und L3.
Rudi Kronsteiner (© Christian Kellner)Rudi Kronsteiner (© Christian Kellner)

Der Hengst stammt aus der Zucht der „Glis-Ranch“ und lag schon im Vorlauf auf Platz 3. Kronsteiner hatte insgesamt drei Pferd im Finale: „Dr Lee Jeff“, die von Rosanne Sternberg gezüchtete Stute „Smart Ruffle“ („Smart Spook“ x „Ruffle Me Up“) im Besitz der „Schlager & Nestelberger“ Partnership, die er mit einer 218 zum Reserve-Futurity-Champion machte, und „My Show Me The Spook“ („My Showbiz Whiz“ x „Spooks O Lena“), einen Hengst, gezüchtet und im Besitz von „Ambrosini Quarter Horses“. Mit ihm wurde er Fünfter (217).

Den dritten Platz teilten sich Nina Weber auf Birte Zamanis „SL Shine Chic Voodoo“ („Shiners Voodoo Dr“ x „This Chics Red“) aus der Zucht von Sandra Linnig-Föhl und dem Vorlaufsbesten Manuel Cortesi mit „PC Tinsel Whiz“ („Hollywoodstinseltown“ x „PC Sliderina Whiz“), einem Hengst aus der Zucht und im Besitz von „Az Agr Cortesi Piero“.

Results L4
1 Dr Lee Jeff 143 Rudi Kronsteiner Dr Daniela Ratschew 73½ 73½ 73 73 73½ 220
2 Smart Ruffle 142 Rudi Kronsteiner Schlager & Nestelberger Partnership 72 72½ 72½ 73 73 218
3 SL Shine Chic Voodo 36 Nina Weber Birte Zamani 72½ 72½ 72½ 72 73½ 217½
3 PC Tinsel Whiz 42 Manuel Cortesi Az Agr Cortesi Piero 72½ 73 73 72 72 217½
5 Walla Whiz A Dun It 73 Gal Grahelj Katja Zrimsek 72 72½ 71½ 72½ 73 217
5 PC Nana For Me 39 Manuel Cortesi Az Agr Cortesi Piero 72½ 71½ 72½ 72½ 72 217
7 My Show Me The Spook 147 Rudi Kronsteiner Ambrosini Quarter Horses ASD 71½ 73 72½ 72 72 216½
8 PL Wimpys Jac Olena 123 Fabio Polesel Fabio Polesel 71 72½ 72 72½ 71½ 216
9 Spook Shot A Gun 12 Gennaro Lendi Alfredo Resi 72 72 71½ 72 71 215½
9 PL Colonelsmoking CX 9 Gennaro Lendi Luigi Parise 71 72 72 72 71½ 215½
11 Sailorsarcofpride BB 65 Cira Baeck Ruediger Diedenhofen 71½ 71½ 72 72 71½ 215
11 GD Wimpy Taris Step 163 Stefano Cerutti Giannitti Domenico 72 71½ 71½ 72 71½ 215
11 I Am Charlie 52 Emanuel Ernst Jaqueline Seger 72 71 71½ 71½ 72½ 215
14 Gun With Stylish 153 Massimiliano Ruggeri Maurizio Ferrarol 71½ 71½ 71 71½ 71½ 214½
14 Miss Magnum Whiz 57 Giovanni Masi De Vargas Villa Il Tesoro Soc. Agr. Srl 71½ 71 71½ 72 71½ 214½
16 Wimpyscaptainwhiz RD 69 Cira Baeck Sara Moonen 71½ 71½ 72 71 71 214
17 LF Space Gun 289 Sebastiano Valtorta Ermenegildo Ventura 70½ 70½ 71½ 71½ 71½ 213½
18 Step In Your Skates 81 Roy Van Der Hoeven Roy Van Der Hoeven 71 70½ 70 69½ 71 211½
18 Whizard Enterprise 126 Miroslav Baniari Gerald Lenhard 70 71 70 71 70½ 211½
20 Whizper On Line 107 Arnaud Girinon Lisa Mahlein 69 70 70 69½ 71½ 209½
21 Lil Royal Sailor BB 68 Cira Baeck Eifel Gold Ranch Baeck 69½ 69½ 69 69½ 69 208
22 Mr One Its Me 127 Vernon Sapergia Sandra Stangel - Sapergia 69 69 69 69½ 70 207½
23 Spat Split And Jac 274 Markus Schopfer Markus Schopfer 68½ 69 68 69 69 206½
24 Smart Milestone 309 Valentina Sagmeister Helmut Schulz 69 68½ 68½ 68 68 205
25 Queen Whiz Sparks 58 Giovanni Masi De Vargas Beate Ooris Plueckhan 66½ 66½ 67 66½ 67½ 200
26 Hollywhiz Mobidick 35 Nina Weber Lill Quarter Horses 65 66½ 64 65 66½ 196½
-- Custom Cash Is Back 46 Lukas Brucek Paula Siekanska 0 0 0 0 0 0

Results L3
1 Dr Lee Jeff 143 Rudi Kronsteiner Dr Daniela Ratschew 73½ 73½ 73 73 73½ 220
2 Smart Ruffle 142 Rudi Kronsteiner Schlager & Nestelberger Partnership 72 72½ 72½ 73 73 218
3 SL Shine Chic Voodo 36 Nina Weber Birte Zamani 72½ 72½ 72½ 72 73½ 217½
3 PC Tinsel Whiz 42 Manuel Cortesi Az Agr Cortesi Piero 72½ 73 73 72 72 217½
5 Walla Whiz A Dun It 73 Gal Grahelj Katja Zrimsek 72 72½ 71½ 72½ 73 217
5 PC Nana For Me 39 Manuel Cortesi Az Agr Cortesi Piero 72½ 71½ 72½ 72½ 72 217
7 My Show Me The Spook 147 Rudi Kronsteiner Ambrosini Quarter Horses ASD 71½ 73 72½ 72 72 216½
8 PL Wimpys Jac Olena 123 Fabio Polesel Fabio Polesel 71 72½ 72 72½ 71½ 216
9 GD Wimpy Taris Step 163 Stefano Cerutti Giannitti Domenico 72 71½ 71½ 72 71½ 215
9 I Am Charlie 52 Emanuel Ernst Jaqueline Seger 72 71 71½ 71½ 72½ 215
11 Gun With Stylish 153 Massimiliano Ruggeri Maurizio Ferrarol 71½ 71½ 71 71½ 71½ 214½
11 Miss Magnum Whiz 57 Giovanni Masi De Vargas Villa Il Tesoro Soc. Agr. Srl 71½ 71 71½ 72 71½ 214½
13 Whizstar 17 Klaus Lechner Julia Gaupmann 71 71 70½ 71½ 71½ 213½
13 LF Space Gun 289 Sebastiano Valtorta Ermenegildo Ventura 70½ 70½ 71½ 71½ 71½ 213½
15 Ws Check My Pedigree 101 Kim Obenhaus Wessel Veld 71½ 70½ 71 71½ 70 213
15 Chicago Lena 281 Tomas Martinek Wolfgang Hammer 71 70½ 71½ 71½ 70 213
17 Wimpysbackintown MH 19 Klaus Lechner Kathrin Lechner 70½ 71 70½ 71 71 212½
18 Bar Baby Stylish 60 Alessandro Coppari Cleo Pugnetti 71 70½ 70 70½ 70½ 211½
18 Step In Your Skates 81 Roy Van Der Hoeven Roy Van Der Hoeven 71 70½ 70 69½ 71 211½
18 Whizard Enterprise 126 Miroslav Baniari Gerald Lenhard 70 71 70 71 70½ 211½
21 Whizpers Little Step 82 Roy Van Der Hoeven Jimmy Van Der Hoeven 70 70½ 69½ 69½ 70½ 210
22 Whizper On Line 107 Arnaud Girinon Lisa Mahlein 69 70 70 69½ 71½ 209½
23 Whensungoesdown 90 Pavel Orel Vladimir Cejka 69½ 69½ 70 69 70 209
24 Mr One Its Me 127 Vernon Sapergia Sandra Stangel - Sapergia 69 69 69 69½ 70 207½
25 Spat Split And Jac 274 Markus Schopfer Markus Schopfer 68½ 69 68 69 69 206½
26 Smart Milestone 309 Valentina Sagmeister Helmut Schulz 69 68½ 68½ 68 68 205
27 CM Red N Dunit 303 Andrea Manucci Jeremy Marani 67 67 68½ 67½ 70 203
28 Vanilla Gun 92 Alessandro Fossat Alessandro Fossat 66 67½ 67½ 67½ 68 202½
29 Queen Whiz Sparks 58 Giovanni Masi De Vargas Beate Ooris Plueckhan 66½ 66½ 67 66½ 67½ 200
30 Hollywhiz Mobidick 35 Nina Weber Lill Quarter Horses 65 66½ 64 65 66½ 196½
-- Just A Little Whiz 116 Kevin Gasser Josef Obrist 0 0 0 0 0 0
-- Custom Cash Is Back 46 Lukas Brucek Paula Siekanska 0 0 0 0 0 0


27. 8. 18 - WRWS/ARHA (rb) - ARHA-Futurity-Champion Non-Pro L4 und L3, 3-Jährige: Carlo Ambrosini & „Jac N Lime“.

Grandioser Erfolg für Carlo Ambrosini: Der 19-jährige Italiener gewann nicht nur mit seiner Stute „Jac N Lime“ („Tinsel Jac“ x „ARC Yellow N Lime“) das Non-Pro-Finale L4 und L3, sondern wurde mit seinem zweiten Pferd „Hollywood Lena Whiz“ („My Showbiz Whiz“ x „MS Linton Lena“) auch noch Co-Reserve-Champion in L4 zusammen mit Ewald Rifeser auf „Rooduster“ („Rickory Rooster“ x „Miss Little Alejos“) bzw. Reserve-Champion in L3 – der Score: 212.
Carlo Ambrosini (© Christian Kellner)Carlo Ambrosini (© Christian Kellner)
Ambrosini hatte mit „Jac N Lime“ bereits den Go-round angeführt und „Hollywood Lena Whiz“ auf Platz 2 geritten. Als letzter Starter im Finale rollte er dann mit „Jac N Lime“ das Feld von hinten auf. Score 215 vergaben die Richter für den klasse Ritt. Ambrosini, der Mannschaftsgold auf der FEI-EM Junge Reiter in Givrins holte und 2015 Fünfter im Einzelfinale der FEI-Welt­meisterschaft, war 2014 Vierter auf der AustrianRHA-Futurity Non-Pro L4 und 2016 Non-Pro-Futurity-Co-Champion L1. 2018 wurde er NRHA-European-Futurity-Non-Pro-Champion L4 und L3.

Ewald Rifeser fügte mit dem Co-Reserve-Futurity-Champion-Titel einen weiteren in einer langen Reihe von Erfolgen hinzu. Der Südtiroler gewann 2017 die Austrian-Futurity Non-Pro. Weitere Erfolge waren u. a. NRHA-Breeder’s-Futurity-Champion Non-Pro und NRHA-Breeder’s-Derby-Non-Pro-Champion, AMERICANA-Futurity-Non-Pro-Champion, NRHA-European-Futurity Lev. 1 + 2-Non-Pro-Res.-Champion sowie Multiple-Bronze-Trophy-Champion. Die Stute „Rooduster“ ist im Besitz von Petra Burger und stammt aus der Zucht von „Ambrosini Quarter Horses“.

Results Final L4
1 Jac N Lime 141 Carlo Ambrosini Ambrosini Quarter Horses ASD 72 71½ 71½ 72 71½ 215
2 Hollywood Lena Whiz 140 Carlo Ambrosini Ambrosini Quarter Horses ASD 70 71 70½ 71 70½ 212
2 Rooduster 114 Ewald Rifeser Petra Burger 70½ 70½ 71 70½ 71 212
4 Whiz Me A Diamond 150 Jennifer Nixdorf Jennifer Nixdorf 70½ 70½ 71 70½ 69½ 211½
4 BH Sailin Withatwist 160 Anita Ernst Anita Ernst 70½ 70 70 71½ 71 211½
4 Shinersvoodoomelody 264 Vanessa Pfau Vanessa Pfau 71 70 70 70½ 71 211½
4 Saturday Big 134 Andrea Pedrotti Andrea Pedrotti 70½ 69½ 70½ 70½ 70½ 211½
8 PL Special Surprise 11 Lisa Werdaner Lisa Werdaner 71 70½ 70½ 69½ 69½ 210½
9 Conquer Whiz Me 109 Heike Strambach Heike Strambach 69 69 70 70½ 70 209
10 Lil Chex Enterprise 14 Franziska Wallner Heidi Wallner 67½ 67½ 67½ 68 68½ 203
11 Whiz Gun 63 Tamara Kroselj Tamara Kroselj 66½ 67 67 67 68 201
12 Kam Karla Bruni 62 Markus Spreitzhofer Markus Spreitzhofer 64 64½ 65½ 65½ 66 195½

Results Final L3
1 Jac N Lime 141 Carlo Ambrosini Ambrosini Quarter Horses ASD 72 71½ 71½ 72 71½ 215
2 Hollywood Lena Whiz 140 Carlo Ambrosini Ambrosini Quarter Horses ASD 70 71 70½ 71 70½ 212
3 Whiz Me A Diamond 150 Jennifer Nixdorf Jennifer Nixdorf 70½ 70½ 71 70½ 69½ 211½
3 BH Sailin Withatwist 160 Anita Ernst Anita Ernst 70½ 70 70 71½ 71 211½
3 Shinersvoodoomelody 264 Vanessa Pfau Vanessa Pfau 71 70 70 70½ 71 211½
3 Saturday Big 134 Andrea Pedrotti Andrea Pedrotti 70½ 69½ 70½ 70½ 70½ 211½
7 Burnin Down Da House 76 Veit Ostermaier Veit Ostermaier 70½ 70 70½ 70 69½ 210½
7 PL Special Surprise 11 Lisa Werdaner Lisa Werdaner 71 70½ 70½ 69½ 69½ 210½
9 Mr Topsail Flash 302 Barbora Prekopova Barbora Prekopova 70½ 69½ 70 70 69½ 209½
10 Conquer Whiz Me 109 Heike Strambach Heike Strambach 69 69 70 70½ 70 209
11 Great Customer 296 Christine Wilinski Christine Wilinski 68½ 68½ 68½ 69 69 206
12 Dress Up And Shine 112 Sabrina Schroeder Sabrina Schroeder 68½ 68½ 67 68½ 68 205
13 Lil Chex Enterprise 14 Franziska Wallner Heidi Wallner 67½ 67½ 67½ 68 68½ 203
14 Whiz Gun 63 Tamara Kroselj Tamara Kroselj 66½ 67 67 67 68 201
15 Spat Dry Lena 27 Evelyn Russ Evelyn Russ 66½ 66½ 66 66 66½ 199
16 Dully Chic Lena 38 Francesco Mendolia Francesco Mendolia 65 66½ 66 66 66½ 198½
17 Kam Karla Bruni 62 Markus Spreitzhofer Markus Spreitzhofer 64 64½ 65½ 65½ 66 195½
18 Tiffanysgun 24 Pavel Slabik Pavel Slabik 61½ 61 62 62 61½ 185


27. 8. 18 - WRWS/ARHA (rb) - ARHA-Futurity-Champion Open L1, 4-jährige Pferde: Max Gomeier & „Great Shiner“.
Mit einer 215,5 wurde Max Gomeier mit Katharina Kings „Great Shiner“ („Shine Chic Shine“ x „Dun It Hollywood“) ARHA-Futurity-Champion Open L1 bei den 4-jährigen Pferden. Der Hengst stammt aus der Zucht Iver Hansen.
Futurity-Reserve-Champion wurde der Belgier Wim Vervecken mit „Nitely Eyes“ („Gunners Special Nite“ x „Angel Eyes Wrangler“). Die Stute, die von Dell und Terry Hendricks gezüchtet wurde und im Besitz von Lynn De Ras ist, erzielte eine 215. Auf den dritten Platz kam mit einer 214,5 Gisela Denk mit Gernot Kuttners „Shinedeninger“ („Gunnatrashya“ x „Shining Whiz“). Die Stute stammt aus der Zucht von Katarzyna Roleska.
Klaus Lechner (© Christian Kellner)Klaus Lechner (© Christian Kellner)
Results L1
1 Great Shiner 294 Max Gomeier
Katharina King 71½ 72½ 72½ 71½ 71½ 215½
2 Nitely Eyes 158 Wim Vervecken
Lynn De Ras 72 72 71 71 72½ 215
3 Shinedeninger 23 Gisela Denk
Gernot Kuttner 71½ 71½ 71½ 71 72 214½
3 Calimero Whiz 33 Andrea Napolitano
Alessandra Sacchetti 72 71½ 71½ 71½ 71½ 214½
5 Valentine Nite 297 Elias Ernst
Painted Star Partners 71½ 71 71 70½ 71½ 213½
6 Paddylac 53 Sebastian Eisler
Sebastian Eisler 71 70½ 70½ 70½ 71½ 212
7 Anty Snappy Miki 72 Daniela Nicoletti
Daniela Nicoletti 70½ 70½ 70 70½ 71½ 211½
8 Wimpy Special Gun 105 Quentin Galliere
Catharina Johanna Maria Smetsers 70 67 71 70 70 210
9 My Showsnapper 115 Kevin Gasser
Ambrosini Quarter Horses ASD 68½ 69½ 69½ 70 70 209
10 Lenas Great 157 Wim Vervecken
Tom De Boever 68½ 69½ 69½ 69½ 69½ 208½
11 Up To Nite 300 Berni Ostermaier
Bianca Eilers 67 68½ 69½ 68½ 68½ 205½
11 Lena De Niro 74 Gal Grahelj
Igor Rozman 66½ 68½ 68 69 70 205½
13 Spook Chic Olena 295 Elias Ernst
Eva Klam 61½ 64 62 63½ 64 189½
-- Needacoctail Remedy 299 Berni Ostermaier
Berni Ostermaier 0 0 0 0 0 0
-- Colonels Stylish Qi 124 Juliane Rossner
Karin/Benjamin Miller/Kohl 0 0 0 0 0 0


27. 8. 18 - WRWS/ARHA (rb) - ARHA-Futurity-Champion Non-Pro L1, 4-jährige Pferde: Aurora O’Keeffe & „RE Jaba Jac Flash“.
Blaz Nemanic (© Christian Kellner)Blaz Nemanic (© Christian Kellner)Auch im Finale der Non-Pro-Futurity L1 der 4-jährigen Pferde setzte sich am Ende der Go-round-Leader durch. Die junge Italienerin Aurora O’Keeffe knüpfte mit ihrer Stute „RE Jaba Jac Flash“ („RS Little Red Jaba“ x „Jacs Snipper Flash“) nahtlos an ihre Leistung aus dem Vorlauf an und gewann den Futurity-Champion-Titel souverän mit einer 215,5. „RE Jaba Jac Flash“, die von Enrico Righetti gezüchtet wurde, war unter Alberto Villani Neunte auf der AIQH-Futurity 2017.

Futurity-Reserve-Champion L1 wurde mit einer 211,5 Christine Wilinski mit der von Elias Ernst gezüchteten Stute „Big Lovely Shine“ („Just Gotta Shine“ x „Cashing Big Chexs“). Platz 3 ging an Blaz Nemanic auf „FC Letal White“ („Spat A Blue“ x „Gun At The Gate“), einem Hengst aus der Zucht von Antonio Zagaria (211).

Results Final L1
1 RE Jaba Jac Flash 43 Aurora OKeeffe
Aurora OKeeffe 72 71½ 72 71½ 72 215½
2 Big Lovely Shine 298 Christine Wilinski
Painted Star Partners 71½ 70 70 70 71½ 211½
3 FC Letal White 83 Blaz Nemanic
Blaz Nemanic 70 70½ 70½ 71 70 211
4 Remy Rooster SG 51 Wiktoria Stanco
Wiktoria Stanco 70 71 68½ 69½ 71 210½
4 Missing Spook 290 Alice Marinoni
Alice Marinoni 71½ 69½ 70½ 69½ 70½ 210½
6 Sixx Gun Rooster Pena 103 Annalena Nuenemann
Annalena Nuenemann 70 70 70½ 69½ 70 210
6 HH Be A Legend 308 Renata Rudolecka
Renata Rudolecka 70 70 70½ 70 70 210
8 Sparky Whiz BB 64 Viktor Van Wijngaarden
Gerrit Van Wijngaarden 69 70 70 70 69½ 209½
9 Captain Jessie Oak 266 Piero Priori
Piero Priori 69½ 69½ 69½ 69½ 70 208½
10 Lil White Pop 152 Nadia Schieder
Az.Agr. Zu Ziug 68½ 69 69½ 68½ 67 206
11 Littlechilisurprise 44 Silvia Ferrio
Silvia Ferrio 68 69 68½ 67½ 69 205½
12 Gunnermakemyday 272 Maria-Theresa Ottillinger
Carolin Ottillinger 68½ 68 69 68½ 67 205
13 KH Dunit For QT 75 Judith Erbler
Judith Erbler 65½ 66 65½ 64½ 64½ 195½
14 PL Spooks Little Gun 34 Massimiliano Lotti
Massimiliano Lotti 64 64 64 63½ 64 192
-- Tangy Little Step 291 Cristina Caprari
Cristina Caprari 0 0 0 0 0 0
-- CMP Long Legs Jac 40 Bonzi Gilberto
Bonzi Gilberto 0 0 0 0 0 0
-- Juicys Finest Gun 104 Kathrin Bruemmer
Kathrin Bruemmer 0 0 0 0 0 0
-- JJ O Rima 49 Maciej Stanco
Maciej Stanco 0 0 0 0 0 0


27. 8. 18 - WRWS/ARHA (rb) - ARHA-Futurity-Champion Open L1 und 2, 3-year-old: Jeremy Ropert & „QT Devil Of Heaven“.
Gal Grahelj (© Christian Kellner)Gal Grahelj (© Christian Kellner)Im Finale der 3-Jährigen-Futurity Open L1 und L2 ging der Sieg an einen Reiter aus Frank­reich: Jeremy Ropert ritt „QT Devil Of Heaven“ („Dun It On The QT“ x „Moms Lil Ruffian“) für Besitzer Jan Tobias Kock mit einem klasse Durchgang auf eine 217 und sicherte sich damit dem ARHA-Futurity-Champion-Titel sowohl in der L2 als auch in der L1. Ropert hatte mit dem Hengst, der von Michael Jungfer-Schubert gezüchtet wurde, bereits nach dem Go-round geführt.

Jeremy Ropert arbeitete bei Top Trainern in den USA und in Europa, darunter Brian Bell und Craig Schmersal sowie Ann und Bernard Fonck. Seit Dezember 2017 ist er Assistant Trainer von Rudi Kronsteiner. Vor diesem Jahr startete der Franzose bis auf sein eigenes Pferd kaum. Dafür war dieses Jahr um so erfolgreicher: er gewann das NRHA-Breeder’s-Derby Open L1 nach Stechen – und nun die Futurity.

„ ‚QT Devil Of Heaven‘ ist ein großartiges Pferd”, so Ropert. „Er arbeitet jeden Tag gleich gut mit und wurde hier von Tag zu Tag besser. Ich mag ihn einfach! Mein Dank gilt dem Besitzer Jan Tobias Kock, dass er mich dieses tolle Pferd reiten lässt, sowie Rudi Kronsteiner, Marco Pettinari und dem gesamten Ambrosini-Team. Diese Futurity ist einfach super! Das ist mein erstes Mal hier, und alles ist einfach großartig!“.

Den Reserve-Futurity-Champion-Titel sowohl in L2 als auch L1 teilten sich mit jeweils einer 214 Christian Possetto mit dem Hengst „Il Be Automatic“ („Magnum Chic Dream“ x „Hickadora“) im Besitz von „Quarter Dream SRL“ und Gal Grahelj auf dem Hengst „Walla Whiz A Dun It“ („Walla Walla Whiz“ x „The Bun Is Dun“) im Besitz von Katja Zrimsek.

Jeremy Ropert (© Chrstian Kellner)Jeremy Ropert (© Chrstian Kellner)Results L2 Final
1 QT Devil Of Heaven 133 Jeremy Ropert Jan Tobias Kock 72½ 72 72½ 71½ 72½ 217
2 Il Be Automatic 6 Christian Possetto Quarter Dream S.r.l. 70½ 71½ 71½ 71 71½ 214
2 Walla Whiz A Dun It 73 Gal Grahelj Katja Zrimsek 72 72 70 71 71 214
4 SL Shine Chic Voodo 36 Nina Weber Birte Zamani 71½ 71 71½ 71 70½ 213½
5 Smart Milestone 309 Valentina Sagmeister Helmut Schulz 71½ 71 71 71 71 213
6 Whizard Enterprise 126 Miroslav Baniari Gerald Lenhard 71 71 70 71 70½ 212½
7 Spooks Gotta Deal 99 Lisa Schlatter Lisa Schlatter 71 70½ 71½ 70 70½ 212
8 LF Space Gun 289 Sebastiano Valtorta Ermenegildo Ventura 71 70 71 70½ 69½ 211½
8 GD Wimpy Taris Step 163 Stefano Cerutti Giannitti Domenico 70½ 70½ 70½ 70½ 70½ 211½
10 Hollywhiz Mobidick 35 Nina Weber Lill Quarter Horses 71 70 70 70½ 70 210½
10 Chicago Lena 281 Tomas Martinek Wolfgang Hammer 70 70 70½ 71 70 210½
12 Just A Little Whiz 116 Kevin Gasser Josef Obrist 70 69½ 69 70½ 72 210
13 Bar Baby Stylish 60 Alessandro Coppari Cleo Pugnetti 70½ 70 69½ 69½ 70 209½
14 Cee N Blue 137 Stefano Ladetto Erwin Haider 69 69½ 69½ 70 71 209
14 Spat Split And Jac 274 Markus Schopfer Markus Schopfer 69½ 70 69 70 69½ 209
16 ND Michelangela Spat 25 Johannes Hasenauer Gernot Pupacher 69½ 69 69 70 70 208½
16 LV Barny Remedys 307 Antonin Solansky Petr Julina 69½ 69½ 69½ 70 69½ 208½
18 Vanilla Gun 92 Alessandro Fossat Alessandro Fossat 69½ 69 68½ 68 70½ 207
19 Shesa Tinseltown 93 Maarten Hirzel Sabine Hirzel 69 69 69 68½ 68½ 206½
19 OT Taris Sweet Gun 7 Andrea Napolitano Anna Reinhart 68½ 68 69 69 69½ 206½
19 CM Red N Dunit 303 Andrea Manucci Jeremy Marani 68½ 69 69 68 69 206½
22 Chex Lectric Guns 275 Markus Schopfer Christoph Seiler 69½ 69 68½ 68 68½ 206
22 CSG Shootingstar 310 Fabi Cestari Katarzyna Roleska 68½ 68½ 69 69½ 68½ 206
22 Ws Check My Pedigree 101 Kim Obenhaus Wessel Veld 69 68 69½ 69 68 206
25 Tinseltownconnection 282 Tomas Martinek Wolfgang Hammer 67½ 69 68 68 68 204
25 Mr One Its Me 127 Vernon Sapergia Sandra Stangel - Sapergia 68 67½ 68 69 68 204
27 Icy Callya 59 Francesco Marchegiani Francesco Nardi 65 65½ 65½ 65½ 66 196½
-- Whensungoesdown 90 Pavel Orel Vladimir Cejka 0 0 0 0 0 0

Christian Possetto (© Christian Kellner)Christian Possetto (© Christian Kellner) 

Results L1 Final
1 QT Devil Of Heaven 133 Jeremy Ropert Jan Tobias Kock 72½ 72 72½ 71½ 72½ 217
2 Il Be Automatic 6 Christian Possetto Quarter Dream S.r.l. 70½ 71½ 71½ 71 71½ 214
2 Walla Whiz A Dun It 73 Gal Grahelj Katja Zrimsek 72 72 70 71 71 214
4 Spooks Gotta Deal 99 Lisa Schlatter Lisa Schlatter 71 70½ 71½ 70 70½ 212
5 LF Space Gun 289 Sebastiano Valtorta Ermenegildo Ventura 71 70 71 70½ 69½ 211½
6 Just A Little Whiz 116 Kevin Gasser Josef Obrist 70 69½ 69 70½ 72 210
7 Bar Baby Stylish 60 Alessandro Coppari Cleo Pugnetti 70½ 70 69½ 69½ 70 209½
8 Cee N Blue 137 Stefano Ladetto Erwin Haider 69 69½ 69½ 70 71 209
9 LV Barny Remedys 307 Antonin Solansky Petr Julina 69½ 69½ 69½ 70 69½ 208½
10 Vanilla Gun 92 Alessandro Fossat Alessandro Fossat 69½ 69 68½ 68 70½ 207
11 Shesa Tinseltown 93 Maarten Hirzel Sabine Hirzel 69 69 69 68½ 68½ 206½
11 OT Taris Sweet Gun 7 Andrea Napolitano Anna Reinhart 68½ 68 69 69 69½ 206½
13 CSG Shootingstar 310 Fabi Cestari Katarzyna Roleska 68½ 68½ 69 69½ 68½ 206
14 AK Turn The Whiz 100 Zuzana Pacesova Carina Freudenthaler 67½ 68 67½ 67½ 67½ 202½
15 Lex Revenge 131 Lorenzo Diello Giulia Ruffoni 67½ 68 67 64½ 67 201½
16 Icy Callya 59 Francesco Marchegiani Francesco Nardi 65 65½ 65½ 65½ 66 196½
17 Kalizgolden Lasvegas 311 Reinhard Hochreiter Waltraud Kogler 63 65 62½ 61½ 60½ 187


27. 8. 18 - WRWS/ARHA (rb) - ARHA-Futurity-Champion Non-Pro L1, 3-Jährige: Corinna Trattler & „Special Sky Nite“.
13 Pferd-Reiter-Kombinationen hatten es ins Futurity-Finale Non-Pro L1 der 3-jährigen Pferde geschafft.

Barbora Prekopova (© Christian Kellner)Barbora Prekopova (© Christian Kellner)Sehr früh legte die 19-jährige Österreicherin Corinna Trattler mit ihrer Stute „Special Sky Nite“ („Gunners Special Nite“ x „Peppy Little Jackie“) die Latte auf 209,5 – und dabei sollte es bleiben. Mit dem Sieg holte sich die Faistenauerin ihren ersten Futurity-Champion-Titel. Corinna Trattler ist mehrfache Staatsmeisterin in der Altersklasse 14 – 18, war Mitglied der Österreichischen Nationalmannschaft auf der FEI-Europameisterschaft Junge Reiter 2016 und 2017 ARHA-Champion Int.-Non-Pro sowie Rookie L1. „Special Sky Nite“ stammt aus der Zucht von Roberto Marabini und wurde bei Girinon Performance Horses gestartet.

Corinna Trattler (© Christian Kelner)Corinna Trattler (© Christian Kelner)„Diese Futurity ist definitiv mein größter Erfolg bisher“, freute sich Corinna Trattler. „Die Stute ist seit zwei Monaten in meinem Besitz. Da mir die Art und Weise von Arnaud Girinons Training sehr gut gefällt und wir nicht mehr sehr viel Zeit hatten bis zur ersten Futurity, beschloss ich, sie dort im Training zu lassen. Mit dieser Entscheidung bin ich sehr zufrieden. „Special Sky Nite“ war schon beim Abreiten sehr ruhig und konzentriert bei der Sache. So ging es dann im Show-Pen weiter. Sie war die ganze Zeit bei mir und super ruhig. Wir haben unser Bestes gegeben und mit einem sauberen Run dieses Finale für uns entschieden.“

Co-Reserve-Champions wurden mit einer 207 Michaela Kogler auf dem selbst gezüchteten Hengst „Thisroostergotsmarts“ („Smart Chic Olena“ x „Rooster Hickory“) und Barbora Prekopova mit ihrem Paint-Hengst „Mr Topsail Flash“ („Sun White Jac Flash“ x „Topsail Jaci“). Barbora Prekopova war bereits nach dem Go-round auf Platz 2 gelegen.

Results Final
1 Special Sky Nite 108 Corinna Trattler Corinna Trattler 70 69 70 70 69½ 209½
2 Thisroostergotsmarts 21 Michaela Kogler Michaela Kogler 68½ 69 70 68½ 69½ 207
2 Mr Topsail Flash 302 Barbora Prekopova Barbora Prekopova 69 70 69½ 68½ 68 207
4 Great Customer 296 Christine Wilinski Christine Wilinski 69½ 67½ 68½ 68½ 69½ 206½
5 Tiffanysgun 24 Pavel Slabik Pavel Slabik 68 68½ 68½ 68½ 68½ 205½
5 Dress Up And Shine 112 Sabrina Schroeder Sabrina Schroeder 68½ 68½ 68½ 69 67½ 205½
7 Spat Dry Lena 27 Evelyn Russ Evelyn Russ 67 68 67 67 68 202
7 Burnin Down Da House 76 Veit Ostermaier Veit Ostermaier 67½ 66½ 67½ 67 67½ 202
9 Lil Chex Enterprise 14 Franziska Wallner Heidi Wallner 67½ 67 66 66½ 67 200½
10 Whiz Gun 63 Tamara Kroselj Tamara Kroselj 66 66½ 66 66 66½ 198½
10 Kam Karla Bruni 62 Markus Spreitzhofer Markus Spreitzhofer 66½ 66½ 65½ 64½ 66½ 198½
12 Dully Chic Lena 38 Francesco Mendolia Francesco Mendolia 64½ 65½ 65 64 65 194½
13 Shinersvoodoomelody 264 Vanessa Pfau Vanessa Pfau 64½ 64 65 63 65 193½


Die Beiträge der vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

Regelbücher

DQHAAQHANSBAEWU

NRHA • NCHAPHCGAPHA

ApHCGRBC


 

Spruch des Monats

… aus den „Savvy Sayin’s“:

«A rustler who's never been chased by a posse thinks it's his right to steal.»

„Ein Viehdieb, der noch niemals von einem Aufgebot gejagt wurde, glaubt, er hätte das Recht zu stehlen.“

Wer ist online?

Aktuell sind 400 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

GoogleAD

Huffington Post

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Spiegel

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Hans-Peter Viemann (hpv)
Doris Jessen (dj)


Gegen Propaganda-Verdummung durch den Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen – Fakten, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;
z. B. hier:
Nachdenkseiten
TELEPOLIS


Gegen Fake-News und Internet-Betrug:

MIMIKAMA

  
EU vs. Desinformation


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Robin Glenn Results


Ranking einiger 
Westernreiter-Webseiten
in Deutschland
nach Messung der unabhängigen
URLM-Metrik

WRWS

DQHA
EWU
WESTERNINFO
WESTERN-JOURNAL
PHCG
NRHA
NCHAoG

WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER