31. 1. 15 - WRWS/DQHA - DQHA Regionalgruppe Hessen mit neuem Vorstand.

Am Samstag, dem 24. Januar 2015, fand im Restaurant und …
Lesen...

DQHA-Handbuch 2015 steht ab sofort als Download zur Verfügung.

Das aktuelle DQHA-Handbuch – Regeln & Bestimmungen – steht ab sofort zum Download bereit! Damit können Sie sich umfassend über das aktuell gültige Reglement für AQHA/DQHA-Turniere informieren. Die Druckversion des Handbuchs wird zur...
Lesen...

Einladung zur Mitgliederversammlung 2015 inkl. aller Anträge.

Tagungsort:
Grand La Strada, Raiffeisenstraße 10, 34121 Kassel ,
Tel. +49 - 0561 - 20 90 – 0,
Fax: +49 - 0561 - 20 90 – 500,
www.lastrada.de,  
reservation@lastrada.de

Tagesordnung:
1. Begrüßung durch Hubertus Lüring und...
Lesen...


31. 1. 15 - WRWS/NRHA - Erste Turnier-Termine der Allgäu-Reiner stehen fest.
Die ersten beiden Turnier-Termine der NRHA-Regionalgruppe Allgäu stehen fest: sie finden statt am 9. Mai 2015 auf der Giessbach-Ranch und am 4. Juli in Haldau. Weitere Termine folgen.
Mehr…

Jordan Larson wird NRHA-Two-Million-Dollar-Rider.
(Carol Trimmer / NRHA)
Jordan Larson, Whitesboro, Texas, ist der neueste Two-Million-Dollar-Rider der NRHA. Larson war 2014 u. a. NRHA-Futurity-Level-4-Open-Kochampion mit HDC-Quarter-Horses’ „ARC Gunnabeabigstar“ und zudem gewinnreichster NRHA-Professional.
Mehr…


31. 1. 15 - WB - EWU-Rheinland: Das sind die Ausschreibungen für Wiblingwerde (A/Q) sowie Rhede und Kevelaer (C) mehr...
DQHA: Das sind die Anträge für die Jahreshauptversammlung 2015 mehr...
Reining-Zucht: Bob Loomis ist Leading-EquiStat-Züchter mehr...
Italien: Das sind Reining-Termine für die Saison 2015 mehr...


30. 1. 15 - WRWS/AWA - News & infos aus Österreich:

  • AWA-Youth-Gratistraining Stans/Tirol am 31. 1. 2015! Tel.: 0664 – 2 34 35 71
  • Reining-Kurs Morey Fisk,  Lobau, Gr. Enzersdorf, 7. 2. – 8. 2. 2015
  • Infoveranstaltung zum Thema Umstellung von landwirtschaftlichen Einstellbetrieben auf Gewerbebetriebe, Biedermannsdorf, 23. 2. 15 .

30. 1. 15 - WRWS/EWU - News & Infos:

Aus den Landesverbänden

EWU-LV Hamburg/Schleswig-Holstein (Nordlichter)
Aktualisierung Trainer- und Stallverzeichnis.
Das Trainer- sowie das Stallverzeichnis werden gerade aktualisiert, und auch in diesem Jahr wieder als Flyer gedruckt. Der Flyer soll auf der Messe „Nordpferd“ und diversen anderen Veranstaltungen an Westernreit-Interessierte ausgegeben werden. Zusätzlich stehen beide Verzeichnisse auch weiterhin auf unserer Webseite im Bereich Ausbildung zur Verfügung.
Zur Aktualisierung Eurer bereits gelisteten Daten schickt bitte eine formlose E-Mail an Maike Sprung. Zur Neuaufnahme nutzt bitte die folgenden Formulare und sendet sie ebenfalls per E-Mail an Maike: Trainerverzeichnis oder Stallverzeichnis.
Damit die aktuellen Daten im Flyer veröffentlicht werden können, benötigen wir diese bis zum 15. 3. 2015
Solltet Ihr noch Fragen haben, wendet Euch bitte per E-Mail an Maike.

Neue Kurstermine.
Unter Kurstermine steht ein neuer Kurs „Turniervorbereitung und Individualtraining“ am 21. 3. 2015 mit Christian Thewes in Nordhastedt. Außerdem gibt es dort den Kurs- und Showplan 2015 der Circle-L-Ranch in Wenden.
Neu: Individualtraining und Turniervorbereitungs-All-around-Kurs am 28. 3. 2015 mit Dagmar Zenker in Nahe.


30. 1. 15 - WRWS/PHCG - Wanted: Jugend-Kader 2016.

Auch 2016 wird der PHCG wieder mit einem Jugend-Kader auf den APHA-Youth-World-Games vertreten sein – der Reserve-World-Champion-Titel von 2014 will verteidigt und idealerweise durch einen World-Champion-Titel ergänzt werden.
Weiterlesen...


30. 1. 15 - WRWS/DQHA - Start in die Decksaison: ...zu dir oder zu mir...?

Züchten erfordert im Allgemeinen schon lange vor der Decksaison eine gute, langfristige Organisation, damit es nicht zu einem schlechten Deck-Ergebnis oder etwaigen Streitigkeiten oder Enttäuschungen zwischen Hengst- und Stutenbesitzer ...
Lesen...


30. 1. 15 - WRWS/NRHA - Die Top-10-Züchter laut EquiStat: Bob Loomis auf Platz 1.
EquiStat hat in der „Quarter-Horse-News“ eine Statistik der zehn führenden Züchter im Reining-Sport veröffentlicht. Angeführt wird die Liste von Bob-Loomis-QH mit fast $ 4,5 Millionen. Auf Platz 2 folgt Steve Simon mit fast $ 2,7 Millionen, auf Platz 3 Lance Griffin mit $ 2,027 Millionen.
Mehr…

Niedersachsen: Erstmals wieder Rotz-Infektion bestätigt.
Wie das Landwirtschaftsministerium in Hannover gestern Abend meldete, hat sich der Verdacht auf Rotz bei einem Sportpferd aus einem Betrieb in Bippen (Landkreis Osnabrück) bestätigt. Das Pferd, das in die USA gehen sollte, war im Rahmen einer routinemäßigen Untersuchung bereits Ende November 2014 aufgefallen. In Deutschland war die Infektionskrankheit seit 1956 nicht mehr nachgewiesen worden.
Mehr…

Reining-Kurs mit Melanie Krause am 31. Mai in Partenstein.
Am 31. Mai findet in Partenstein ein Reining-Kurs mit Melanie Krause statt. Die EWU Bayern fördert den Kurs für alle Erwachsenen bayerischen EWU-Mitglieder mit einem Betrag in Höhe von 20 € und für die bayerischen Jugendlichen in Höhe von 40 €. Melanie Krause selbst möchte die Jugend fördern: Alle jugendlichen Teilnehmer bis einschl. 19 Jahre bekommen bei ihrem Kurs einen Rabatt von 20%.
Mehr…

Unglaublich: Emanuel Ernst holt alle DQHA-Open-High-Point-Titel in Reining.„Rodin Rooster“ und Emanuel Ernst (© Art&Light)„Rodin Rooster“ und Emanuel Ernst (© Art&Light)
Was für ein tolles Jahr für Emanuel Ernst!

Der Windecker Profi-Trainer holte den DQHA-High-Point-Titel in Green-Reining, Junior-Reining, SBH-Reining und Senior-Reining-Open. Damit gingen alle Open-Titel dieser Saison an ihn bzw. die von ihm gerittenen Pferde.

Mit „Rodin Rooster“ (Bes. Hans-Peter Reiss) wurde er High-Point in SBH und Junior-Reining-Open, mit „Pepson Toby“ (Bes. Sabina Schad) in Senior-Open und mit „Dunit Whiz N Lena“ (Bes. Tatjana Dillenkofer) in Green-Reining.
Mehr…


30. 1. 15 - WB - Neue Serie (3): Geben alles – die Appaloosas im Turniersport mehr...
EWU-Bremen: Ausschreibung für das A/Q-Turnier Dönsel vom 14. – 17. Mai mehr...
APHA: ROM-Color-Class für „Flashkeks“ mehr...
Die Dos und Don’ts beim Pferdekauf: „Man muss mehr auf die Beine achten“ – Pferde-Experte Lutz Leckebusch im Interview mehr...
EWU-Bayern: Ausschreibung für das Turnier Richterskeller am 11./12. April mehr...
Paint-Horse-Sport: Das sind die PHCG-High-Point-Horses der Saison 2014 mehr...
EWU-Hessen: Jahreshauptversammlung am 7. März in Lollar mehr...
Strickstrümpfe fürs Pferd: Stallbandagen stören den Lymph-Abfluss mehr...
Welcome Youngsters: EWU registriert in zwei Monaten über 200 Neuzugänge im Jungpferdeprogramm mehr...


29. 1. 15 - WRWS/NRHA - „Smartin Off“ lebt nicht mehr.
Am 19. Januar verstarb der AQHA-Hengst „Smartin Off“ im Alter von 25 Jahren an den Folgen einer Darmverschlingung. Dies teilte uns die Besitzerin Karin Fröschl von der Rainbow-Valley-Ranch mit. Der „Smart-Little-Lena“-Sohn aus einer direkten „Cal-Bar“-Tochter war u. a. NRHA-Futurity-Res.-Champion und AQHA-Res.-World-Champion Jr.-Reining und machte dann eine herausragende Karriere im Cutting-Sport. Seine NRHA-LTE belaufen sich auf über $ 110.000.
Mehr…

„Hot Smokin Chex“ jetzt DQHA-Superior-Hengst.
Wie die DQHA mitteilt, wurde der 2001 geborene AQHA-Hengst „Hot Smokin Chex“ aufgrund seiner Leistungen ins Superior-Hengstbuch aufgenommen. Der bay-farbene Sohn von „Nu Chex To Cash“ aus der „Snip O Gun“ ist im Besitz des Curtis-Hofs. „Hot Smokin Chex“, der seine Körung mit der Traumnote 8,4 ablegte (drittbeste Körnote der DQHA überhaupt) und u. a. Fünfter der Weltreiterspiele 2010 war, ist u. a. der Vater von „SR Smart Smokin Chex“, dem (u. a. unter Emanuel Ernst) DQHA-Futurity-Champion 2013 und NRW-Futurity- und -Derby-Champion und dem Bronze-Trophy-Champion „Hot Snapper Chex“.
Mehr…

Ü30-Camp wieder voll – es gibt Wartelisten.
Wie die NRHA-Germany-Geschäftstelle meldet, ist das Ü30-Camp jetzt wieder ausgebucht. Es werden bereits Wartelisten geführt. Das NRHA-Germany-Ü30-Trainingscamp findet vom 27. bis 29. März in Kreuth statt. Trainer sind Steffen Breug, Grischa Ludwig, Kay Wienrich und Bernie Hoeltzel.
Mehr…


29. 1. 15 - WB - Niedersachsen: Erstmals seit den 1950erjahren „Rotz"-Infektion bei Pferd bestätigt mehr...
Über den Tellerrand geschaut: FN verzeichnet auf den Dressur- und Springturnieren 2014 Starts und Preisgelder in Rekordhöhe mehr...
Reining: Jordan Larson ist der 7. NRHA-Two-Million-Dollar-Reiter mehr...
Paint-Horse-Sport: APHA bittet um Mitglieder-Feedback zu ihren Richtern mehr...
DQHA-Bayern: Dieter Gräbner ist neuer 1. Vorsitzender der Regionalgruppe mehr...
NRHA-NRW: Jahreshauptversammlung am 7. Februar in Essen mehr...
Nordrhein-Westfalen: Reining-Akademie von Oliver Stein und Thomas Lik wird im Februar in Rhede eröffnet mehr...
Green, Novice, Rookie: Das ist Ihr Level für die AQHA-Turniersaison 2015 / Online-Abfrage jetzt möglich mehr...
Leser-Blog: Arnaud Girinon neuer Kotrainer von Rudi Kronsteiner mehr...


28. 1. 15 - WRWS - Älteste und größte Quarter-Horse-Hengst-Präsentation Deutschlands:
Circle L & Friends: 31. Hengstpräsentation und Tag der offenen Tür.

Am Sonntag, dem 15. März, veranstaltet die Circle-L-Ranch in Wenden ihre traditionelle Quarter-Horse-Hengstpräsentation „Circle L & Friends“ in Verbindung mit dem „Tag der offenen Tür“. Neben der maskulinen Quarter-Horse-Elite und schicken Verkaufspferden gibt es einen attraktiven Schnäppchen-Markt im Circle-L-Saddleshop und mit etwas Los-Glück einen Decksprung von Quarter-Horse-Deckhengst „Zippos Good MR“ zu gewinnen.

„Zippos Good MR“ unter Keith Long (© Andrea Bonaga)„Zippos Good MR“ unter Keith Long (© Andrea Bonaga)Ab 11 Uhr heißt die Circle-L-Ranch ihre Gäste willkommen und belohnt die frühe Ankunft der ersten 100 „Early Birds“ mit einer kostenlosen Portion Eintopf. Wer dafür zu spät kommt, darf sich auf Leckeres im beheizten Catering-Zelt freuen.
Alle Besucher haben den ganzen Tag über Gelegenheit, die Deckhengste und Verkaufspferde in der „Stallion-&-Sale-Avenue“ zu besichtigen und mit den Besitzern zu diskutieren. Umfangreiche Auskunft geben auch die Spezialisten der DQHA-Nord auf ihrem Informationsstand.

Internationale Top-Vererber
Um 13 Uhr beginnt die Hengstpräsentation „Circle L & Friends“ mit Top-Hengsten aus allen Bereichen der Quarter-Horse-Zucht.
Besonderes Highlight der diesjährigen Präsentation wird der in den USA gezogene „Zippo-Pine-Bar“-Enkel: „Don‘t Dress Me“ sein, den Keith Long nach langer Pause erneut präsentieren wird. Der Pleasure-Hengst, jetzt im Besitz der schwedischen Familie Kümmerling, wird 2015 die „Circle L & Friends“-Hengstpräsentation bereichern. Er war nicht nur in den USA und Europa hocherfolgreich (u. a. Europameister Open und Amateur), sondern ist auch Vater von Western-Pleasure- und Hunter-under-Saddle-Celebration-Champions sowie DQHA-Futurity-Siegern.
Als Top-Reiner wird „KHM Cody Fritz Chex“ (170 AQHA-Reining-Points, Q11- und Q13-Reining-Champion) seine Talente zeigen, ebenso wie „Spotlight Charly“, mehrfacher Landesmeister der EWU 2013 und AQHA-World-Show-Qualifier 2014.
Weitere Höhepunkte werden die beiden AQHA-Champions „CL Silent Badger“ und „Smooth N Cody“, der Körungssieger und DQHA-Champion „CL Spanish Skip“ und der Vize-Europameister und letzte rein Wiescamp-gezogene Hengst „CL Silent Staint“ sein. 
Für einen Farbtupfer sorgt der dreifarbige Paint-Hengst „Midnight Asset DH“, als Junghengst u. a. erfolgreich in Hunter- und Pleasure-Klassen sowie Trail. Weitere Gasthengste werden unter www.circle-l.de bekannt gegeben.

Los-Aktion zugunsten der Para Westernreiter
Bereits seit vielen Jahren unterstützt die Circle-L-Ranch die Para-Westernreiter. So werden auch dieses Mal alle Einnahmen der Los-Aktion dem Verein der Para-Westernreiter gespendet. Mit dem Kauf eines Loses für fünf Euro gibt es als Hauptpreis eine Decktaxe des Circle-L-Deckhengstes „Zippos Good Mr“ zu gewinnen, u. a. Italian-National-Champion Western-Pleasure, mehrfacher European-und Futurity-Champion-Sire 2012.
Dafür bedanken sich die Para-Westernreiter, unter anderem Andreas Bake, Deutscher Meister im Para-Trail, mit einem Schaubild, in dem sie ihr reiterliches Können unter Beweis stellen.

Auf der Suche nach einem neuen Quarter Horse?
In diesem Jahr glänzen zehn gut gerittene Verkaufspferde in der „Sale Avenue“ und können nach der Hengstpräsentation unter dem Sattel probegeritten werden.
Natürlich gibt es auch wieder den beliebten Schnäppchenmarkt im Circle-L-Saddle-Shop, der seinen Besuchern mit vielen attraktiven Angeboten von der „A“ wie Abschwitzdecke bis „Z“ wie Zügel die Wahl der Qual bereitet. Dazu gehören Neuheiten aus den USA wie: Carhardt-Jacken und -Westen, neue Justin-Boots-Modelle und Keith-Long-Pleasure/All-around-Sattelmodelle.

Weitere Informationen:
Circle-L-Reitverein Wenden e.V.
Volker Laves
Heidberg 21
31638 Wenden (Kreis Nienburg/Weser)
Telefon: 0 50 26 - 3 94 / Telefax: 0 50 26 - 17 51
E-Mail: info@circle-l.de / Internet: http://www.ride-of-america.de


27. 1. 15 - WRWS/DQHA - DQHA Leading Horses und Leading Breeders 2014.
Im Rahmen der DQHA-Futurity/Maturity werden jedes Jahr die besten Vererber und Züchter ermittelt. Grundlage der Auswertung sind sämtliche Platzierungen der Futurity/Maturity-Klassen der Q-Show und der DQHA-Regionen-Futurities.


Leading-Breeder ist der Züchter, dessen Nachzucht besonders erfolgreich war. Der Titel wird ausschließlich an DQHA-Mitglieder vergeben.
Leading-Dam ist die Stute, deren Nachkommen das meiste Preisgeld erreicht haben, analog dazu wird der Leading-Sire ermittelt.

CC-Showhorses dreifacher Leading-Breeder 2010, 2011 und 2014!
CC-Showhorses ist zum dritten Mal Leading-Breeder. Rund 9.800 Euro Gewinngeld brachten die gezüchteten Nachkommen im Jahr 2014 ein und verhalfen so dem Finnentroper Zuchtstall von Klaus & Claudia Wichtmann und Dr. Peter Heer zu diesem Titel.  Unter anderem vier Futurity-Champions und drei Reserve-Futurity-Champions stellte CC-Showhorses auf der Q14, der internationalen Deutschen Meisterschaft, was einen entscheidenden Teil zum Leading-Breeder beitrug. Schon in den Jahren  2010 und 2011 erhielt CC-Showhorses diese Auszeichnung. Reserve-Leading-Breeder mit gut 5.900 Euro Gesamtpreisgeld wurde Michael Middel aus Olpe. Middel war 2012 und 2013 an erster Stelle. Somit geht der Titel das fünfte Mal in Folge ins Sauerland.
„Wir freuen uns sehr darüber, diesen Titel wieder zu gewinnen, ich hätte nie damit gerechnet!“, erzählt Klaus Wichtmann. „Die Konkurrenz ist sehr groß, und wir sind stolz auf die Qualität unserer Nachzucht.“
Bei den Futurity-Ergebnissen zeigt sich auch, dass der Geschmack der AQHA-Richter auch dem DQHA-Zuchtziel entspricht. So waren die Futurity-Champions, die nach AQHA-Reglement gerichtet wurden, auch auf den Fohlenschauen erfolgreich und konnten zweimal die jeweilige Fohlenschau gewinnen. Alle drei Fohlen waren in den Top-Ten des diesjährigen Fohlen-Championats zu finden.

Die Qualität liegt in den Stuten und der richtigen Hengstauswahl
Zuchtziel von CC-Showhorses ist es, ein gutes All-around-Pferd zu bieten, das dem Typ des American Quarter Horses entspricht und eine hohe Bewegungsqualität zeigt. So können die Pferde vielseitig und erfolgreich sein, wie zum Beispiel in den Klassen Western-Riding, Trail und Western-Pleasure. Jede Zuchtstute von CC-Showhorses ist sorgfältig ausgewählt und hat im Sport entsprechende Leistungen erbracht. Mit Bedacht suchen Klaus Wichtmann und Dr. Peter Heer die Hengste aus und achten sehr genau darauf, dass sie vom Exterieur und Charakter zu den Stuten passen.
In diesem Jahr kamen neben dem DQHA-Leading-Sire „One Hot Krymsun“ auch der selbstgezogene Hengst „Keep On Kruzin“ (im Besitz von Melanie Krause) zum Einsatz, der von „One Hot Krymsun“ aus der Alltime-Leading-Dam „The Misstress Serena“ stammt. „Für uns ist entscheidend, dass wir nicht immer den aktuellen Modehengst auswählen, der gerade ‚gepusht‘ wird. Vielmehr achten wir darauf, gute Beweger zu züchten, die haltbar und rittig sind“, so Dr. Peter Heer, der unter anderem auch für die Stutengesundheit bei CC-Showhorses zuständig ist.  

Investition in die Zukunft – Aufzucht
Ausgewogene Ernährung, viel frische Luft und Bewegung gehören zum CC-Showhorses-Konzept. Damit die Pferde gesund aufwachsen, hat der Zuchtbetrieb in einen Offenstall für die Jungpferde investiert. „Neben dem täglichen Weidegang sind frische Luft und Bewegung eine 24/7- Bedingung“,  so Claudia Wichtmann. „Wir setzen in unserem Offenstall auf verschiedene Untergründe wie Hartboden und Sand, überdachte Liegeflächen und einen Fressbereich“,  erklärt Claudia Wichtmann.

Ein besonderes Dankeschön …
richtet der Leading-Breeder an alle American-Quarter-Horse-Freunde, die ihre Pferde zeigen und so viel Spaß mit ihnen haben. Denn ohne sie wären die Erfolge, die auch über die Futurity hinausgehen, gar nicht möglich. Der Dank gilt neben allen Unterstützern und Helfern insbesondere auch den Vorstellern:
Luisa Webersinn (Youth-All-around-Highpoint u. mehrfache Europameisterin), Lea Webersinn, Alexander Eck (mehrfacher Europameister u. Futurity-Sieger), Sophie & Marie Jordan (Vize-Europameister), Hanna u. Ekkehardt Wittelsbürger (2x AQHA-Superior), Christina Münster (Deutscher Meister), Lena & Charline Klahr (mehrfache Deutsche Meister), Katrin und Heinz Werz (Vize-Europameister), Julia Orth (mehrfacher Futurity-Champion u. Europameister), Regina Glusa (div. Siege u. Platzierungen),  Stephanie Westermann (Futurity-Champion), Dr. Bärbel Klein (Futurity-Champion), Melanie Krause (mehrfacher Futurity-Champion), Matteo Sala und Floor Stengs (dreimal Res.-Futurity-Champion und Deutscher Meister).

One Hot Krymsun“ zum dritten Mal Leading Sire.
Leading-Sire: „One Hot Krymsun“ (© Gail)Leading-Sire: „One Hot Krymsun“ (© Gail)Die Beliebtheit des dunkelbraunen Hengstes von der amerikanischen Bailey-Farm in Ohio ist bei Züchtern ungebrochen. Als einziger „Triple-Crown-Champion“, der alle drei Open-World-Champion-Titel Western-Pleasure auf der World-Show in Oklahoma City gewinnen konnte, ist er jetzt auch dreifacher DQHA-Leading-Sire. So gibt der „Invitation-Only-Sohn“ seine besonderen Eigenschaften an seine zahlreichen Nachkommen weiter. Seine vier Congress-Champion-Titel machen ihn zu einem der erfolgreichsten Showpferde in der Rail-Klasse Western-Pleasure.
Mehrere seiner Söhne konnten beachtliche Siege feiern:
„Krymsun Rider“ vorgestellt von Hubertus Jagfeld im Besitz von Alina Märker und gezüchtet von Teresa Pankau konnte die Highlight-Klasse Western-Pleasure-Futurity auf der Q14 in Aachen gewinnen. Auch in der Maturity dieser Disziplin waren unter den Top 6 drei seiner Nachkommen vertreten. „Third Hot Step“ (Züchter W. Schollaardt) holte sich zur Freude von Besitzer Norbert Evers unter Mark Shaffer die Silbermedaille.
Als Vize-Champion wurde auch der Wallach „Krymsun Affair“ aus der Zucht von Dunja Klein gekürt, der unter Arne Kühn sein Potential in der Western-Riding-Futurity zeigte. Ein weiterer Seriensieger war „A Krymsun Career“, geritten und im  Besitz von Melanie C. Bartholatus, gezüchtet von der Gregory-Davis-Farm, der die Hunter-under-Saddle-Maturity gewann. Auch der zweite Platz dieser Klasse ging mit „Keep On Kruzin“ an einen „Krymsun“-Nachkommen. Der Hengst aus der Zucht des Leading-Breeders Klaus Wichtmann wurde von seiner Besitzerin Melanie Krause vorgestellt.
Seine Söhne und Töchter zeigten in Trail, Hunter-under-Saddle, Western-Pleasure, Western-Riding und Halter ihr Können. Insgesamt gewann die Nachzucht von „One Hot Krymsun“ auf den DQHA-Regionen-Futurities und der Q14-Haupt-Futurity 13.120 Euro.

Nite Chip“ ist erneut bester europäischer Hengst.
Die Nachkommen des Erfolgsvererbers „Nite Chip“ von „Zips Chocolate Chip“ aus der „Coosas Nite Lite“ räumten auch in 2014 wieder etliche Siege und Platzierungen ab. Auf den vier DQHA-Regionen-Futurities sowie der Haupt-Futurity im Rahmen der Q14 in Aachen gewannen sie rund 12.000 Euro und damit noch einmal nahezu 4.000 Euro mehr als die Nachzucht des drittplatzierten Jagfeld-Hengstes „Green With Invy“, der leider schon verstorben ist. Damit ist der Erfolgshengst der dänischen American-Quarter-Horse-Züchter-Familie Jens Udsen konsequent erfolgreich in der DQHA-SSA-Futurity vertreten.

Five Carats ist die Leading Dam 2014.
Five Carats “, die von „Invitation Only“ stammende Mutter der Erfolgsstute „Invitation Tonite“ steht mit 3.647 Euro an der Spitze der besten Stuten 2014!
1999 wurde „Five Carats“ aus der „Jiggibar Jet“ in den USA geboren und kam 2004 als Zuchtstute nach Dänemark auf die Ranch „Langstruphave Quarter Horses“. „Carat“ wurde nie geritten, doch auch auf der Weide kann man sehen, dass sie ein sehr guter Beweger ist und zudem einen einmaligen Charakter hat. In zehn Jahren bekam sie acht Fohlen, alle von dem diesjährigen Vize-Leading-Sire „Nite-Chip“, der sich ebenfalls im Besitz von Birgit Lone und Jens Erik Udsen befindet.
Mit „Invitation Tonite“ züchtete die Familie Udsen aus der Leading-Dam einen Seriensieger. Die Siegerstute der DQHA-Western-Pleasure-Maturity in den Jahren 2011 und 2012 gewann auch als vierjährige Stute die DQHA-Western-Pleasure-Futurity 2010. In diesem Jahr gewann die Ausnahmestute die Western-Pleasure-Maturity mit Hubertus Jagfeld und die Western-Riding-Maturity mit Alexandra Jagfeld, die zudem in der Trail-Maturity den dritten Platz belegte. Damit konnte sich der Besitzer Philip Roos aus der Schweiz über ein stattliches Preisgeld in Höhe von rund 3.300 Euro freuen. Insgesamt gewann die Tochter der Leading-Dam seit 2010 in der Q-Serie ein Gesamtgewinngeld in Höhe von 16.400 Euro!
„Wir sind glücklich und sehr stolz, dass „Five Carats“ 2014 den Titel der Leading-Dam gewonnen hat und zudem unser Hengst „Nite Chip“ zum Vize-Leading-Sire und besten europäischen Hengst ausgezeichnet wurde“, freuen sich die beiden Besitzer und erzählen weiter: „Die beste Stute und der beste Hengst Europas, das muss eine gute Kombination werden – wir freuen uns schon auf das nächste Fohlen der beiden 2016. Im Jahr 2014 wurde „Carat“ nicht bedeckt, aber im Februar 2015 wird sie wieder von „Nite Chip“ besamt.“
Reserve-Leading-Dam ist die Stute „Regal Asset“ denkbar knapp hinter der Leading-Dam mit 3.631 Euro. Ihr erfolgreichster Spross ist die „A-Good-Machine“-Tochter „Asset Machine“, die DQHA-Reserve-Futurity-Champion-Western-Pleasure wurde. Die von Karin und Ruggero Prevedel gezüchtete Stute wurde von Mark Shaffer für die Besitzerin Anna Omodeo vorgestellt. Insgesamt starteten vier ihrer Nachkommen auf den DQHA-Futurities.

DQHA-SSA-Futurity-Programm – eine Erfolgsgeschichte.
In der diesjährigen Futurity standen den Teilnehmern in Summe mit den Zusatzgewinngeldern 140.000 Euro zur Verfügung. Davon wurden rund 28.000 Euro auf den DQHA-Regionen-Futurities ausgeschüttet und 112.000 Euro in der Haupt-Futurity auf der Q14. Mit fast 850 gemeldeten Starts war die Futurity 2014 in Summe die größte Futurity seit dem Bestehen dieses Programms. Der Rückgang der Hengsteinzahlungen konnte in den vergangenen Jahren aufgehalten werden, und die Hengstbesitzer zahlen ihre Hengste wieder ein. Insbesondere bei den reining-gezogenen Hengsten ist dieser Trend zu sehen. Was auch daran liegt, dass beispielsweise mit der Ranch-Riding (bis 2014 Ranch-Pleasure) eine Klasse im Programm ist, die vornehmlich durch reining-gezogene American Quarter Horses gefüllt wird. Damit lohnt es sich immer, darauf zu achten, dass die Fohlen für die DQHA-Futurity nominiert sind und der Vater entsprechend auch in der SSA eingezahlt wurde.­
Text: dqha/Julia Ott


26. 1. 15 - WRWS/EWU - Aus den EWU-Landesverbänden:

EWU-LV HH/S-H (Nordlichter)

Neue Kurstermine

Unter Kurstermine wurden drei neue Kurse veröffentlicht:

  • 28. 02. & 01. 03. All-around-Kurs mit Christel Jagfeld, Ort: Wolfsberg-Western-Horses, 24232 Schönkirchen OT Flüggendorf
  • 18. 04. & 19. 04. Reining-Kurs mit Emanuel Ernst, Ort: Galloway-Star-Ranch, 24321 Giekau
  • 01. 08. & 02. 08. All-around-/Pleasure-Kurs mit Mark Shaffer, Ort: Gut Schäferhof, 25482 Appen
Neu hinzugekommen:
  • 25. 04. & 26.04. All-around-Kurs mit Matteo Sala, Ort: Hof Ohana, 22941 Bargteheide

Infos & Anmeldungen für alle Kurse über E-Mail: sandra@cslamprecht.de

EWU-LV Saarland

Turniervorbereitungskurse im Februar/März mit Landestrainer Rabia Bakri

Termine:

21. – 22. 02. 2015 für die LK 4/5 bzw. Novice
07. – 08. 03. 2015 für die LK 1-3 bzw. Amateur/Open

Die Kurse finden bei Westernreitsport Bakri auf der Litermont-Ranch in Nalbach statt. Es fällt jeweils eine Teilnahmegebühr von 150 Euro an.
Anmeldung bitte ab sofort bei Monika Aeckerle unter 0171 - 6 95 09 51 oder monikaaeckerle@gmail.com

Turnierdisziplinen aus der Sicht des Richters

Am  1. 2. 2015 findet in Neunkirchen im Hotel Holiday Inn das Tagesseminar „Turnierdisziplinen aus der Sicht des Richters“ (einschl. Ranch-Riding) mit der Schweizer Richterin Claude Missiean statt.

Der Kurs selbst wird für alle saarländischen EWU-Mitglieder von der EWU Saarland e.V. gesponsert.
Es fällt lediglich eine Tagungspauschale von 39 € an. Diese beinhaltet: Tagungsgetränke, Kaffeepause mit Snack, Mittagessen in Buffet-Form.
Für unsere Jugendlichen ist der Kurs komplett frei, d. h. alle Kosten werden von der EWU-Saarland getragen.
Die Kursgebühr für Mitglieder der anderen EWU-Landesverbände beträgt 79 €, für Nicht-Mitglieder 89 €.
Anmeldung bis zum 23. 1. 2015 per E-Mail an Monika Aeckerle: monikaaeckerle@gmail.com17. Dezember 2014

Einladung zur Mitgliederversammlung der EWU-Saarland e.V.

Der Vorstand lädt hiermit seine Mitglieder satzungsgemäß zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Termin: 20. Februar 2015 (Achtung: geänderter Termin!)
Ort: Bistro – Waldstube Saarwellingen, Neuer Kirchplatz 7, 66793 Saarwellingen (im Nebenzimmer)
Zeit: 20 Uhr
Unter www.waldstube-saarwellingen.de ist die Anfahrt beschrieben.

EWU-LV Baden-Württemberg

Einladung zur JHV 2015

Am 21. Februar findet unsere Jahreshauptversammlung statt: in Rottenburg – mit Neuwahlen des gesamten Vorstands.
Wir würden uns freuen, wenn viele von Euch diesen Termin wahrnehmen können, damit Ihr die kommenden Jahre gemeinsam mit dem neuen Vorstand gestalten könnt. 

Hier geht's zur Tagesordnung...

EWU-LV Bayern

Jugendcamp in Kreuth 2015

UPDATE: Alle 40 Plätze sind bereits belegt, Ihr habt die Möglichkeit, Euch auf der Warteliste einzutragen.

Für unsere Jugend findet vom 20. 3. – 22. 3. 15 wieder das einmalige EWU-Bayern-Jugendcamp auf Gut Matheshof in Kreuth statt.
Hier findet Ihr die Ausschreibung und die Anmeldung dazu – wir empfehlen: Noch schnell anmelden, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Die Vergabe der Plätze erfolgt nach dem Prinzip „first come – first serve“ .

Viel Spaß – wir freuen uns auf Euch!


26. 1. 15 - WRWS/DQHA - Redaktionelle Änderungen der ZBO und der Grundsätze des Ursprungszuchtbuches.

Vor der Abstimmung über die Änderungen in der …
Lesen...

DQHA-Ost

News DQHA-Regio-Ost: Die DQHA-Highpoints 2014 aus der Region Ost stehen fest.

Nun ist es amtlich: die DQHA-Highpoint-Listen für das Jahr 2014 sind veröffentlicht. Für den 575 Mitglieder zählenden Landesverband Ost gibt es zahlreiche Highpoint-Titel für Besitzer und Vorsteller zu feiern. Im Rahmen des DQHA-Balls am 21. Februar 2015 werden die Gewinner von der DQHA geehrt.

Wir gratulieren !


26. 1. 15 - WI - Präsident der EWU tritt zurück.
Walter Grohmann hat mit sofortiger Wirkung sein Amt niedergelegt.
Amt niedergelegt: Walter GrohmannAmt niedergelegt: Walter Grohmann 
WEITER

Die letzten News dazu:
EWU-Doppelshow in Kreuth abgesagt, Alternative in Planung.


26. 1. 15 - WRWS/NRHA - Ü30-Camp – einige Plätze frei geworden – jetzt schnell anmelden!
Eigentlich war das NRHA-Germany-Ü30-Trainingscamp, das heuer vom 27. bis 29. März in Kreuth stattfindet, ja längst ausgebucht. Doch wie es so ist – der eine oder andere fällt dann doch aus. Daher sind jetzt wieder einige Restplätze verfügbar – wer Interesse hat, sollte ganz schnell zugreifen! Der Drei-Tages-Kurs mit anschließendem Trainingsturnier und jeder Menge Spaß kostet € 275,-- inklusive Box, Einstreu und Abendessen.
Trainer sind Steffen Breug, Grischa Ludwig, Kay Wienrich und Bernie Hoeltzel.
Mehr…


26. 1. 15 - WB - Appaloosa Horse Club: Das sind die Neuzugänge in der Hall of Fame mehr...
Circle-L-Ranch: Älteste und größte Quarter-Horse-Hengst-Präsentation am 15. März in Wenden mehr...
EWU: Doppelshow Kreuth vom 14. – 17. Mai wird abgesagt mehr...
AQHA: Ausschreibung/Nennung für das Circle-L-Spring-Warm Up am 3./4. April in Wenden mehr...
Oldies & Goldies: „Migthy Diablo“ (28) und über 60 weitere Quarter Horses sind 25 Jahre alt (oder älter!) mehr...
Cutting: Weitere Turniertermine der Royal Bavarian Cutters sind online mehr...
EWU: Präsident Walter Grohmann legt mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder mehr...


Die Beiträge der 52 vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.