25. 4. 14 - WRWS / NRHA - Gerda Kneisel erhält Ehrenmitgliedschaft der NRHA Germany.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der NRHA Germany wurde Gerda Kneisel für ihre Verdienste um die NRHA-Geschäftsstelle und ihre langjährige Arbeit für die Mitglieder mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Unter Standing Ovations der Mitglieder erhielt Gerda von Kay Wienrich die Ehrung, begleitet von einem Korb mit Leckereien und einem großen Blumenstrauß.
Liebe Gerda: Danke für all das, was Du für die NRHA Germany getan hast!
Mehr…


25. 4. 14 - WB - LeserBlog: Turnierauftakt der EWU auf der Circle-„L“-Ranch / Bericht vom EWU-Turnier in Wenden mehr...
AQHA/VWB: Aktuelle Ergebnisse von den Bavarian-Spring-Classics in Kreuth mehr...
EWU-Niedersachsen: Zeitplan und Pattern A/Q-Turnier in Wenden vom 1. – 3. Mai/ Ausschreibung A/Q-Turnier Eltze vom 5. – 9. Juni mehr...
APHA-Jahresbericht 2013: Europäische Paint-Horse-Zucht wächst um 10% / Frankreich ist aktivstes Zuchtland mehr...
NRHA USA: Duane Latimer ist nun ein Two-Million-Dollar-Rider mehr...
AQHA: Ausschreibung/Nennung für die Daelshof-Show am 21./22. Juni in Kevelaer mehr...
SpiegelTV: Online-Reportage über das Training von Reiterstaffeln bei der Polizei mehr...
Parrot Mouth: Hauptgenwirkung für das Karpfengebiss aufgedeckt mehr...
APHA: Starterzahlen und Ablaufplan für den Westfalen Cup am 26. April in Kreuztal mehr...
EQUITANA 2015: Umbau des Messegeländes Essen – im kommenden Jahr alles wieder „wie gewohnt“ mehr...
Bornavirus: Feldspitzmaus ist Reservoir für Pferdevirus mehr...
Belgien: Ausschreibung/Nennung für den AQHA-Rawhide-Cup 2014 am 17./18. Mai in Herentals mehr...
EWU Berlin-Brandenburg: Das sind die Ergebnisse vom Turnier Lübben mehr...
FEQHA-Europameisterschaft: Erstmals werden Novice-Klassen und Flatrates angeboten/Boxenpreise online mehr...
Golden Valley: Quarter Horses und Westernreiten auf der Messe HansePferd vom 25. – 27. April in Hamburg mehr...
Cutting: Ausschreibung/Zeitplan für das 2. RBC-Turnier in Sedlec am 17./18. Mai mehr...
AQHA/VWB: Mittwoch beginnen die Bavarian Spring Classics/Aktuelle Starterlisten/laufend Ergebnisse mehr...
EWU Baden-Württemberg: Pattern für das A/Q-Turnier Neudeck vom 1. – 4. Mai mehr...
ApHC & FN: Ausschreibung für das Appaloosa-Round-up mit FN Reining – Quali am 30./31. August in Heckenbach mehr...
EWU-Niedersachsen: Ergebnisse der Easter Classic 2014 in Eltze mehr...
EWU-Westfalen: Ausschreibung für das Turnier in Bünde am 6. September mehr...
AQHA: Von Namensfindung bis Namensänderung – so bekommt Ihr Quarter Horse den perfekten Wunschnamen mehr...
Kentucky Reining Cup: US-Reiner qualifizieren sich an diesem Wochenende für die Weltreiterspiele 2014 mehr...
EWU-Saarland: Ergebnisse vom Oster-A/Q-Turnier in Heiligenwald mehr...
München-Riem: Erstmals Nature-Trail beim Teamcup auf der Messe Pferd International in München vom 29. Mai bis 1. Juni mehr...
NRHA Baden-Württemberg Nord/Franken: Ausschreibung für das Turnier Nassig am 17./18. Mai mehr...
EWU-Bayern: Ausschreibung für das Turnier Auerbach vom 19. – 20. Juli mehr...
Österreich: Alle Ergebnisse und Bilder vom WTC-Western-Star-Springtime-Classic mehr...
AQHA: Ergebnisse der WHPD-Overath mehr...
Cutting: John Mitchell gewinnt die NCHA-Super-Stakes-Open 2014 in Ft. Worth mehr...
Frankreich: Sancho Juan Stark gewinnt die Open auf dem NRHA-Spring-Slide in Mooslargue mehr...


24. 4. 14 - WRWS / NRHA - Duane Latimer erreicht die Zwei-Millionen-Dollar-Marke.

Latimer Hits Two Million Dollar Rider Milestone

Zwei-Millionen-Dollar-Reiter Duane LatimerZwei-Millionen-Dollar-Reiter Duane LatimerBy Hayley Lewallen – 

Duane Latimer unofficially becomes the National Reining Horse Association’s (NRHA) newest Two Million Dollar Rider after his performance at the National Reining Breeder’s Classic (NRBC) in Katy, Texas.
In addition to his outstanding performance at the 2014 NRBC aboard „Topsail Survivor“ and „Whatta Royal Vintage“ (both owned by Turnabout Farm Inc.), Duane rode „Gotta Nifty Gun“ (owned by Luga QH) to earn the title f Level (L) 4 „Open Reserve Champion“ at the 2014 NRHA European Futurity.
Latimer became a Million Dollar Rider in 2003. Since then he has gone on to earn many important accolades within the show arena. Some of his most notable show accomplishments include:

  • 2006: FEI World Equestrian Games Individual Gold Medalist and Team Silver Medalist on Hang Ten Surprise, NRBC Open finalist on Don Julio Whiz and Hang Ten Surprize, NRHA Futurity Open finalist on Dun It In The Bay and Little Whiz Chic
  • 2008: NRHA Derby Open finalist on Shiners Lena Dust, NRHA Futurity Open finalist on A Chic In Wranglers and Spark N Whiz, Top 20 NRHA Professional
  • 2009: NRHA European Futurity L4 Open Reserve Champion on Spark N Whiz, NRBC L4 Open finalist on Hesa Mega Whiz and Shiners Lena Dust, AQHA World Show Junior Reining Champion on Shiners Lena Dust, NRHA Futurity L4 Open finalist on The Shiney Whiz
  • 2010: FEI World Equestrian Games Individual Bronze Medalist on Dun Playin Tag, NRBC L4 Open finalist aboard Custom Cash Advance, NRHA Futurity L4 Open finalist on Hard Way Whiz, Kachina Tag N Chex, and Kachina Tag Olena
  • 2011: NRBC L4 Open finalist on Custom Cash Advance and Kachina Tag N Chex
  • 2012: NRBC L4 Open finalist aboard Custom Cash Advance and Tag This, NRHA Derby L4 Open finalist on Custom Cash Advance

24. 4. 14 - WRWS - Boris Kook via facebook:

Wir von equinestream.com bedanken uns bei unseren Werbepartnern, die unser Programm erst ermöglichen und hoffen in der Saison 2014 auf weitere gute Zusammenarbeit.
Dank an Frank Egenter www.groundmaster.de, Jo Eiblmeierwww.cayuse.deLaura Ina Wiesmeierwww.lvo-shop.deAnja Vogelsgesangwww.v-qh.deKatie Forestwww.equiflight.com, Vineyard Ranch, Böckmann Pferdeanhänger, SB Choice Ranch, Motor Werke und Mone Works für die treue Unterstützung.
Viel Spaß wünschen wir unseren Zuschauern bei den weiteren Liveübertragungen in dieser Saison und bei den weiteren Beiträgen aus dem internationalen Westernreitsport.


23. 4. 14 - WRWS / DQHA - Bis zu zehn Jahre Startberechtigung in der DQHA-Futurity/-Maturity.
Das Verständnis für die Bedürfnisse der Pferde ist in den letzten Jahren stark gewachsen.
Longe-Line-Futurity (© Art&Light)Longe-Line-Futurity (© Art&Light)
Reiter und Pferdebesitzer legen immer mehr Wert auf artgerechte Haltungsbedingungen und Fütterung und bilden sich auch in Anatomie und Biomechanik weiter, um ihre Tiere korrekt und schonend auszubilden. Darüber hinaus möchten viele ihren Pferden genügend Zeit für die Entwicklung geben, sowohl körperlich als auch psychisch.

Futurity / Maturity jeweils um ein Jahr verlängert.
Dieses Umdenken zum Wohle der Pferde möchten auch die Mitglieder der DQHA unterstützen und haben daher auf der Jahreshauptversammlung am 12. April 2014 über diverse Änderungen abgestimmt. So wurde die Startberechtigung für die beliebten Futurity/Maturity-Prüfungen in der einzelnen Klasse um jeweils ein Jahr verlängert.
In den Futurity-Klassen der Disziplinen Western Pleasure, Western Riding, Reining, Trail und Hunter Under Saddle dürfen die Pferde nun im Alter von drei- bis fünfjährig vorgestellt werden, statt bisher mit drei und vier Jahren. Damit können die Besitzer selbst entscheiden, ob ihre Tiere noch etwas mehr Zeit zur Entwicklung brauchen und können trotzdem noch ganze zwei Jahre in der Futurity starten. In den Maturity-Klassen können die jungen American Quarter Horses sechs- bis achtjährig an den Start gehen (bisher fünf- und sechsjährig).
Bei den Rinderklassen Cutting und Working Cowhorse können die Pferde in der Futurity vier- bis sechsjährig vorgestellt werden, und in der Maturity dürfen sie sieben- bis neunjährig an den Start gehen. Damit wird die Startberechtigung für Nachkommen SSA-einbezahlter Hengste, rechnet man das Fohlenjahr mit, auf insgesamt bis zu zehn Jahre verlängert!

NEU ab 2014: Trail in Hand und Longe-Line für Dreijährige.
Um die Youngsters, die aufgrund ihres Entwicklungstandes noch nicht unter dem Sattel vorgestellt werden sollen, trotzdem zu präsentieren, wurden zwei neue Klassen geschaffen. Mit der „Longe-Line-Futurity“ für dreijährige Pferde und dem „Trail in Hand“ für zwei- und dreijährige Pferde können die jungen American Quarter Horses bereits Turniererfahrung sammeln und behutsam an den großen Sport herangeführt werden. Für beide Klassen wird die Startberechtigung allerdings nur gewährt, wenn das Pferd in keiner anderen Klasse unter dem Sattel vorgestellt wird. Ab 2015 werden diese Klassen im Rahmen der Futurity angeboten, 2014 finden Sie mit gleichem Start- und Preisgeld als Jackpot-Klasse statt.

…und hier noch einmal die Neuerungen im Überblick:

  • Futurity der Disziplinen Western Pleasure, Western Riding, Reining, Trail und Hunter Under Saddle
    Startberechtigung bisher: 3- und 4-jährig – NEU: 3- bis 5-jährig
  • Maturity der Disziplinen Western Pleasure, Western Riding, Reining, Trail und Hunter Under Saddle
    Startberechtigung bisher: 5- und 6-jährig – NEU: 6- bis 8-jährig
  • Futurity der Disziplinen Cutting und Working Cowhorse
    Startberechtigung bisher: 4- und 5-jährig – NEU: 4- bis 6-jährig
  • Maturity der Disziplinen Cutting und Working Cowhorse
    Startberechtigung bisher: 6- und 7-jährig – NEU: 7- bis 9-jährig
  • Neue Klassen:
    Startberechtigung, wenn das Pferd in keiner anderen Klasse unter dem Sattel vorgestellt wird:
    Longe-Line-Futurity für 3-jährige Pferde
    Trail in Hand für 2- und 3-jährige Pferde

Die DQHA-Futurity/Maturity – ein einzigartiges Zuchtförderprogramm mit jährlichen Preisgeldern von über 120.000 Euro!
Die Nachkommen SSA-einbezahlter Hengste können schnell und einfach für die DQHA-Futurity/Maturity nominiert werden. Bereits ab 25 Euro erhalten die jungen Pferde die Starberechtigung und können vom Weanling bis zum neunjährigen Pferd in diesen prestigeträchtigen Klassen auf vier Regionen-Futuritys und der Haupt-Futurity im Rahmen der Q-International-DQHA-Championship starten.
Mit der Online-Nominierung unter www.dqha.de – Futurity – Formulare kann in wenigen Minuten der Grundstein für eine große Karriere des Pferdes gelegt werden.
Bei Fragen zu dem Programm und der Nominierung hilft die DQHA-Geschäftsstelle gern weiter: 06021 - 58 45 90.
Julia Großmann, DQHA


23. 4. 14 - WRWS / RBC - Die Royal Bavarian Cutters teilen mit:

Ausschreibung zur 2. RBC-Show im Mai 2014.


23. 4. 14 - WRWS - Boris Kook via facebook:

Start heute: Starting on wednesday, 7 am, www.equinestream.com will be streaming live
from the VWB Bavarian Spring Classic in Kreuth, Germany.
300 horses competing in AQHA, all breed VWB and NRHA classes.
More info about the show at www.westernreiten-online.de


23. 4. 14 - WRWS / FN - Internationales Reining-Turnier (CRI3*) mit WM-Sichtung vom 15. bis 20. April in Kreuth.
CRI3*
1. Grischa Ludwig (Bitz) mit „Custom Del Cielo“; 222 Punkte
2. Quentin Galliere (FRA) mit „ND Whiz N Startlight“; 219
3. Gregory Legrand (FRA) mit „BHB Mr Wimpys Royal“; 218,5

Weitere Informationen unter www.nrha.de


23. 4. 14 - WRWS / RBC - Royal Bavarian Cutters: Bericht zur ersten RBC- Show 2014 in Roupov.
Die erste Show des RBC wurde am 19./20. 4. 2014 auf der Galloway Farma im tschechischen Roupov veranstaltet.

Trotz der für die meisten Teilnehmer weiten Anfahrt hatten sich Reiter mit ihren Pferden aus insgesamt sechs Nationen eingefunden. Vor allem waren auch viele erstmalig auf einer RBC-Show. Das läßt vermuten, dass die Turniere des RBC im Sommer noch spannender und interessanter werden könnten, wenn auch diejenigen in die Saison einsteigen, die den Weg nach Tschechien gescheut hatten.
Das weitläufige Hofgelände der Galloway Farma ließ allen Teilnehmern mit ihren Fahrzeugen und Hängern viel Platz. Eine neue Halle ist das Prunkstück dieser für den Rindersport hergerichteten Anlage. Durch das gute Wetter an beiden Tagen nutzten viele Teilnehmer auch die Außenanlagen, so dass die sonst übliche Enge beim Abreiten und Vorbereiten ausblieb. Organisation und Ablauf der Show waren tadellos, so dass sich alle auf die Ritte konzentrieren konnten.
Pferde und Reiter zeigten sich bereits zum Saisonstart teilweise in einer erstaunlich guten Form. Offenbar war die Saisonvorbereitung in vielen Ställen für diese Saison intensiver betrieben worden als in den Vorjahren. Insbesondere in der Open wurde Cutting auf hohem Niveau von nahezu allen Teilnehmern gezeigt. Die schnellen und wendigen Galloways forderten Höchstleistungen von Pferden und Reitern, das war schon toll anzusehen. Auch die Limited-Klassen boten teilweise diese guten Ritte. In den anderen Klassen konnten Pferde und Reiter nicht immer mit dem Tempo der Rinder mithalten, aber auch dort waren teilweise herausragende Ritte zu sehen. Erfreulich ist auch die Entwicklung in der Youth, wo fünf Reiterinnen antraten und achtenswerte Ergebnisse zeigten.
Die Resultate sind wie immer den Ergebnistabellen zu entnehmen.
Nach diesem guten Start in die neue Saison ist die Freude auf die nächste Show am 16./17. 5. 2014 groß. Die Ausrichtung liegt dann wieder in den bewährten Händen von Jiří Jíša, der auf seiner kleinen Cutting-Anlage im tschechischen Plastovice nahe Budweis sicher wieder eine tolle Veranstaltung hinzaubern wird.
Klaus Ruckschnat
RBC Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


22. 4. 14 - WRWS / RBC - Alle Ergebnisse und der Bericht zur Show auf der Galloway Farma sind nunmehr eingestellt!
Die Ergebnisse der 1. RBC Show 2014 können aus technischen Gründen erst Montag Abend eingestellt werden.
Die Highpoint- und Championwertung sind eingestellt.


22. 4. 14 - WRWS / VWB - Bavarian-Spring-Classic 2014: Startlisten und Pattern online.
Knapp 300 Pferde sind momentan zur 17. Bavarian-Spring-Classic in Kreuth genannt.

Besonders gute Starterzahlen weisen die Bavarian-Golden-Series-Klassen auf. So sind derzeit 25 Reiter für den VWB-Series-Trail und jeweils 18 Reiter für die VWB-Series-Pleasure und die VWB-Series-Showmanship genannt. Acht Teilnehmer stellen sich der Herausforderung der 2014 erstmals stattfindenden VWB- Western-Riding-Series.

Zeitplan mit Starterzahlen
Pattern
Teilnehmer
Boxenpläne


22. 4. 14 - WRWS / EWU - Aus den EWU-Landesverbänden:

- EWU-LV HH/S-H Nordlichter -
Achtung Nennschluss!

Am Freitag, 25. 4. 2014 ist Nennschluss für das C-/D-Turnier in Boklund am 31. 5. / 1. 6. 2014 (oder Abgabe der Nennung am EWU-Stand auf der Hansepferd).
Bitte denkt daran, den Imfpschutz des Pferdes zu prüfen und das Datum der letzten Influenza-Impfung auf der Nennung anzugeben.

A/Q-C-Turnier in Fischbek am 13. – 15. 6. 2014 .
Unter Turniere steht eine aktualisierte Ausschreibung für das A/Q-C-Turnier in Fischbek vom 13. – 15. 6. 2014.
NEU: Es wurde auf ein A/Q-C-Turnier erweitert mit Prüfungen für LK 4/5 und Walk Trot sowie LK 3-5 H&DTH.

Achtung Nennschluss!
Am Mittwoch, 23. 4. 2014, ist Nennschluss für das A/Q-C-Turnier mit Qualifikationslauf zur FN-Reining in Luhmühlen vom 23. – 25. 5. 2014.
Bitte denkt daran, den Imfpschutz des Pferdes zu prüfen und das Datum der letzten Influenza-Impfung auf der Nennung anzugeben.

- EWU-LV Rheinland-Pfalz -
Charity-Ritt „Trail for Friends“

Charity-Ritt „Trail for Friends” der EWU-Region Südwest (Rheinland Pfalz, Saarland und aller umliegenden Bundesländer, die an einer Teilnahme interessiert sind). Der Ritt startet am 9. August 2014 von der Grenzland Ranch der Familie Diebold (Veranstalter) in Schweix aus. Das Anmeldeformular kann per Download auf der Internetseite der EWU Bund entnommen werden. Wir freuen uns über Eure zahlreichen Anmeldungen. 
Weiterlesen …

- EWU-LV Baden-Württemberg -
Pattern fürs D-Turnier Schliengen.
Weiterlesen…

Stangensalat vom Feinsten
Trailkurs bei Uschka Wolf.
Weiterlesen

Über X zum Höhepunkt.
Ein etwas anderer Trainer-C-Kurs...
Weiterlesen

Ausschreibung Landesmeisterschaft.
Weiterlesen  …

EWU BW hat neue Sponsorenbeauftragte.
Weiterlesen

- EWU-LV Rheinland -
A/Q-Turnier , Steeldust, Kevelaer –
Pattern + Zeitplan Online
[Details...]

- EWU-LV Hessen -
Pattern und Zeitplan Hungen
Änderung LK5A/B Trail
mehr »

Bernsburg – Ausschreibung aktualisiert.
Jetzt mit LK 3-5 Horse & Dog Trail
mehr »

Western Breymann – Sponsor der EWU Hessen.
Michael Breymann sponsert den Hessischen Jugendkader.
mehr »

- EWU-LV Saarland -
Achtung!
Wir bekamen viele Anfragen bezüglich des Zeitplanes des Turnieres vom 18. 4. 2014 bis 21. 4. 2014 in Heiligenwald.
Wie immer sind die Zeitpläne unter <Turniere> <Ausschreibungen 2014> veröffentlicht. Der Zeitplan Heiligenwald ist direkt unter der <Ausschreibung Heiligenwald> als <Zeitplan Heiligenwald> veröffentlicht.


22. 4. 14 - WRWS / EWU - Kinesio-Taping.
Aus gegebenem Anlass weist die Richterkommission...
mehr »

EQUITANA Open Air.

13. bis 15. Juni 2014 im RennbahnPark Neuss
mehr »

22. 4. 14 - WI - Working Cowhorse: Qualifikationsmöglichkeiten für die German Open.
Auf folgenden Turnieren haben Sie die Möglichkeit, sich für die Teilnahme an der German Open in der Disziplin Working Cowhorse zu qualifizie...
WEITER


22. 4. 14 - WB - EWU-Bayern: Ausschreibung für das Turnier Auerbach vom 19. – 20. Juli mehr...
AQHA: Ergebnisse der WHPD Overath mehr...
Cutting: John Mitchell gewinnt die NCHA-Super-Stakes-Open 2014 in Ft. Worth mehr...
Frankreich: Sancho Juan Stark gewinnt die Open auf dem NRHA-Spring-Slide in-Mooslargue mehr...
Österreich: Aktuelle Ergebnisse und Bilder vom WTC Western Star Springtime Classic mehr...


22. 4. 14 - WRWS - HansePferd-GalaShow „Friends“ – vollendete Harmonie zwischen Mensch und Tier.
Star-Gäste: Top-Trainer Arien Aguilar, Gonzales-Horse-Show und die Dance-Industry.
„Friends“ – die große GalaShow der HansePferd Hamburg verzaubert mit überwältigender Reitkunst, beeindruckenden Show-Acts und atemberaubender Akrobatik. „Friends“ – das ist ein wunderschönes Zusammenspiel von Pferden und Menschen voller Harmonie und Vertrauen. Die bekannte und beliebte Pferde-Show mit rund 100 Pferden aus 25 Rassen begeistert an drei Abenden vom 25. bis 27. April auf dem Hamburger Messegelände. Garantiert sind unvergessliche Darbietungen ebenso wie neue, noch nie gesehene Inszenierungen internationaler Pferdemagier und regionaler Publikumslieblinge.
Mit von der Show-Partie ist unter anderem der mexikanische Ausnahme-Tiertrainer Arien Aguilar, Sohn des weltweit bekannten Horseman Alfonso Aguilar, der ein Feuerwerk der Reitkunst für Groß und Klein, Neueinsteiger und Reitprofis entzündet.
Sein Kommen zugesagt hat auch der bekannte italienische Sänger Nevio, der gemeinsam mit der Voltigiermeisterin Kristina Boe eine Performance der Extraklasse zeigt. Ganz neue Wege beschreitet die „Gonzalez-Horse-Show“ aus Frankreich mit Jérémy und Sélyne Gonzalez. Das Paar schlägt eine Brücke zwischen klassischer Pferdedressur, Zirzensik und Moderne. Ins Blut geht der Rhythmus des Special-Acts aus Österreich: Die „Dance-Industry“ sorgt für wahrhaft leuchtende Momente.
Magisch wird es, wenn der weltweit gefeierte, erst 20-jährige Arien Aguilar an drei unvergesslichen Abenden mit seinen Pferden „tanzt“. Zur großen HansePferd-GalaShow bringt er eine neue Idee mit, die er „Clash of Cultures“ nennt. Die Show wird mit der deutschen Ausbilderin Kathrin Roida aus Fürstenfeldbruck geprobt. „Wir beide freuen uns schon sehr auf die Auftritte und die Umsetzung unserer neuen Idee.“ Nur so viel gibt der Top-Trainer preis: „Die Choreografie steht, einige talentierte Musiker und Kostümdesigner haben sich schon ordentlich ins Zeug gelegt, um das ganze Schaubild zu einem perfekten Ganzen zusammen zu bringen.“
Das Publikum kann sich also auf ein unvergessliches Programm der Superlative freuen, das unter anderem auch vom Ehepaar Gonzalez aus Frankreich komplettiert wird. Während Pferde Piaffen und Kapriolen in unnachahmlicher Leichtigkeit vollführen, bringt parallel die Hip-Hop-Tanzformation „Dans 6T“ auf einer Extrabühne inmitten der Manege mit akrobatischem Breakdance die Show-Halle zum Rocken. Da fällt es schwer, auf den Sitzen zu bleiben, und da passt auch die just verpflichtete österreichische und aus dem TV bekannte Gruppe „Dance-Industry“ perfekt ins Bild, die mit sieben LED-Lichttänzern und einem Tänzer auf Stelzen einen wahrlich magischen Rythmus-Moment in die Hansestadt zaubern wird.
Sänger und Frauenschwarm NevioSänger und Frauenschwarm NevioAuch Sänger und Frauenschwarm Nevio hat jede Menge Feuer im Blut. Zusammen mit der Weltklasse-Voltigiermeisterin Kristina Boe stellt der Halbitaliener ein absolutes Novum auf sozusagen acht Beine: Während der Vollblutmusiker neue Songs und beliebte Hits ins Publikum schmettert, wird die Atlethin Boe auf dem Pferderücken wahrhaft Akrobatisches vollbringen: „Das wird eine Premiere, für die wir beide brennen“, so der Sänger, der zusammen mit der Sportlerin seit Monaten für den großen Auftritt auf der HansePferd-GalaShow probt.
Etwas fürs Herz hat auch Tiertrainerin Anne Krüger für „Friends“ dabei. Bekannt aus unzähligen Reit-Shows bringt die Amazone dieses Mal ihre besonderen Freunde mit in die Hansestadt – Schwarzhalsziegen und ihre perfekt abgerichteten Hütehunde. Gemeinsam mit Tochter Carla und Mann Jan Degener zeigt die als „berittene Schäferin“ bekannt gewordene Niedersächsin die ganze Kunst der Kommunikation zwischen Mensch und Tier. „Auf diese Nummer freue ich mich besonders, hier ist die Nähe zwischen den Individuen fast greifbar“, sagt Kai Haase vom Landesverband der Reit- und Fahrvereine Hamburg, der die große GalaShow im Auftrag der Hamburg Messe federführend mitorganisiert und sein ganzes Know-how einbringt. Spektakulär, aber auf eine völlig andere Art, wird der Auftritt von Peter Venzmer und seiner Grevesmühlener Stuntcrew zu Pferd sein. Da wird es so turbulent wie actionreich, Herzrasen ist fast garantiert.
„Wir haben wirklich beeindruckende Schaunummern für die HansePferd verpflichtet – sowohl internationale Top-Stars als auch regionale Publikumslieblinge“, erklärt Kai Haase die nationen- und reitweisenübergreifende Programm-Auswahl. „Wer unsere GalaShow gesehen hat, weiß, warum Pferde die Herzen der Menschen in der ganzen Welt erobern.“

Die HansePferd Hamburg, das Messe-Erlebnis rund ums Pferd auf dem Hamburger Messegelände, hat vom 25. bis 27. April täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Beginn der großen GalaShow „Friends“ ist am 25., 26. und 27. April 2014 jeweils um 19.30 Uhr. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf unter www.hansepferd.de oder an den bekannten Vorverkaufsstellen. Erwachsene zahlen am Freitag 42, am Samstag 45 und am Sonntag 39 Euro. Für Kinder von 6 bis 15 Jahren kostet der Eintritt Freitag 28, Samstag 29 und Sonntag 25 Euro. Hinzu kommen die Vorverkaufsgebühren. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt ohne Anrecht auf einen eigenen Sitzplatz. Gruppen ab sechs Personen zahlen pro Person am Freitag 34 und am Sonntag 32 Euro. Die Gruppenkarten gibt es nur unter der Rufnummer 0 40 - 6 96 65 05 78.
Ein zusätzliches Extra: GalaShow-Karten gelten am selben Tag für den Messe-Eintritt.


22. 4. 14 - WRWS (hpv) - Grischa Ludwig (Bitz) ist für die WEG-WM in der Normandie sehr gut beritten!
Überlegener Sieg bei der ersten Sichtungsprüfung in Rieden/Kreuth.
(HPV)
Deutschlands-Vorzeige-Westernreiter Grischa Ludwig (Bitz) ist auf dem besten Weg zu den Weltreiterspielen in Frankreich. Vor dem in der Normandie ausgetragenen WM-Championat (23. 8. – 7. 9.), stand am Ostersonntag eine FEI-Dreisterne-Prüfung (CRI***) auf dem Programm. In diesem Wettbewerb triumphierte der Baden-Württemberger im Sattel des siebenjährigen American-Quarter-Horse-Hengstes „Custom Del Cielo“, der im Besitz von Fabian Strebel (Schweiz) steht.
Für den Concours de Reining International, den Bundestrainer Kay Wienrich (Ravensburg) als Sichtungs-Wettbewerb für die WM auserkoren hatte, standen insgesamt 33 Teilnehmer aus zehn Nationen auf der Starterliste. Als 21. Reiter-Pferd-Kombination mussten Grischa Ludwig und „Custom Del Cielo“ ins weite Rund der Ostbayernhalle in Rieden/Kreuth. Bis zu diesem Zeitpunkt führte Romuald Poard (Frankreich) mit „Peppys Ruf Sailor“ und einem 214,5er-Score. Sodann zeigte der 40-jährige Schwabe sein großes Können.
In einem sehenswerten Lauf und trotz Abzügen wegen eines kleinen Unter- und Überdrehens bei den Spins belohnten die Wertungsrichter seine Vorstellung mit 222 Punkten. Ludwig übernahm damit mit siebeneinhalb Punkten Vorsprung den Platz an der Spitze. „Ich freue mich riesig über diesen Erfolg. Hat der Hengst doch gezeigt, dass wir gute Winterarbeit geleistet haben. Während des gesamten Laufes war der Vierbeiner voll konzentriert. Und die Feinabstimmung zwischen Reiter und Pferd wird von Turnier zu Turnier immer besser“, lobte Ludwig seinen Vierbeiner. Beiläufig gab der Trainer noch zu Protokoll, dass „wir nicht an die Grenze unseres Leistungsvermögen gegangen sind, denn die Saison ist noch sehr lang – und ein sportlicher Höhepunkt steht vor der Tür“.
Die folgenden Ränge zwei und drei belegten die Franzosen Quentin Galliere (219) mit „ND Whiz in Starlight“ und Gregory Legrand (218,5) mit „BHB Mr Wimpys Royal“. Als Zweitbester heimischer Teilnehmer wurde auf Platz neun der zweifache Doppel-Europameister (2003 und 2013) Alexander Ripper (Fürth/Kröckelbach, 213), der „Wild at the Bar“ aufgezäumt hatte, von den Juroren eingereiht. Als Elfter grüßte Volker Schmitt (Parkstein, 211,5) mit „Smokin Mifillena“ und als 13. war Steffen Breug (Reichweiler, 211) mit „Little Whiz Chic“ im Endklassement platziert.
Bundestrainer Kay Wienrich sagte: „Grischa zum Auftakt der Saison mit einer 222! Was soll ich dazu noch viel sagen. Erfreulich ist außerdem, dass alle unsere Top-Pferde, die bei der Europameisterschaft in Augsburg dabei waren, sich nach der Winterpause schon in einer super Form präsentierten. Was unsere übrigen Kaderreiter betrifft, werden wir die nächsten beiden CRI abwarten müssen.“ Nico Hörmann (Bünde), Koordinator für Reining, Distanzreiten und Para-Equestrian beim DOKR in Warendorf, erklärte: „Grischa hat verdient gewonnen. Zudem war die Resonanz für den Drei-Sterne-CRI bei 40 Nennungen und letztendlich 33 Starterpaaren sehr erfreulich. Ich bin mir sicher, dass wir den richtigen Weg beim Verband eingeschlagen haben.“

LQH: Teilnehmerzahlen zwingen den Veranstalter zur Änderung der Zeiteinteilung!
Im kommenden Jahr ein Veranstaltungstag mehr zum Saisonauftakt in Bitz.
(HPV)
„Nein, nein und nochmals nein“, sagte die hörbar verblüffte LQH-Managerin Sylvia Maile auf die Nachfrage, wie sich denn die Nennungszahlen für die bevorstehenden Turniertage (25. bis 27. April) entwickelt haben? – wobei auf dem Schwantelhof am Freitag (ab 16 Uhr) die Möglichkeit zu einem Warm-up besteht. Die Managerin klärte postwendend auf: „Wir haben ja mit allem gerechnet, auch mit einem kleinen Plus, aber nicht mit dieser enormen Anzahl von Startzusagen in den letzten acht Tagen.“  
Aufgrund der Tatsache, dass der Veranstalter mit dieser großen Anmeldeflut für die zweite Auflage des „Bitz-Country-Spring“ nicht gerechnet hat – und sicherlich auch nicht rechnen konnte, musste der Zeitplan geändert werden. „Es bestand dringendst Handlungsbedarf“, sagte Sylvia Maile und bedauerte gleichzeitig, „dass die für Samstag geplante Vorführung der Verkaufspferde aus diesem Grund leider ausfallen muss.“ Doch damit nicht genug, denn auch „die Ladies-Klasse musste von Samstag auf den Sonntag verlegt werden“.
„Der kluge Mann baut vor“, besagt ein Zitat aus Friedrich Schillers Drama „Wilhelm Tell“. Und getreu diesem Dichterspruch erklärten die Besitzer von Ludwig Quarter Horses, Sylvia Maile und Grischa Ludwig, schon jetzt, dass „die dritte Turnier-Auflage des ‚Bitz-Country-Spring’ im kommenden Jahr auf drei Veranstaltungstage ausgeweitet wird.“
Weitere Informationen: Sylvia Maile +49 - 0173 - 9 62 55 97, Ivonne Stückler +43 - 0650 - 6 91 29 75.

21. 4. 14 - WRWS / NRHA (rb) - Grischa Ludwig gewinnt CRI *** beim Oster-Turnier in Kreuth.
40 Pferd-Reiter-Kombinationen aus zehn Nationen hatten für den CRI*** gemeldet, vo denen letztlich 35 an den Start gingen. Überlegener Sieger wurde der amtierende Mannschaft-Eeuropameister und Einzel-Bronze-Medaillenträger Grischa Ludwig (Bitz) auf Fabian Strebels „Custom Del Cielo“.
Mehr…

NRHA Oster-Turnier: Joline Kamphuis entscheidet Youth - 10 für sich.
Mit einer 137 gewann Joline Kamphuis auf „KK Three Bars Colyn“ die Youth -10 beim Oster-Turnier. Zweite wurde Lisa Marie Bischoff mit „Smart Time Pepto“ (132).
Mehr…

NRHA Oster-Turnier: Nadine Kamintzky und Stefan Lechner vorn in Int.-Non-Pro.
Die Int. Non Pro beim Osterturnier in Kreuth gewann in der NRHA Germany Wertung Nadine Kamintzky mit ihrem Im A Topsail Jae. Die beiden scorten eine 139,5 und verwiesen damit Stefan Lechner auf Haidas Rocky Top auf Platz (138,5). Es war bereits der vierte Sieg für den Im A Topsail Cody-Sohn auf diesem Turnier, nachdem er die Rookie mit seiner Besitzering und die Novice Horse Open und die Open Bronze Trophy mit Rudi Kronsteiner gewonnen hatte.
Mehr…

NRBC-Open-Finale geht an Martin Mühlstätter.
Mit einer 226 setzte sich der in Scottsdale / Arizona lebende Österreicher Martin Mühlstätter mit „Blue Collar Tag“ („Whiz N Tag Chex“ x „Kachina Oak Olena“) im Open-NRBC-Finale knapp gegen Craig Schmersal auf „What A Wave“ („Tidal Wave Jack“ x „What A Sunrise“) durch, der eine 225,5 gescort hatte. Das bedeutete weitere $ 75.000 Gewinnsumme für den 6-jährigen AQHA-Wallach „Blue Collar Tag, mit dem Mühlstätter heuer bereits den CRI beim Arizona-Circuit gewonnen hatte.
Mehr…

NRHA Osterturnier: Rudi Kronsteiner gewinnt Open-Trophy.
Mit einem Klasseritt sicherte sich NRHA-Million-Dollar-Reiter Rudi Kronsteiner auf „Im A Topsail Jae“ die NRHA-Easter-Trophy-Open. Als zweite Starter in einem 26-köpfigen Feld setzten sie die Messlatte auf 149,5 – und dabei sollte es bleiben. Es war das erste Turnier für Kronsteiner und den überaus vielversprechenden „Im A Topsail Cody“-Sohn, der im Besitz von Nadine Kamintzky ist. Für „Im A Topsail Jae“ war es der insgesamt dritte Sieg auf diesem Turnier, denn Rudi hatte mit ihm auch die Novice-Horse-Open gewonnen und seine Besitzerin die Rookie.
Mehr…

Spring-Time-Classic in Wiener Neustadt.
(Gerda Langer)
Dicht gedrängt präsentierte sich der Freitag. Mit insgesamt 150 Reiter-Pferd-Kombinationen war die erste Show 2014 in Wr. Neustadt mehr als gut ausgelastet.
Mehr…

NRHA-Oster-Turnier: Non-Pro-Bronze-Trophy endet mit 3-fach Tie.
Die Non-Pro-Bronze-Trophy beim Oster-Turnier in Kreuth endete mit einem dreifach-Tie auf Platz 1 zwischen Gina Maria Schumacher auf „Gunners Enterprise“, dem 17-jährigen Österreicher Clemens Hefel auf „Rio Juice“ und Aileen Beer auf „SL A Chic Star“. Alle drei scorten eine 141. Im darauffolgenden Stechen, das laut Reglement vorgeschrieben ist, ritten alle pro forma einen Zirkel und verließen mit 0 Score die Bahn. Damit teilten sich die drei den Sieg in dieser mit 18 Startern besetzten Prüfung.
Mehr…

NRHA-Germany-Oster-Turnier: Luisa Zieglmeier gewinnt Ltd.-Non-Pro.
Mit einer 140,5 setzten sich Luisa Zieglmeier und „The Smart Spark“ („Smartest Magician“ x „Sparks in the Sand“) in der Ltd.-Non-Pro in beiden Wertungen beim Oster-Turnier an die Spitze eines 90-köpfigen Starterfeldes. The  Smart Spark“ war u. a. Austrian-Res.-Futurity-Champion und NRHA-Breeder’s-Futurity-Finalist. Platz 2 in der NRHA-Germany-Wertung ging an Anna Steurer mit „Golden Wheeling Jac“ (138,5). In der US -Wertung teilten sich Stefan Lechner mit „Haidas Rocky Top “und Birgit Dietrich auf „Smart Electric Spark“ den zweiten Platz (138).
Mehr…

Mandy McCutcheon vorn im NRBC-Non-Pro-Finale.
Beim NRBC stehen die Non-Pro-Champions fest. In einem 35-köpfigen Finalistenfeld setzte sich Mandy McCutcheon mit einem Superritt auf „Ms Whiz Dunit“ („Topsail Whiz“ x „A Bueno Poco Dunit“) in der Level 4 durch. Die beiden scorten eine 220,5 und sicherten sich damit den Titel und $ 30.000 Preisgeld. Sie brachte diesmal zudem „Customized Gunner“ („Gunner“ x „Custom Made Dun It“ x „Hollywood Dun It“) und „Shiney Enterprise“ („Smart And Shiney“ x „My Royal Enterprise“ x „Be Aech Enterprise“) ins Finale, mit denen sie eine 218,5 bzw. 216,5 scorte.
Mehr…

Shawn Wagner gewinnt Jackpot-Non-Pro beim Oster-Turnier in Kreuth.
In der Jackpot-Non-Pro beim NRHA-Germany-Oster-Turnier in Kreuth setzte sich Shawn Wagner mit „Hollys Electricspark“ an die Spitze eines 112-köpfigen Starterfeldes. Die beiden scorten eine 140,5. Der siebnjährige Sohn von „Jacs Electric Spark“ aus der „Dun It N Continental“, der in den USA gezüchtet wurde, war unter Jonathan Gauthier NRHA-Limited-Open-Futurity-Champion und SERHA-Futurity-Champion-Open. Rudi Kronsteiner, bei dem Shawn trainiert, ritt „Hollys Electricspark“ ins Austrian-Derby-Finale, gewann mit ihm den CRI*** in Wiener Neustadt 2012 und war Bronze-Trophy-Champion.
Mehr…

NRHA-Germany-Jahreshauptversammlung: Fohlen-Nominierungsprogramm endgültig vom Tisch.
Mit 37 zu 35 Stimmen entschieden sich die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung der NRHA Germany ganz knapp endgültig gegen das Fohlen-Nominierungsprogramm. Schon auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Rahmen der Breeder’s-Futurity hatte die Mehrheit dagegen gestimmt, dann hatte sich aber vor einigen Wochen eine Gruppe von Züchtern erneut für das Programm engagiert und einen Antrag auf eine erneute Abstimmung für ein leicht modifiziertes Programm gestellt. Auch hier wurde eine Absage erteilt.
Mehr…

Markus Morawitz gewinnt CRI*** in Wiener Neustadt, Sylvia Rzepka Dritte.
Mit einer 76,5 entschied Markus Morawitz auf „Dun It Wiz Jerry“ (Bes. Hubertus Seeberger) den CRI*** beim ARHA-Oster-Turnier in Wiener Neustadt für sich. Zweiter wurde Miroslav Baniary auf „Little Freaky Dancer“ (74,5), gefolgt von Sylvia Rzepka auf Sabine Lisecs „Whizable“ (74). Insgesamt gingen zehn Pferd-Reiter-Kombinationen an den Start.
Mehr…


21. 4. 14 - WB - NRHA-Osterturnier: Grischa Ludwig gewinnt den CRI *** / Junioren geht an Gina Maria Schumacher, Franziska Zschau gewinnt Junge Reiter mehr...
National-Reining-Breeder’s-Classic: Martin Mühlstätter wird Open-Champion auf „Blue Collar Tag“ mehr...
NRHA-Osterturnier: Rudi Kronsteiner gewinnt auf „Im A Topsail Jae“ die Open-Trophy/Non-Pro-Bronze-Trophy mit 3-fach Tie mehr...
EWU Baden-Württemberg: Ausschreibung/ Nennung für die Landesmeisterschaft Schutterwald vom 25. - 27. Juli mehr...
NRHA-JHV: Fohlennominierungsprogramm vom Tisch/ Neuer Vorstand für 2015 gesucht mehr...
AQHA/VWB: 300 Pferde für die Bavarian Spring Classics genannt/ Pattern, Teilnehmer, Zeitplan online mehr...
National-Reining-Breeder’s-Classic: Mandy McCutcheon wird auf „Ms Whiz Dunit“ Level-4-Non-Pro-Champion 2014 / Videoclips mehr...
Österreich: Alle Ergebnisse und Bilder vom WTC-Western-Star-Springtime-Classic / live auf wittelsbuergerTV mehr...
ParaWesternReiter (PWR): Bericht und Bilder vom Schaubild bei der Hengstpräsentation auf der Circle-„L“-Ranch mehr...
Österreich: Markus Morawitz gewinnt CRI*** auf „Dun It Wiz Jerry“ / live auf wittelsbuergerTV mehr...
Tschechien: Miroslav Baniari gewinnt auf „Tag Along Shirley“ die NRHA-Happy-Hour-Show I mehr...
EWU-Niedersachsen: Turnierfrühling mit dem C-Turnier in Bissendorf / Ellerbeck am 1. Mai mehr...


21. 4. 14 - WRWS (rb) - Grischa Ludwig gewinnt souverän den CRI *** beim NRHA-Germany-Oster-Turnier in Kreuth.
Im Rahmen des Osterturniers der National Reining Horse Association Germany in Kreuth fand auch die erste Sichtung für die FEI-Europameisterschaft Reining Junioren und Junge Reiter und bei den Senioren für die Weltreiterspiele 2014 in der Normandie statt.
Sieger im CRI *** wurde Grischa Ludwig auf „Custom Del Cielo“. (© Art&Light)Sieger im CRI *** wurde Grischa Ludwig auf „Custom Del Cielo“. (© Art&Light)40 Pferd-Reiter-Kombinationen aus zehn Nationen hatten für den CRI*** gemeldet; von denen letztlich 33 an den Start gingen. Überlegener Sieger wurde der amtierende Mannschafts-Europameister und Einzel-Bronze-Medaillenträger Grischa Ludwig (Bitz) auf Fabian Strebels „Custom Del Cielo“. Trotz Abzügen aufgrund eines Unter- und eines Überdrehens bei den Turn-arounds erzielte der American-Quarter-Horse-Hengst eine beachtliche 222. „Das Wintertraining hat sich ausgezahlt“, freute sich der Baden-Württemberger. „Das Pferd hat enorm viel Potential, aber letztes Jahr auf der EM hat es bei uns leider noch an der Feinabstimmung gefehlt. Das hat sich jetzt deutlich gebessert. „Custom Del Cielo“ hat unheimlich viel Stil auf den Zirkeln und in den Stops entwickelt. Dies war das zweite Turnier für ihn nach der Winterpause und seinem Deckeinsatz, und ich bin mehr als zufrieden mit ihm. Im CRI wollte ich zwar wissen, ‚wo die Reise hingeht‘ mit uns beiden, aber ich musste ihn nicht voll aufdrehen.“
Enorm stark präsentierten sich die französischen Reiter und Pferde, die Platz 2 bis 6 im CRI erzielten. Allen voran Quentin Galliere mit „ND Whiz N Startlight“ im Besitz von Nathalie Derua. Die beiden scorten eine 219 und sicherten sich damit den zweiten Platz, dicht gefolgt von Gregory Legrand auf „BHB Mr Wimpys Royal“ (218,5).
Der amtierende Einzel- und Mannschafts-Europameister Alexander Ripper (Fürth / Kröckelbach) ließ es mit seinem EM-Hengst „Wild At The Bar“ offensichtlich noch ruhig angehen. Der American-Quarter-Horse-Hengst im Besitz von Prof. Dr. Wolfgang Müller erhielt für seinen Durchgang eine 213, was Platz 9 bedeutete.
„Ich freue mich sehr über die große internationale Beteiligung an diesem ersten CRI des Jahres, in dem sich u. a. die Franzosen als sehr gut aufgestellt erwiesen“, so Bundestrainer Kay Wienrich. „Unsere Top-Pferde vom letzten Jahr präsentierten sich nach der Winterpause erneut in super Form. Was unsere übrigen Kaderreiter betrifft, werden wir die nächsten beiden CRI abwarten müssen.“

Alle Ergebnisse CRI ***

Platz

Startnr

Reiter

Pferd

Besitzer

Score

1

165

Ludwig, Grischa

CUSTOM DEL CIELO

Strebel, Fabian

222,0

2

344

Galliere, Quentin

ND WHIZ N STARLIGHT

Derua, Nathalie

219,0

3

261

Legrand, Gregory

BHB MR WIMPYS ROYAL

Fontaine, Valerie

218,5

4

346

Guerreiro, Anne Sophie

CHICKEN SANDWICH

Defouilhoux, Eric

215,0

4

257

Perret, Franck

GHOST BUSTER CHEX

Thulliez, Philippe

215,0

6

316

Poard, Romuald

PEPPYS RUF SAILOR

Arnaud-Coste, Valerie

214,5

7

161

Zinsli, Nina

QUOTACROME

Zinsli, Christian-Peter

214,0

8

342

Lechner, Klaus

CODY ROOSTER DELMASO

Gaupmann, Julia

213,5

9

235

Ripper, Alexander

WILD AT THE BAR

Müller, Prof. Dr. Wolfgang

213,0

10

234

Elzinga, Fenna

SMOKING KILLS

Elzinga, Fenna

212,0

11

244

Bourgeois, Bastien

ARH LUCKY WHIZ DUNIT

Perret, Franck

211,5

11

249

Schmitt, Volker

SMOKIN MIFILLENA

Lubas, Sonja

211,5

13

289

Breug, Steffen

LITTLE WHIZ CHIC

Breug, Steffen

211,0

14

258

Perret, Franck

NU SAILOR LENA

Linhart, Sophie

210,0

15

262

Legrand, Gregory

NEW DOC PEPPY CAT

Legrand, Gregory

209,5

15

356

Mestdagh, Piet

RS SPAT MAN O WAR

Mestdagh, Piet

209,5

17

347

Guerreiro, Cedric

SMART FURYS REMEDY

Hendrikse, Karolien

209,0

18

202

Grether, Anne

RX SUGARS FINEST

Grether, Alexandra

208,0

18

205

Andersen, Annette

DUN LOSTMA CHOCOLATE

Andersen, Annette

208,0

20

180

Stein, Oliver

SILVERSNOW WINDER

Wortmann, Andrea

207,5

20

206

Jensen, Rebecca

WHIZ BE SAN BADGER

Jensen, Rebecca

207,5

22

338

Galliere, Quentin

BH MOST WANTED

Mestdagh, Piet

206,5

22

327

Wehnes, Oliver

LIL RUF BANDIT

Reuther, Regina

206,5

24

232

Freriks, Lia G.

BROADANIAC JAC

Freriks, Lia G.

202,5

25

179

Stein, Oliver

DUN IT STARLIKE

Stein, Silke

202,0

26

201

Skovrider, Sanne

LIL USS PEPPY

Skovrider, Sanne

201,5

27

353

Réka, Kis

SMART PIROSKA

Réka, Kis

201,0

28

259

Duponchel, Laura

CAPTAIN CHIC DREAM

Duponchel, Guy

199,0

29

204

Andersen, Annette

CHIC N CHARME

Andersen, Annette

198,0

29

340

El Khoumsi, Khalid

MASTERFULL

El Khoumsi, Khalid

198,0

31

230

Astikainen, Maria

HE IS A ROYAL MELODY

Astikainen, Maria

189,5

-

345

Giraud, Alain

SA FROZEN DJANGO

Giraud, Alain

0,0

-

233

Van Osch, Wendy

MR ALI BO SUN

Van Osch, Wendy

0,0

-

246

Fromont, Yves

PISTOLERO BO SUN

Fromont, Yves

0,0

-

341

El Khoumsi, Khalid

GUMP WHIZ A JAC BB

El Khoumsi, Khalid

0,0


Gina Maria Schumacher entscheidet CRI*** der Junioren für sich, Franziska Zschau den der jungen Reiter.
Mit einer 211,5 setzte sich die 16-jährige, in der Schweiz lebende Gina Maria Schumacher mit ihrem „Gunners Enterprise“ an die Spitze des CRI*** der Junioren. Die beiden holten Einzelgold auf der letzten FEI-EM: Platz 2 ging mit einer 208,5 an Anna Voß (Uetze) auf Mandys Little Magnum.
In der Kategorie der Jungen Reiter setzte sich Franziska Zschau (Bünde) mit ihrer Quarter-Horse-Stute „She Lil Dunit“ an die Spitze (208), gefolgt von Jennifer Luhmer (Wachtberg) auf „Peppys Lil Dreamer“.

Ergebnisse CRI *** Junioren

1

158

Maria, Gina

GUNNERS ENTERPRISE

Schumacher, Corinna



211,5

2

256

Voß, Anna

MANDYS LITTLE MAGNUM

Klautzsch, Werner



208,5

3

193

Kalk, Daniel

SHEZA CUSTOM CROME

Kalk, Hartmut



201,5

4

263

Richter, Jessica

WHIZ A CHIC DREAM

Richter, Ino



197,5

5

162

Heil, Johannes

FR GUNNER B SISI

Heil, Karl



190,5

-

170

Engel, Vanessa

BIG TIME BUSINESS

Engel, Thomas



0,0

-

270

Wagner, Shawn

HOLLYS ELECTRICSPARK

Wagner, Christian + Rosie



0,0


Ergebnisse CRI *** Junge Reiter

1

223

Zschau, Franziska

SHES LIL DUNIT

Riverlane Reining Horses,

208,0

2

222

Luhmer, Jennifer

PEPPYS LIL DREAMER

Luhmer, Jennifer

205,5

3

319

Krämer, Fabienne

EKM AS LENA AS CIELO

Krämer, Olaf

205,0

4

343

Groot Severt, Liza

EXPRESSO BY STARLITE

Groot Severt, Liza

194,0



Die Beiträge der 52 vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.