21. 8. 14 - WI - Der Countdown läuft: vom 22. – 24. 8. eröffnet die West-Futurity die Futurity-Saison.
WEITER

Reining-Kurs mit Alex Tuzakov am 4. und 5. Oktober 2014.
Perfekte Reining mit Alex Tuzakov am 4. und 5. Oktober 2014Galloway Star Ranch, Am Buchholz 8, 24321 Giekau-Gottesgabe.
Alex Tuzakov ist nach seinem ...
WEITER

Faszination Westernreiten.
Syke-Okel.
Im Reit- und Fahrverein Okel hat sich längst eine Sparte für Westernreiten etabliert, die Jahr für Jahr zu einem große...
WEITER

 
 

21. 8. 14 - WB - Rekordtief: Wo sind die jugendlichen Reiter im AQHA-Sport geblieben? mehr...
Gute Fütterung – gesunde Zukunft: Ausgewogene und bedarfsgerechte Fütterung macht Fohlen stark mehr...
Berlin-City-Circuit: Pattern für die Ost-Futurity in Schenkenhorst vom 5. – 7. September / Warm-up am 23. August mehr...
AQHA: ROM-Amateur-Performance für „Dunemole Tendertess“ und Daniela Groenewold mehr...
EWU-Bayern: 415 Starts auf der Schwäbischen Meisterschaft in Wiedergeltingen / Teilnehmerliste mehr...
EWU-Bremen: Pattern und Zeitplan für die Landesmeisterschaft am Wochenende in Dönsel mehr...
EWU-Rheinland: Das ist der Kader für die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft bei der German Open 2014 in Kreuth mehr...
Dänemark: Ausschreibung/Nennung für die Danish-Quarter-Horse-Championships vom 11. – 14. September in Regstrup mehr...
Reitsportfestival Allersehl: Jetzt noch nennen für das 10.000 EUR FN Reining-Quali am Wochenende mehr...
AQHA: Richard Hagl (GER) und Philipp Roos (SUI) starten ab Montag auf der Amateur-Select-World-Show in Amarillo mehr...
EuroPaint 2014: Die Starterlisten für die Paint-Horse-Europameisterschaft vom 30. August – 7. September in Kreuth sind online mehr...
FEI-Weltreiterspiele: Livescoring ab dem 25. August / WEG 2014-Apps sind jetzt in den Stores / Erstmals Public-Scoring-System mehr...
Paint Horses: Zeitplan und Starterliste für die Fohlenschau und Körung am 24. August in Memmingen online mehr...


21. 8. 14 - WRWS (rb) - Back in the saddle again: Europas größte Westernmesse AMERICANA lockt mit neuen Highlights.
(2. – 6. September, Messe Augsburg).
Augsburg –
Die AMERICANA 2013 war ein Riesenerfolg – jetzt geht sie wieder an den Start: Vom 2. – 6. September 2015 verwandelt sich die Messe Augsburg in das „Mekka des Westernreitens“. Neben dem gewohnten Angebot präsentiert die AMERICANA 2015 auch ein Reihe neuer Themen wie z. B. „Working Equitation“ oder „Ranch Pleasure“. Den besten Überblick über das führende Event des Westernreitens bietet die komplett neu gestaltete Webseite.

„Americana Messe“: AMERICANA – Einkaufsparadies für Westernreiter„Americana Messe“: AMERICANA – Einkaufsparadies für WesternreiterAMERICANA 2013 – Rückblick auf die (bislang) beste AMERICANA.
2013 war die vermutlich beste AMERICANA bisher: 45.000 Fans pilgerten auf Europas beliebteste Veranstaltung für Westernreiter, erlebten Weltklasse-Sport in 42 Entscheidungen – darunter erstmals die FEI-anerkannte Europameisterschaft Reining – und sorgte für erstklassige Geschäfte der 282 Aussteller: Zwei Drittel der Firmen bewerteten ihre Beteiligung mit „sehr gut“ oder „gut“, 26 Prozent mit „befriedigend“. „Einfach sensationell“ fasst Projektleiter Karlheinz Knöbl seine Eindrücke zusammen. „Viele Aussteller hatten einen solchen Ansturm noch nicht erlebt. Einige Firmen waren komplett ausverkauft. Am liebsten würden sich viele sofort wieder für die nächste AMERICANA anmelden.“*

AMERICANA 2015 mit neuen Highlights für Teilnehmer und Besucher.
Teilnehmer und Zuschauer dürfen sich auf zahlreiche Neuerungen der AMERICANA 2015 freuen. So werden die Ranch-Horse-Pleasure und der Horse-and-Dog-Trail als neue Disziplinen in die AMERICANA aufgenommen. Eine besondere Plattform erhält erstmals die Working Equitation, die sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit erfreut. Auch in Sachen Preisgeld hat sich einiges getan. So wurde der Western-Pleasure-World-Cup auf US$ 10.000, der WC15-Trail-World-Cup-all-ages-Open auf US-$ 15.000 aufgestockt.
Auch dem Thema Gesundheit wird in diesem Jahr ein besonderer Stellenwert eingeräumt. Die Besucher dürfen sich auf diese neue Themenwelt mit einer Vielzahl an spannenden und lehrreichen Vorträgen rund um das Wohlergehen des Pferdes freuen.

  „Abendshow“: Showeinlagen, die perfekte Ergänzung der AMERICANA-Abendshows (© Art&Light) „Abendshow“: Showeinlagen, die perfekte Ergänzung der AMERICANA-Abendshows (© Art&Light)Abendshowkarten – Vorverkauf startet am 1. Oktober!Denis Pini: Die Americana steht für hochkarätigen Sport in allen Disziplinen des Westernreitens. Die besten Finale sind Teil der Abendshows (© Art&Light)  Denis Pini: Die Americana steht für hochkarätigen Sport in allen Disziplinen des Westernreitens. Die besten Finale sind Teil der Abendshows (© Art&Light)
Am 1. Oktober 2014 startet der Kartenvorverkauf der AMERICANA 2015. Und wer die spannendsten und hochkarätigsten Finale nicht verpassen möchte, ist gut beraten, sich die Tickets schnellstmöglich im Vorverkauf zu sichern – die AMERICANA-Abendshows sind immer so gut wie ausverkauft! Ab 1. Oktober können sämtliche Karten im Vorverkauf bequem übers Internet (www.americana.de) erworben werden. Im Übrigen sind Abendshow-Tickets der AMERICANA ein super Geschenk-Tipp fürs anstehende Weihnachtsfest!

    *  Ergebnisse der repräsentativen Ausstellerbefragung 2013
    
Weitere Informationen:
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH, Winfried Forster
Tel. +49 (0) 821 - 5 89 82 – 385  |  Fax +49 (0) 821 - 5 89 82 – 389
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  www.americana.eu

 

 


Sportliche Leitung
Ready-Steady-Show GmbH
Sandra Quade
Tel: +49 (0)176 - 32 84 02 24
Fax: +49 (0)208 – 91 19 36 29  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


21. 8. 14 - WRWS/FN -  Dressur-Team fährt ohne „Totilas“ zur WM.
Warendorf (fn-press)
Die deutsche Dressur-Mannschaft muss bei den Weltreiterspielen in der Normandie (24. 8. bis 7. 9. 2014) überraschend auf den Einsatz des Hengstes „Totilas“ und seines Reiters Matthias Alexander Rath (Kronberg) verzichten.
„Totilas“ und Matthias Alexander Rath zeigten sich während der Tage im Trainingslager auf Gestüt Peterhof (Perl-Borg) in beeindruckender Form. Kurz  vor der Abreise der Mannschaft nach Frankreich trat  sich „Totilas“ gegen ein bestehendes Überbein, was schmerzhafte Reaktionen zur Folge hatte. Nach intensiver Beratung mit der Mannschaftsführung, der Tierärztin des Teams und dem Reiter wurde entschieden, zum Wohle des Pferdes auf die Teilnahme an den Weltreiterspielen zu verzichten.
Für „Totilas“ und Matthias Alexander Rath rückt nun Fabienne Lütkemeier mit „D’Agostino“ ins Team nach. Die 24-jährige Paderbornerin und ihr Hannoveraner hatten bereits im vergangenen Jahr zur Silber-Equipe bei der Europameisterschaft gehört.


20. 8. 14 - WRWS -  Hoffest zum 10-jährigen Jubiläum der Kutschenfahrschule in Windbergen:
Hallo, liebe Pferdefreunde!
Anlässlich unseres Jubiläums findet am Sonntag, den 24. August, ein Hoffest bei uns statt.
Herzliche Einladung dazu!
Einen Zeitplan sowie eine Ausstellerliste findet Ihr anbei.
Liebe Grüße
Ulli

www.Reiten-mit-Gefühl.de

Ulrike Hacker
Hinter der Heese 2
25729 Windbergen
04859 / 4 40

Referenten, Aussteller und Aktive
Uhrzeit  Thema    Ort    Referent/Aussteller/Aktive
10.30    Effektive Mikroorganismen    Schulungsraum    Karen Mohr (Tierheilpraktikerin)
11.00    Vorführung einfache Longe    Reithalle    Dr. Melanie Loose mit Kleiner Lord, Dr. Susan Bandilla mit Dr. Button, Moderation Ulli Hacker
12.00    Vorführung Reiten auf Kandare    Reithalle    Dr. Susan Bandilla mit Tirana, Ursula Reimers mit Rubiko, Moderation Ulli Hacker
13.00    Physiologie des Pferdedarms im Hinblick auf die Verdauung von Kräutern    Schulungsraum    Sandra Haas (Tierheilpraktikerin)  
13.30    Herstellen einer eigenen Kräutersalbe     Schulungsraum    Sandra Haas (Tierheilpraktikerin)
14.00    Griffe für das Fahren am Fahrlehrgerät erlernen    Hinter der roten Halle     Thorsten Hacker (Fahrlehrer)
15.00    Kutschfahrt durch die Heese für Interessierte an einem Fahrlehrgang     Vor der roten Halle und in der Heese    Thorsten Hacker (Fahrlehrer)
15.00    Akupunktmassage    Rundbogenhalle    Jeanette Sol-Runge
15.30    Zahnbehandlung eines Pferdes inkl. Theorie     Rundbogenhalle    Dr. Susan Bandilla (Tierärztin) und Olaf Schröder (Pferdedentist)
16.30    Agility für Hunde    Sandplatz    Ursula Reimers

GANZTÄGIG:
Angebot    Aussteller
Steckenpferde und andere Kleinigkeiten fürs Pferd    Kordelia Horwarth
Pferde- und Hundezubehör aus Leder, Armbänder    Anne-Kathrin Sievers (Reitsportsattlerin)
Pferde- und Hundezubehör aus Holz und Metall und andere Dekoartikel    Petra Lehmann
Pferdefutter, Futterzusätze, Pflegeprodukte, Produkte rund um EM (Effektive Mikroorganismen)    Karen Mohr (Tierheilpraktikerin)
Köstlichkeiten für Hund und Pferd    Jacqueline Timm
Hufschuhberatung und Hufschuhverkauf, Osteopathie und Physiotherapie für Pferde     Ulli Hacker (Pferdeosteopathin und Pferde-physiotherapeutin)
Pegasus-Schule, Ausbildung zum ganzheitlichen Tiertherapeuten Pferd und Hund    Sandra Haas (Tierheilpraktikerin)
Ulli Hacker (Pferdeosteopathin, Pferdephysiotherapeutin, Reitlehrerin)
Reiterflohmarkt    Müsst ihr selbst schauen!

Zeitplan fürs Hoffest zum 10-jährigen Jubiläum der Fahrschule in Windbergen
24. August 2014   10 – 17 Uhr

Zeitplan für die „Praxis“ (Dauer jeweils ca. 30 Minuten):
11.00 Uhr –     Vorführung einfache Longe und Doppellonge (in der Reithalle)
12.00 Uhr –     Vorführung Reiten auf Kandare (in der Reithalle)
15.00 Uhr –     Kutschfahrt durch die Heese für Interessierte an einem
                Fahrlehrgang (anspannen vor der roten Halle)
15.00 Uhr –     Akupunktmassage am Pferd (in der Rundbogenhalle)
15.30 Uhr –     Zahnbehandlung eines Pferdes inkl. Theorie (in der Rundbogenhalle)
16.30 Uhr –     Agility für Hunde (auf dem Sandplatz vor der Reithalle)
 

Zeitplan für die „Theorie“ (Dauer jeweils ca. 30 Minuten):
10.30 Uhr –     Effektive Mikroorganismen (im Schulungsraum)
13.00 Uhr –     Physiologie des Pferdedarms im Hinblick auf die Verdauung
                von Kräutern (im Schulungsraum)
13.30 Uhr –     herstellen einer eigenen Kräutersalbe (im Schulungsraum)
14.00 Uhr –     Griffe für das Fahren am Fahrlehrgerät erlernen (hinter der
                roten Halle)

Was es sonst noch gibt:
Reiterflohmarkt, Steckenpferdeparcours, selbstgemachte Pferde- und  Hundesachen aus Holz, Stoff, Metall und Leder, selbstgebackene Köstlichkeiten für Pferd und Hund, leckeres Essen für die Zweibeiner und: Vorstellung der Pegasus-Schule.
Ab Januar 2015 ist es möglich, bei uns auf dem Hof an der Ausbildung zum „ganzheitlichen Tiertherapeuten Pferd und Hund“ teilzunehmen.
Infos dazu direkt am Stand oder auf unserer Internetseite:
www.ganzheitliche-tiertherapie.eu bzw. www. pegasus-schule.net .


20. 8. 14 - WRWS (hpv) -  Zum sechsten Mal: Fohlenschau des Holsteiner-Verbandes bei Wolfgang Brinkmann.
(HPV)
„Crumble“ als Vater, Mutter ist „Oklahoma I“ von „Alcatraz“ (© HPV)„Crumble“ als Vater, Mutter ist „Oklahoma I“ von „Alcatraz“ (© HPV)Auf der Reitanlage von Mannschafts-Olympiasieger Wolfgang Brinkmann (Seoul 1988, mit Ludger Beerbaum, Dirk „Icke“ Hafemeister, Franke Sloothaak) in Herford-Laar, wurde zum sechsten Mal die Fohlenschau des Holsteiner-Verbandes durchgeführt. Der SH-Verband ist weltweit bekannt für seine hervorragenden und begehrten Zuchtprodukte im internationalen Springsport. Die Vorstellung des Pferdenachwuchses zog in diesem Jahr wieder rund 200 Zuschauer auf das schmucke Gelände – an der Stadtgrenze zwischen Herford und Bielefeld gelegen – an.
Die Stuten und Fohlen, von ihren Züchtern auf Hochglanz herausgeputzt, präsentierten sich an der Vilsendorfer Straße drei Zucht-Experten der Holsteiner-Kommission. Die Reitanlage mit ihren historischen Gebäuden, die durch einige reitspezifische Elemente – die auf einem modernen Pferdebetrieb nicht fehlen dürfen – ergänzt  wurden, war von Thorsten Brinkmann mit seinem Team für die Schau wieder bestens vorbereitet worden. Mit ihren geschulten Augen begutachteten die Richter die Zuchtprodukte und brauchten nicht lange, um zu erkennen, welchem Fohlen bei einer entsprechenden Ausbildung eine vielversprechende Zukunft bevorstehen könnte.
Fohlen und Muttertier drehten gemeinsam mit einem Betreuer(in) eine etwa 200 bis 250 Meter lange Strecke auf einer Dreiecksbahn – vorbei an den Wertungsrichtern. Diese beurteilten unter anderem die folgenden Kriterien: Exterieur/Interieur? Wie sind Bewegungspotenzial und Trab? Passen Koordination und Körperhaltung? Wie ist der allgemeine Eindruck des Fohlens?
Nach einer Runde auf der Bahn, manchmal auch deren zwei, beurteilten dann die Juroren den Pferdenachwuchs, und je nach der Beurteilung durch die Kommission des Verbandes aus Kiel folgte die Bekanntgabe, auf die alle Züchter beziehungsweise Besitzer inständig warteten: „Alles in Ordnung, zum Brennen freigegeben.“ Bei besonders großen Talenten gab es noch ein Wort dazu: „prämiert“.
Die Auflagen des Holsteiner-Verbandes sind sehr streng. Hausherr Wolfgang Brinkmann, der auch als Züchter sehr erfolgreich ist, verdeutlichte: „Nur Fohlen, deren Muttertier- und die Hengste, die den begehrten Holsteiner-Brand bereits haben – oder vom Verband zur Zucht zugelassen sind –, dürfen sich auch Holsteiner nennen.“
Die ausdruckstärksten Fohlen und Sieger waren: ein „Cormint“-Hengstfohlen aus einer „Acobat II“-Mutter „Nora II“. Geboren wurde der Nachwuchs am 18. Mai. Der Züchter und Besitzer ist Bernd Melcher aus Finnentrop. Bei den Stuten hat das Fohlen „Crumble“ als Vater in den Papieren stehen. Mutterstute ist „Oklahoma I“ von „Alcatraz“. Züchter war Alexander Murmann aus Handewitt. Das Stutfohlen (Foto) wurde am 24. Mai geboren und steht jetzt im Besitz von Astrid Wüstenbecker in Kalletal.


20. 8. 14 - WRWS/FN - ARD überträgt Dressur aus Frankreich.
Livestream unter: www.sportschau.de
.
Warendorf (fn-press)
Gute Nachrichten für Dressurfans: Die ARD wird - federführend durch den NDR – die Dressurentscheidungen bei den Weltreiterspielen (25. 8. bis 7. 9. 2014) in der Normandie im Livestream unter www.sportschau.de übertragen.
Das Erste hat im Internet Platz geschaffen für die Mannschafts- und Einzelentscheidungen. Der Grand Prix, der sich über zwei Tage erstreckt, beginnt bei www.sportschau.de am Montag (25. 8. 14) und Dienstag (26. 8. 14) um jeweils 8.15 Uhr, der Grand Prix Special am Mittwoch (27. 8.14) wird ab 9.30 Uhr übertragen und die Grand Prix Kür am Freitag (29. 8. 14) ab 13.35 Uhr. Die Startzeiten für den Stream werden unter www.sportschau.de stets aktualisiert.
Die ARD setzt bei ihren Livestream-Übertragungen auf die gewohnt hohe Qualität. Bei den Bildern wird auf das Weltbild des Host-Broadcasters zurückgegriffen, mit Carsten Soestmeier ist Deutschlands derzeit bekanntester Reitsport-Kommentator auch bei diesen Übertragungen im Einsatz.
Die Gelände- und Springprüfung der Vielseitigkeitsreiter sowie der Nationenpreis und das Finale der Springreiter werden live im Fernsehen gezeigt: Alle TV-Zeiten
.


19. 8. 14 - WRWS - Infos aus den EWU-Landesverbänden:

EWU-LV Sachsen-Anhalt

Pattern und Zeitplan online
D
ie Pattern und der Zeitplan für die Mitteldeutsche Landesmeisterschaft stehen nun online. Man findet sie wie gewohnt im Download-Bereich der Website.

Mannschaft für German Open steht
Die Mannschaft, die unseren Landesverband auf der diesjährigen German Open in Kreuth bei den Mannschaftsmeisterschaften vertreten wird, steht nun fest.

An den Start gehen:

Trail - Josephin Lachmann/ Jac Andaure
WHS - Karolin Mohnert/ Santos Lynx
WPL - Heiko Wilke/ Solano N Deck
RN - Jessica Ziegler/ LDR Gun of Enterprise
WR - Claus Georgi/ Smooth N Kohinor

Die Mannschaftsmeisterschaften finden am 20. 9. 2014 statt. Ein Livestream wird wieder geschaltet sein.

Euer
EWU-LV Sachsen-Anhalt e.V.


18. 8. 14 - WI - Amateure messen sich mit erfahrenen Assen.
WESTERNREITEN: Tag der offenen Tür.

Bünde (nw).
Ein Bielefelder Team richtet ein Westernturnier am Tag der offenen Tür auf der Reitanlage...
WEITER


18. 8. 14 - WB - Quarter Horse-Europameisterschaft: Neun Tage Spitzensport, Spannung und Emotionen / Alle Ergebnisse, alle Bilder aus Kreuth mehr...
NRHA-Doping-Diskussion: NRHA USA gibt Million-Dollar-Gang nach und verschärft die Medikationsbestimmungen nicht. mehr...


18. 8. 14 - WRWS/NRHA - Zusammenfassung der anerkannten NRHA-Regeländerungen 2014.

Summary of Approved 2015 NRHA Rule Changes

The National Reining Horse Association (NRHA) reviewed all 2015 rule change proposals submitted to the body earlier this year. The board considered long-term administrative, global and fiduciary impact, in addition to member feedback provided via its website, direct contact and letters from the membership.
 
The following is a summary of action taken on these proposals. More detailed information on each item will be published in the Members Only section of nrha.com.
 
APPROVED – Rule Changes
• 74-02-15:

  • Part 1. Change the AA and A events to 90 days for event approval
  • Part 2. Move rules to a chart. Change added money caps on Rookie Professional, Rookie Level 2, Novice Horse Level 1 and Novice Horse Level 2
  • Part 5. Can hold two go-rounds in an ancillary show
  • Part 6. Eliminate the restriction that show management must hold both the Level 4 Open and Level 4 Non Pro classes at an Aged Show
  • Part 9 and 10. Combine Ride & Slide Level 1 and 2 show conditions
  • Part 12. Remove mandatory awards through tenth for Youth classes

• 59-01-15: Approve Professionals Membership category
• 60-01-15: A Non Pro is defined as a person who, at the time of application, has not won in excess of $ 200,000.–
• 62-01-15: Change the definition of immediate family member
• 62-03-15: Further define after-market logoed apparel
• 66-02-15: Change fine and forfeiture process for Youth showing in the Rookie 1 and Rookie 2 classes
• 74-01-15: Add Top Ten Event description that requires event approval forms to be submitted 90 days prior to the entry closing of the event and a three horse minimum in a class for it to count toward a world title
• 80-01-15: Add Prime Time Non Pro added money requirements
• 86-01-15: Change the name of Adaptive Reining to Para-Reining
• 91-01-15: Define what is considered complete relating to show results
• 105-01-15: Remove restrictions for hiring stewards, remove redundant rules and limit Stewards from stewarding the same show for more than two years
 
RELATED ACTION – Proposal 54-10-15
• Amend the Animal Welfare & Medications Policy (Pol. 11-07-27) to continue the research phase through 2015 and create a task force to review NRHA medications rules and policies.
 
APPROVED - Clarifications
• 43-01-15: Procedural change for contacting the accused during a investigation
• 73-01-15: Rule clarification allowing horses to be shown in Green Reiner I and Green Reiner II without restriction of ownership
• 74-02-15: Eliminate redundancies and increase ease of understanding in Show Conditions
• 93-01-15: Clarification outlining ownership for Year End Awards, the owner is the owner on record at the end NRHA competition year
• 149-01-15: Create consistency between the Handbook and Judges guide on the maneuver description for the trot in
 
Complete information on rule change voting will be posted at a later date on the Members Only section of nrha.com and in the NRHA Reiner magazine.


18. 8. 14 - WRWS (hpv) - Grischa Ludwig: Vize-Champion auf der ARHA-Futurity in Wiener Neustadt / Mit drei Quarter Horses im Finale.
(HPV)
Im Finale der österreichischen ARHA-Futurity in Wiener Neustadt, zirka 50 Kilometer südlich der Landeshauptstadt Wien gelegen, belegte der Bitzer Professional Grischa Ludwig die Plätze zwei, sieben und acht. „Das Jahr 2014 war durch die vielen Siege und die guten Platzierungen bisher sehr erfolgreich für mich“, stellte der Baden-Württemberger nach dem Finale fest und freut sich jetzt „auf die Weltreiterspiele in der Normandie“, dem saisonalen Höhepunkt.
Grischa Ludwig auf „Lil Smokeing Gun“ (© Dirk Büttner)Grischa Ludwig auf „Lil Smokeing Gun“ (© Dirk Büttner)Nachdem der 40-Jährige im Vorlauf der Open, Level 4, im Sattel des vierjährigen Quarter-Horse-Hengstes „Lil Smokeing Gun“ („Smart Chic Olena“ x „Playguns Smokin“), der von Jim Babcock gezogen wurde und im Besitz von de Bruin Reininghorses aus den Niederlanden steht, mit einer 219,5 die Akzente setzte, musste Grischa Ludwig beim Schluss-Akkord dem Italiener Nicola Cordioli, der „Playboy Snapple“ aufgezäumt hatte, den Vortritt lassen. Zwar zeigte der Hausherr und Trainer vom Schwantelhof im Finale erneut einen klasse Ritt und steigerte sich um 4,5 Punkte auf eine 223, doch die von Cordioli vorgelegten 225,5 Zähler konnte der WM-Fünfte von 2010 nicht toppen.
„Ich hatte einen Überdreher in meinem Lauf. Aber auch ohne diesem Patzer glaube ich nicht, dass ich an Nicola vorbeigekommen wäre“, sagte fairerweise der Vize-Champion. Francesco Martinotti (Italien, 221,5) mit „Fancy Revolution“ wurde auf Rang drei platziert. Mit Natalie Schaffner Hirschis (Schweiz) „Whiza Streak Of Luck“ und einer 214 wurde der Trainer im Endklassement von den Juroren auf dem achten Platz eingereiht. „Schade. Ein Wechselfehler und Penalty verhinderte eine höhere Wertung“, erklärte Ludwig.
Für den Endlauf bei den dreijährigen Pferde hatte sich Grischa Ludwig mit „SL Customized Grace“ (Besitzerin: Adrienne Speidel, Schweiz) und einem 213er-Score qualifiziert. Trotz einer 218er-Wertung im Finale reichte es für die Reiter-Pferd-Kombination in der Endabrechung lediglich zu Platz sieben. „Mit der Leistung war ich trotzdem sehr zufrieden, denn wir haben den Fokus auf andere Wettbewerbe gelegt. Das Pferd habe ich mitgenommen, damit es Erfahrungen sammeln konnte“, sagte der Chef vom Schwantelhof. Diese Platzierung musste sich der deutsche WM-Teilnehmer allerdings mit Stefano Cerutti mit „Star Whiz It“ und Francesco Martinotti (beide Italien) auf „DJ Ruf“ teilen.
Mit diesen großartigen Leistungen bestätigte der deutsche Vorzeige-Reiner erneut, der bei den Weltreiterspielen mit „Custom Del Cielo“ die deutschen Farben vertreten wird, seine hervorragende Form. Unter anderem gewann Grischa Ludwig im vergangenen Jahr Mannschaftsgold – und im Einzel die bronzene Plakette bei der FEI-Europameisterschaft in Augsburg. Anno 2014 siegte er in der NRHA-Breeder’s-Futurity und im Derby. Außerdem wurde der Schwabe mit dem „Smart Chic Olena“-Sohn „Lil Smokeing Gun“ überlegener Jackpot-Open-Champion beim LQH-Reining-Masters in Bitz.

Der WM-Fahrplan:
Am Donnerstag wird das Pferd im Auftrag vom DOKR (Warendorf) von der Spedition Johannsmann (Gütersloh), mit 15 Transportern Europas größtes Pferdetransport-Unternehmen, auf dem Schwantelhof verladen. Gleichzeitig wird sich das LQH-Team auf den Weg in die Normandie machen. Der Mannschaftswettbewerb findet am 25. und 26. August 2014 statt. Die besten Reiter werden dann am 30. August zum Einzelfinale antreten.


 Die Beiträge der 52 vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.