31. 7. 14 - WRWS (hpv) - Die Deutsche Reining-Equipe für die Weltreiterspiele in Frankreich.
(HPV).
Die Entscheidung über die Besetzung der deutschen Mannschaft war gefallen, als fünf Reiner zu einem kurzen Trainingslager auf den LQH-Schwantelhof nach Bitz eingeladen wurden.
Deutschlands Mannschaft in Frankreich: (v. l.) Grischa Ludwig, Kay Wienrich, Alexander Ripper, Volker Schmitt, Dr. Matthias Gräber; Nina Lill und Nico Hörmann sind nicht mit aufs Bild gekommenDeutschlands Mannschaft in Frankreich: (v. l.) Grischa Ludwig, Kay Wienrich, Alexander Ripper, Volker Schmitt, Dr. Matthias Gräber; Nina Lill und Nico Hörmann sind nicht mit aufs Bild gekommenDoch bevor sich die Reiter auf den Weg nach Baden-Württemberg machten, folgte eine Hiobsbotschaft: Sylvia Rzepka musste aufgrund einer Verletzung ihres Pferdes auf einen Start bei der WM in Frankreich verzichten. Außerdem konnte Nina Lill nicht am Kurzlehrgang teilnehmen, da sie zu einem Fortbildungskurs in Amerika weilte. Allerdings konnten sich die Verantwortlichen Nico Hörmann (Bünde) und Kay Wienrich (Argenbühl) ein Bild vom Trainingszustand ihres Pferdes „GR Hug A Jewel“ machen. Die Stute war vor Ort und wurde von ihrer Besitzerin Vanety Korbus (Straubenhardt), dreifache Deutsche Meisterin (2011 – 2013) bei den Jungen Reitern, in Bitz vorgestellt.
„Wir werden bei den Weltreiterspielen in Frankreich mit vier sehr erfahrenen Reitern an den Start gehen. Schade ist zweifelsohne, dass sich Sylvias Pferd kurz vor dem Lehrgang in Bitz eine Verletzung zugezogen hat. Wir hatten auch diese erfahrene Reiterin für die WM nominiert. Aber trotzdem ist mit etwas Glück durchaus eine Medaille drin“, erklärte Nico Hörmann. Auch Bundestrainer Kay Wienrich schaut zuversichtlich den Weltreiterspielen entgegen. Er sagte: „Ein sehr gutes Team. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft auf dem Championat ihr Bestes geben wird.“ Der Mannschaftswettbewerb findet am 25. und 26. August 2014 statt. Die besten Reiter werden dann am 30. August im Einzelfinale antreten.
Bei den bisherigen drei FEI-Weltreiterspielen, an denen auch die Westernreiter teilnahmen, belegten die heimischen Reiner in Jerez de la Frontera (Spanien 2002) im Team-Wettbewerb Platz vier und in der Einzelwertung durch Volker Schmitt Rang sieben. In Aachen (2006) wurde die Mannschaft ebenfalls auf Platz vier eingereiht und als beste deutsche Reiterin wurde Sylvia Rzepka auf Rang acht im Endklassement platziert. Auf der WM in Lexington 2010 (Kentucky, USA) schließlich wurde in der Team-Wertung Rang sechs notiert, und Grischa Ludwig wurde als Fünfter bester europäischer Teilnehmer.

Die Teilnehmer:

Nina Lill (Börsborn) mit „GR Hug A Jewel“: Die 25-Jährige aus Börsborn gewann bereits 2009 im Sattel von „Lena Little Jewel“ bei den FEI-Europameisterschaften in Rieden/Kreuth sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft (Steffen Breug, Daniel Schlömer, Nico Hörmann) zwei Goldmedaillen für Deutschland. Im gleichen Jahr triumphierte die couragiert reitende Amazone mit „RS Bon Ton Jac“ bei den nationalen Titelkämpfen in Aachen. Mit der achtjährigen von Georg Ripper gezogenen American-Quarter-Horse-Stute „GR Hug A Jewel“, Besitzerin ist Vanety Korbus, liegt Nina Lill derzeit auf Platz vier der NRHA-Open-Weltrangliste. Die Reiter-Pferd-Kombination gewann Anfang Juli den Dreisterne-CRI auf der CS Ranch in Givrins (Schweiz).

Alexander Ripper (Fürth-Kröckelbach) mit „Wild At The Bar“: Der Reiter ist mit „Wild At The Bar“ der amtierende FEI-Doppel-Europameister von Augsburg 2013. Sowohl im Einzel als auch im Team-Wettkampf (Sylvia Rzepka, Grischa Ludwig, Volker Schmitt) wiederholte er seinen Erfolg von 2003. Denn bereits beim ersten kontinentalen FEI-Championat grüßte er im italienischen Reggio Emilia mit „Solanoswarles Boy“ im Einzel und zusammen mit Maik Bartmann, Jürgen Pieper und Oliver Stein im Teamwettbewerb als Europameister. Zudem kann der bekennende Eintracht-Frankfurt-Fan zahlreiche nationale und internationale Erfolge in FEI- und FN Wettbewerben vorweisen. Mit dem zehnjährige American-Quarter-Horse-Hengst „Wild At The Bar“ hat Alex Ripper seit 2009 einen Vierbeiner der Güteklasse 1A unter dem Sattel.

Volker Schmitt (Parkstein) mit „Smokin Mifillena“: Volker Schmitt ist schon seit vielen Jahren im „Geschäft“. Er gewann mit „Chex Enterprise“ die Einzelwertung beim ersten CRIO (Concours de Reining International Officiell). Der vielfache Bronze-Trophy-Champion, FEQHA-European-Champion und Futurity-Sieger, der bisher über 500.000 US-Dollar gewann, war 2002 mit der Mannschaft Vierter auf den FEI-Weltreiterspielen in Jerez de la Frontera (Spanien). Auf der FEI-Europameisterschaft 2013 in Augsburg errang er mit „Smokin Mifillena“ Mannschaftsgold. Den achtjährigen American-Quarter-Horse Hengst, der im Besitz von Sonja Lubas steht, wird Volker Schmitt auch auf der WM satteln.

Grischa Ludwig (Bitz) mit „Custom Del Cielo“: Der Baden-Württemberger hat bisher weit über 400.000 US-Dollar auf NRHA-Wettbewerben gewonnen. Der 40-Jährige betreibt zusammen mit Sylvia Maile einen Ausbildungs- und Trainingsstall auf der Schwäbischen Alb in Bitz. Nach seiner Reservistenrolle bei der WM 2002 in Jerez de la Frontera (Spanien), der Teilnahme an den FEI-Weltmeisterschaften 2006 in Aachen und 2010 in Kentucky (USA) wird Grischa Ludwig in Frankreich zum vierten Mal bei den Weltreiterspielen dabei sein. Der zweifache Deutsche Meister (FN, 2001, 2004) und mehrfache DQHA-German- und AQHA-European-Champion wurde 2007 und 2013 mit der deutschen Equipe FEI-Europameister. Bei den Weltreiterspielen 2010 in Kentucky belegte der Schwabe Rang fünf. Bei den Weltreiterspielen in Caen wird er sein EM-Pferd „Custom Del Cielo“ reiten, einen siebenjährigen American-Quarter-Horse Hengst, der von Hill Greg (Huron/Ohio, USA) gezüchtet wurde und im Besitz von Fabian Strebel (Schweiz) ist.

Nico Hörmann (Bünde), Equipe-Chef: Im Mai 2012 stellte DOKR-Geschäftsführer Dr. Dennis Peiler Nicolas Hörmann als neuen Koordinator Distanzreiten und Reining vor. Unter der Leitung des zweimaligen Team-Europameisters (2007, 2009), Vize-Europameister im Einzel (2007) und mehrfachen Medaillengewinner bei den Deutschen Meisterschaften, sammelten die Westernreiter auf den kontinentalen Championaten mit Nicos „Hilfe“, als Teilnehmer und Equipe-Chef, insgesamt neun Gold- und je sechsmal die silberne- und bronzene Medaille.

Kay Wienrich (Argenbühl), Bundestrainer: Er trainiert den A- und B-Kader und ist gesamtverantwortlich für die Disziplin Reining. Der im April 1957 geborene Kay Wienrich übernahm im WM-Jahr 2006 das neugeschaffene Amt des Bundestrainers Reining. Auch sportlich blickt der Trainer auf eine erfolgreiche internationale Karriere zurück. Diese begann 1982 und gipfelte 2002 mit der Teilnahme an den Weltreiterspielen in Spanien, wo Reining erstmals auf dem Programm stand.

Dr. Matthias Gräber (Weinheim), Vorsitzender Beirat Reining von DOKR und FN: Auf dem Aktiventreffen der Kaderreiter am 29. März 2013 in Kreuth wählten elf anwesende Reiner den Tiermediziner Dr. Matthias Gräber aus Weinheim einstimmig zu ihrem neuen Disziplin-Beirats-Vorsitzenden Reining beim Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR). Nach der Bestätigung durch die Mitgliederversammlung im Mai des Jahres trat er die Nachfolge von Paul Kratschmer an.


30. 7. 14 - WRWS/NRHA (rb) - Das war das zweite Regio-Turnier der NRHA Hessen auf dem Höhenhof.
(Silvia Petri)
Bei schönem Sommerwetter fand am letzten Juli-Wochenende unsere zweite Regio-Show in Nidderau-Ostheim statt. Die Starterzahlen waren mit über 60 Starts, wie auch die Stimmung, dem Wetter entsprechend super.
Mehr…

NRHA-Breeder’s-Futurity: „Rookie of the Year“-Finale ist Einladungsturnier.
Wie bereits angekündigt, wird das Finale um den erstmals ausgetragenenen Titel „Rookie of the Year“ im Rahmen der NRHA-Breeder’s-Futurity ausgetragen. Bitte beachten: Hierfür ist keine Meldung erforderlich! Die 20 Jahresbesten (von Ostern, Derby, Erbach und einigen Regio-Turnieren) werden von der NRHA Germany eingeladen. Es fallen keine Startgebühr bzw. Judge-Fee an.
Mehr…

Adrienne SpeidelAdrienne Speidel

WEG 2014: Adrienne Speidel startet für die Schweiz.
(SVPS)
Die Selektionskommission Reining des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS hat die Selektion für die Weltreiterspiele in der Normandie (FRA) vorgenommen. Selektioniert wurde Adrienne Speidel, Hombrechtikon (ZH), mit ihrem Quarter-Horse-Wallach „Chexylution“.
Mehr…

Ann Fonck-Poels entscheidet italienische Maturity für sich.
Mit einer 224,5 gewann Ann Fonck-Poels mit „Wimpys Short Stepp BB“ (Bes. Alissa Leloux) die italienische Reining-Maturity. Res.-Champion wurde ihr Mann Bernard mit „A Chick In Hollywood“ (Bes. 23 Quarter Horses) – der Score 223,5.
In der Non-Pro ging der Titel an Manuel Bonzano und seinen „High Point Reiner“ (218) vor Pietro Paolo Ambrosini mit „At Andrewood“ (214,5).
Beste Deutsche war Gina Maria Schumacher mit „Spookin Right On“. die mit einer 213,5 auf Platz 4 kam.


30. 7. 14 - WB - Robust, wendig, schnell: Quarter Horses werden zunehmend beliebter im königlichen Polo-Sport mehr...
FEI-Weltreiterspiele: Das ist die „Equipe Tricolore“ der Gastgeber / ClipMyHorse überträgt Dressur und Springen live mehr...
Paint Horse-Sport: „So viele wunderschöne Paints“ – weiterer Leserbrief zur German Paint mehr...
EWU-Rheinland: Zeitplan und Pattern für die Landesmeisterschaft in Langenfeld vom 8. – 10. August mehr...
AQHA: Alle Ergebnisse und Bilder vom „Ride Of America“ in Wenden mehr...


30. 7. 14 - WRWS - Die Organisatoren der WEG 2014 Normandy heben vier Pferderassen besonders heraus und ehren diese anlässlich der Spiele in einer speziellen Zeremonie.
Eines davon ist das American Quarter Horse, dessen Zuchtverband AQHA den Reining-Sport in besonderem Maße fördert. 

 

WEG 2014: „The Quarter Horse becomes the Games' 4th Horse of Honor“

Das „Normandy 2014 Organizing Committee“ ist stolz, das American Quarter Horse als „Horse of Honor“ auf den „Alltech FEI World Equestrian Games™“ 2014 in der Normandie, Frankreich, willkommen zu heißen.

Das American Quarter Horse ist das vielseitigste Pferd der Welt und die bevorzugte Rasse für die Disziplin Reining. Egal ob Sliding Stops, Spins oder schnelle Zirkel, das American Quarter Horse übertrumpft mit seinen Eigenschaften andere Rassen – und seine Intelligenz, die sanfte Art und auch das Temperament machen es einzigartig.

Keine andere Organisation unterstützt den Reining-Sport mehr als die American Quarter Horse Association in Amarillo, Texas.

Lesen Sie die ganze Nachricht hier.

Weitere Informationen zu den „2014 Alltech FEI World Equestrian Games“.

An diesen Tagen geht die deutsche Mannschaft im Kampf um den Titel an den Start, weitere Infos zur Reining auf den WEG.

 


30. 7. 14 - WRWS - Helga Hommel via facebook:

Horsemanship-Pattern-Training unter Richteraspekten
am 10. Aug. um 11 Uhr mit Helga Hommel auf der Pleasure Hill Ranch.
Trail-Pattern-Training unter Richteraspekten
am 10. Aug. um 14 Uhr bis ca 16 Uhr mit Helga Hommel auf der Pleasure Hill Ranch.
Nähere Informationen unter www.helga-hommel.de


29. 7. 14 - WRWS - ClipMyHorse.TV überträgt von den Weltreiterspielen.
Warendorf (fn-press).
Gute Nachrichten für alle Reitsportfans: Das Internetportal ClipMyHorse.TV überträgt alle Spring- und Dressurprüfungen von den Weltreiterspielen, sofern diese nicht live im deutschen Fernsehen gezeigt werden.
„Wir freuen uns sehr, dass ClipMyHorseTV als offizieller Medienpartner TV der FN live aus der Normandie berichten wird“, sagte Soenke Lauterbach, Generalsekretär der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Zu sehen sein werden auch die Eröffnungsfeier und die Schlusszeremonie.
Die Livebilder aus der Normandie sind für jedermann kostenlos.
Premiummitglieder von ClipMyHorse.TV haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich alle Ritte auch im Vollbildmodus und später in aller Ruhe im Archiv zu betrachten. Aus lizenzrechtlichen Gründen können allerdings nur Zuschauer in Deutschland die Übertragung und Aufzeichnung ansehen.
Die Weltreiterspiele finden vom 23. August (Eröffnungsfeier) bis zum 7. September in der Normandie in Frankreich statt. Hier werden die Weltmeister in den drei olympischen Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit sowie in Para-Dressur, Fahren, Voltigieren, Reining und Distanzreiten ermittelt.
ClipMyHorse.TV ist der führende Anbieter für Live-Übertragungen von Reitsport und Zucht in Deutschland. Jährlich berichtet das Internetportal von über 300 Events in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz, auf die man entweder am Computer oder auch per iPad oder iPhone zugreifen kann. Alle Live-Streams werden außerdem aufgezeichnet, so dass mittlerweile ein Archiv mit über 30.000 Stunden Videomaterial vorhanden ist.
Hb


29. 7. 14 - WRWS (hpv) - Nico Hörmann (Bünde) und Markus Süchting (Steyerberg) bei DM-Qualifikation auf Platz eins.
(HPV).Nico Hörmann hat nichts von seinem Können eingebüßtNico Hörmann hat nichts von seinem Können eingebüßt
Er hatte es angekündigt: „Ich werde jedes Jahr an fünf oder sechs Turnieren teilnehmen, je nachdem, wie es meine Zeit erlaubt, und schauen, was sportlich noch so geht“, erklärte im Mai 2012 Nico Hörmann vor seinem Wechsel aus dem Stall Wellmann (Bünde) an einen Schreibtisch beim Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) in der „Reiterhauptstadt“ Warendorf.
Am Wochenende war es jetzt wieder soweit. Beim Turnier auf der Circle-„L“-Ranch bei Volker Laves in Wenden (Kreis Nienburg) nahm der DOKR-Funktionär an einer Qualifikations-Prüfung für die deutsche Meisterschaft (FN, Reining Senioren) teil. Teilnehmer und Zuschauer staunten nicht schlecht, als Nico Hörmann im Sattel von „Is Holly Golly Time“ (im Besitz von Bernhard Föst) seinen Lauf beendet hat. Wurde der zweifache Mannschafts-Europameister (2007 und 2009) doch zusammen mit Markus Süchting (Steyerberg), der „KR Go Red Go“ aufgezäumt hatte, von den Juroren auf den ersten Platz gesetzt.
„Hörmann hat nichts von seinem Können eingebüßt“, bestätigten Kenner der Szene. Auf Rang drei wurde Elias Ernst (Windeck) mit „Reds Rooster Delmaso“ platziert. Die folgenden Plätze belegten: 4. Hennig Koopmann (Upgant-Schott) mit „GH Null Null Sieben“, 5. Markus Süchting (Steyerberg) mit „Piepers Little Step”, 6. Petra Fiedler (Elmenhorst) „Lads Last Aladincody”, 7. Ralf Seedorf (Dönsel) mit „Banjam“, 8. Ralf Seedorf (Dönsel) mit „Sweet Little Shino“.
Der Koordinator für Reining, Distanzreiten und Para-Equestrian beim DOKR hatte es nach seiner Prüfung sehr eilig. Denn vor ihm stand die rund 680 Kilometer weite Fahrt auf den Schwantelhof nach Bitz. Dort traf sich die deutsche Reining-Equipe für die Weltreiterspiele in Frankreich zu einem Kurzlehrgang unter Bundestrainer Kay Wienrich.


28. 7. 14 - WRWS/NRHA (rb) - Nur noch vier Tage: am Freitag beginnt NRHA-Germany-„Speed in Style“.
Am kommenden Freitag, den 1. August, beginnt in Erbach das NRHA-„Speed In Style“ 2014 um 8.30 Uhr mit der Jackpot-Open. Ihr folgt die bislang größte Klasse des Turniers, die Jackpot-Non-Pro mit 45 Startern. Insgesamt werden über 100 Pferde am Start erwartet.
Mehr…

Miss Tinseltown ist NRHA-All-Time-Leading-Dam.
Die All-Time-Leading-Dam der NRHA heißt Miss Tinseltown, im Besitz von NRHA-Million-Dollar-Owner David Silva, Sr. Ihre Fohlen haben über $ 680.750 in der Reining-Arena gewonnen.
Mehr…

Weikersdorf: Österreichische Staatsmeister Reining gekürt.
Es waren sich alle einig: die Meisterschaftslokation wurde mit dem HCHC in Weikersdorf perfekt gewählt. Sowohl die Bedingungen als auch das Ambiente ließen keine Wünsche mehr offen, so dass einem gelungenen Veranstaltungswochenende nichts mehr im Wege stand. Die Rider’s-Lounge war rund um die Uhr geöffnet und entpuppte sich zum allgemeinen Treffpunkt, um die Bewerbe mit zu verfolgen, gemeinsam mit den Arrivierten mit zu fiebern und die gezeigten Ritte analysieren zu können.
Mehr…

Riesen-Erfolg: erste NRHA-Bayern-Mitte-Regio-Maturity.
(Roland Kirchner)
Als Riesen-Erfolg konnten wir unsere erste Regio-Maturity verbuchen. Mit 96 Paid-Warm-ups und 315 Starts war dies wieder ein gut besuchtes Turnier unserer Regional-Gruppe. Viel Lob bekamen wir wieder für unsere hervorragende Organisation, den super bearbeiteten Boden und unsere Freundlichkeit in der Meldestelle. Auch unsere Richter Jule Rosner, Steffen Kraft und Simon Friedle wurden sehr gelobt. (Zitat: Endlich wieder Richter, die unsere Ritte korrekt bewerteten!) Dieses Lob musste einfach weitergegeben werden!
Mehr…


28. 7. 14 - WB - AQHA: Alle Ergebnisse und Bilder vom „Ride Of America“ in Wenden mehr...
Horse Country USA: Bilder und Erlebnisse auf der 14-Tage-Ranch-Tour von Aileen Häberle mehr...
AQHA: Open-Performance-ROM für „Puros Whizzling Storm“ mehr...
Schweden: Verena Klein gewinnt auf „Olena Joe Cody“ die Summer-Reining-Show in Bökeberg mehr...
Paint Horse-Sport: „Diese Art Western zu reiten“ – weiterer Leserbrief zur German Paint mehr...
EWU-Baden-Württemberg: Das sind die Ergebnisse der Landesmeisterschaft 2014 mehr...
DQHA-RPS: Die Landesmeisterschaft vom 5. – 9. September zieht um nach Laubach mehr...
EWU-Bayern: Zeitplan und Pattern für das Turnier Stadtlauringen am 2./3. August mehr...
Niederlande: Das sind die Ergebnisse der Low-Land-Cutting-Tour-Show in Brunssum mehr...
Österreich: Videoclips, Ergebnisse und Bilder der Austrian-Reining-Maturity in Weikersdorf mehr...
Italien: Ann Fonck-Poels gewinnt auf „Wimpys Short Step BB“ die Reining-Maturity in Incisa Scapaccino mehr...
NRHA-Bayern-Mitte: Bericht, alle Ergebnisse und Bilder von der Regio-Maturity in Kreuth mehr...
Rückschlag: Mercuria-Cutting auf der EquitaLyon in Frankreich wird abgesagt mehr...
TV-Tipp: Westernreiten bei „hundkatzemaus“ am 2. August auf VOX mehr...
AQHA: Ausschreibung/Nennung für das Datteln-Open am 27. September mehr...


28. 7. 14 - WRWS - EWU-News & Infos

Aus den Landesverbänden:
EWU-LV Sachsen/Sachsen-Anhalt
Die Ausschreibung für die Landesmeisterschaft Sachsen/Sachsen-Anhalt ist nun online.


Die Beiträge der 52 vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.