Deutschlands führendes Web-Magazin

für Westernreiter

2. 6. 18 - WRWS/EWU - Gegendarstellung der EWU.


Gegendarstellung Artikel „Western Horse“ Ausgabe 05/2018

In einem Presseartikel des „Western Horse Magazins“ über das 40-jährige Jubiläum der EWU wurde das amerikanisch geprägte Richtsystem von Amateur/Non-Pro/Open als korrupt bezeichnet.
Nach Rücksprache mit der EWU hat sich diese von dieser Aussage distanziert und folgende Gegendarstellung auf ihrer Webseite veröffentlicht:

Wir sind darauf aufmerksam gemacht worden, dass in der Ausgabe der Zeitschrift „Westen Horse“ vom Mai 2018 auf den Seiten 6/7 ein Artikel unter dem Motto „Die EWU wird 40″ erschienen ist.

Dazu bedarf es auf entsprechenden Hinweis folgende Klarstellung und Gegendarstellung:

Am 9. 4. 2018 wurde dem Magazin „Western Horse“ eine Pressemeldung der Ersten Westernreiter Union Deutschland e.V. zum 40-jährigen Jubiläum der EWU überlassen. Dieser Text wurde von der Redaktion des Magazins „Western Horse“ in Teilen übernommen und durch eigene Textpassagen ergänzt: Zitat Seite 6 „Western Horse Ausgabe“ Mai 2018:

„Kein System könnte optimal sein, aber es weiß jeder, der sich im Turniersport auskennt, dass das von den amerikanischen Verbänden übernommene System von Open- und Amateur- bzw. Non-Pro-Reitern kläglich versagt hat, weil korrupt. Da ist das Leistungsklassensystem der EWU bedeutend fairer.“

Die EWU distanziert sich in aller Deutlichkeit von dieser Aussage und stellt klar, dass sie weder Urheber dieser Textpassage ist, noch inhaltlich mit dieser konform geht.

Frank Kunkel
1. Präsident
Erste Westernreiter Union Deutschland e.V."

Text: EWU Erste Westernreiter Union Deutschland e.V.

Den offizellen Beitrag auf der EWU-Website sowie die verschiedenen Versionen der Pressemitteilung (EWU und „Western Horse“) zum Vergleich finden Sie hier.


31. 5. 18 - WRWS/AQHA - 2019 Hall-of-Fame-Aufnahmen veröffentlicht.

2019 Hall of Fame Inductees Announced.

For more information on the American Quarter Horse Hall of Fame & Museum, visit www.aqha.com/museum.For more information on the American Quarter Horse Hall of Fame & Museum, visit www.aqha.com/museum.

Six horses and five American Quarter Horse Association members have been selected for induction into the American Quarter Horse Hall of Fame in 2019.

Induction into the American Quarter Horse Hall of Fame is the highest honor that can be bestowed on AQHA industry influencers by the American Quarter Horse Foundation. Those chosen for induction are recognized for their lifetime of accomplishments and service.

The horses in the Class of 2019 are Harlan, a 1951 buckskin stallion; Mr Jess Perry, a 1992 sorrel stallion; Tiger Leo, a 1958 sorrel stallion; Vital Signs Are Good, a 2000 red roan mare; and Zippos Mr Good Bar, a 1984 red roan stallion. The 1976 Thoroughbred mare Trippy Dip will also join the Hall of Fame.

The AQHA members who will join the Hall of Fame are Billy Allen of Scott City, Kansas; AQHA Past President Johne Dobbs of Gastonia, North Carolina; the late J.M. Frost III of Houston; the late Hans Hansma of Granum, Alberta; and AQHA Past Executive Director of Publications Jim Jennings of Amarillo, Texas.

Learn more
about the 2019 Hall of Fame Inductees.


28. 5. 18 - WRWS (hpv) - LQH: Reining-Wettbewerbe, Podiumsdiskussion, Decksprungversteigerung und Vier-Gänge-Menüs auf dem Schwantelhof in Bitz.

Der Countdown läuft – , und die Show kann beginnen. In acht Tagen werden die ersten Teilnehmer der „LQH Reining Masters“ ihr Können in der großen Arena unter Beweis stellen. Das Turnier wird vom 6. bis 10. Juni ausgetragen. Erste Konkurrenzen werden die Vorläufe für die großen Finals der Klipfel & Lisec – „LQH Reining Masters“ und „NRHA Maturity Open“ – sein.

Für die Prüfungen der Professional- und Non-Pro-Reiter hat der Veranstalter ein weiteres „Schmankerl“ parat. Die in den Wettbewerben startenden Reiner dürfen sich in den von „Klipfel & Lisec“ gesponserten Prüfungen auf 11.500,00 US-Dollar added Preisgeld freuen. Insgesamt wurden 25.000,00 US-Dollar ausgelobt. Das sportliche Highlight wird am Samstag (9. 6.) nach der Versteigerung ausgetragen.

Für die Decksprungversteigerung hat der Veranstalter sechs edle Quarter-Horse-Hengste ausgesucht. Auktionator ist Boris Kook, der mit seinem fundierten Wissen über die Quarter-Horse-Zucht die Versteigerung moderieren wird. Wie der Veranstalter zudem mitteilte, sind die Decksprünge auch für die Saison 2019 gültig.

Die Offerten in alphabethischer Reihenfolge:

  • „Custom Del Cielo“ (geb. 2007) Sire: „Custom Crome“, US Futurity Champion und drei Million Dollar Sire. Dam: „Lena del Cielo“ von „Gallo del Cielo“. Intermediate Open Champion, Fiesta Open Champion und Youth Palomino World Champion. 2013 EM FEI European Champion, CRI*** Champion, DQHA gekört mit 8,0, Superior Hengstbuch.
  • „Gotta Gold Chain“ (geb. 2009):Sire: „Jacs Electric Spark“, dessen Nachzucht mehr als 1,2 Millionen Dollar gewonnen hat. Dam: „Snip O Chex“, Vollschwester von „Big Chex To Cash“, ein außer­gewöhn­liches Show-Pferd. 2015 Maturity Weikersdorf Open Bronze Trophy Champion, 2016 Bronze Trophy Champion Wels, FEI WM Team-Bronze-Medaille/Martin Mühlstätter, 2017 FEI CRI-Champion Las Vegas.
  • „Piccolo Spanish“ (geb. 2006): Sire: „Spanish Snapper“ („Snapper Cal Bar“). NRHA Breeders Futurity Open Champion (Score 230,5). Dam: „Jokin Peppy“ Producer of >120.000 US-Dollar ((by „Hangten Peppy“). NRHA Winter Trophy Open Reserve Champion (Score 148.5), NRHA/IRHA/FEI CRI*** Reggio Emilia Derby Senior Champion (Score 217.5).
  • „Shine My Gun“ (geb. 2007): Sire: „Colonels Smoking Gun“, der Vater ist NRHA 10 Millionen Dollar Sire und Hall of Fame Stallion „Colonels Smoking Gun“ aka Gunner. Dam: „Shiners Mistress“, aus „Shining Spark“, ein NRHA-Drei-Millionen-Dollar-Sire. Intermediate Open Champion, Fiesta Open Champion und Youth Palomino World Champion.
  • „Start A Revulolution“ (geb. 2010): Sire: „Einsteins Revulotion“, Dam: Plenty of Rest. Show Record: 2013 NRHA/ARHA Futurity open Champion Level 4, 2014 NRHA European Futurity open Champion Level 3. 2017 NRHA Breeders Derby Champion / Anna Lisec, CRI-3* Young Riders Reserve Champion / Anna Lisec, NRHA Austrian Maturity Non Pro Level 4 finalist with / Anna Lisec.
  • „Sugar Little Step“ (geb. 2012): Sire: „Wimpys Little Step“ (NRHA Hall of Fame), 2008 Congress Open Reining Futurity Champion. Dam: „AH Sugar Sugar“, aus „Lil Ruf Peppy“, 2016 NRHA European Derby Lev. 4 Open Co-Reserve Champion (Score: 228,5). 2017 NRHA Italian Derby Level. 4 Open 3rd Place (Score 223), 2018 NRHA Rome Shoot In Open 3rd Place (Score 226).

Weitere Informationen unter: lqh-reining-masters.de.

Das Teilnehmerfeld der sechsten Veranstaltung auf dem Gutshof bei Ludwig Quarter Horses kann sich sehen lassen. Sieben Reiter werden die Farben der Schweiz vertreten –, und darunter sind fünf Elite-Kader-Reiter: Nadine Lattmann, Adrienne Speidel, Daniel Schmutz, Philipp Küng und Martina Wolf, die vor Jahresfrist einen Sieg feierte und fünfmal den Bronze-Platz belegte. Überdies werden Gabriele Küng sowie Jeanette Krähenbühl ihre Vierbeiner auf dem Schwantelhof satteln.

Der deutsche Kaderreiter Alexander Ripper hat ebenfalls sein Kommen zugesagt: der zweifache FEI-Doppel-Europameister von Reggio Emilia (Italien, 2003) und Augsburg (2013), der außerdem zusammen mit Grischa Ludwig, Emanuel Ernst und Dominik Reminder bei der FEI-WM 2016 mit dem Team als Vize-Weltmeister auf dem Treppchen stand. Ihren Titel des Vorjahres verteidigen möchte der Non-Pro-Champion von 2017, Olga Hoffmann. Die heute 69(!)-Jährige begann 1996 mit der Disziplin Reining und startet jährlich noch auf zirka zehn Turnieren. Die „Hobby“-Züchterin wird ihren selbstgezogenen achtjährigen Quarter-Horse-Wallach „Walla Whiz Keen“, der aus der vierten Generation ihrer Stuten stammt, satteln.

Im Nachwuchsbereich sind u. a. Franziska Engel (Hauenstein), deutsche Junioren Meisterin von 2016 und 2017 sowie ihre Schwester Vanessa mit von der Partie. Und Georgia Wilk (Göppingen), die mit „Spark N Silver“ beide Qualifikationsläufe (CRI3*) in Mooslargue für die EM in Lyon (Frankreich) gewonnen hat, kommt mit ihrer Schwester Tina auf die Hochalb in Bitz. Die Wertungsrichter der Veranstaltung sind: Pierre Ouellet und Ricky Bordignon (beide Italien) sowie Markus Morawitz (Österreich).


Die Beiträge der vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

Regelbücher

DQHAAQHANSBAEWU

NRHA • NCHAPHCGAPHA

ApHCGRBC


 

Spruch des Monats

… aus den „Savvy Sayin’s“:

«A rustler who's never been chased by a posse thinks it's his right to steal.»

„Ein Viehdieb, der noch niemals von einem Aufgebot gejagt wurde, glaubt, er hätte das Recht zu stehlen.“

Wer ist online?

Aktuell sind 174 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

GoogleAD

Huffington Post

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Spiegel

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Hans-Peter Viemann (hpv)
Doris Jessen (dj)


Gegen Propaganda-Verdummung durch den Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen – Fakten, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;
z. B. hier:
Nachdenkseiten
TELEPOLIS


Gegen Fake-News und Internet-Betrug:

MIMIKAMA

  
EU vs. Desinformation


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Robin Glenn Results


Ranking einiger 
Westernreiter-Webseiten
in Deutschland
nach Messung der unabhängigen
URLM-Metrik

WRWS

DQHA
EWU
WESTERNINFO
WESTERN-JOURNAL
PHCG
NRHA
NCHAoG

WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER